Architekturbüro Engelhardt

angelegt am: 14.09.05 / 6363x angezeigt

Telefon: 09364-9374
Telefax: 09364-7608
EMail: info@engelhardtplan.de
Homepage: www.engelhardtplan.de

J. Engelhardt, Architekt


Brunntalstr. 2
DE-97267 Himmelstadt

Nur die Sonne schickt keine Rechnung

Neubau, Umbau, Sanierungen, Sanierung von Schadstoff- und Schimmelpilzbelasteten Gebäuden, Energieberatung, ökologisches Bauen,Heizen mit Umweltenergie Sanierungsberatungen, Energieausweis, Sicherheitskoordination, Bauen und Sanieren für Allergiker und MCS Kranke. Brandschutzkonzepte

Die aktuellesten Bilder

Noch keine Bilder vorhanden

Die aktuellesten Kommentare

ja

06.04.2010 | Pferdestall in Wohnraum ändern. Nutzungsänderung notwendig?

Schimmelbekämpfung

18.11.2009 | Nach Sanierung Schimmel im Bad

Schimmelbekämpfung

18.11.2009 | Nach Sanierung Schimmel im Bad

Die aktuellsten Gästebucheinträge

Hallo Herr Engelhardt

Rufen sie mich in Sachen "Staubläuse" doch einfach mal kurz an (0179 3953590)

Gruß

L. Parisek

Mutabor
Mitglied der Fachwerk.de Community
PARISEK saniert GmbH & Co KG | | 28.04.11

Hallo Herr Engelhardt,
bin beim googlen auf Sie bzw. dieses Portal gestoßen.
Viele KluGe Grüße aus Bad Kreuznach,
Holger Nißen

Klima- und Gesundheitsschutz durch REACh-konforme Bauweise
Mitglied der Fachwerk.de Community
Ha.B.T. HausBauTechnik | | 29.11.10

Hallo und guten Abend Herr Engelhardt!

zu Ihrem Textbeitrag :Temperierung mit der Sonne
.....
"ich empfehle in diesem Zusammenhang eine Gebäudetemperierung mit der Sonne (Sonnenenergie wird über das Umweltenergiedach aufgenommen und weitergeleitet. Zuerst wird der Pufferspeicher über die Sonnenenergie aufgeladen.
Über den Pufferspeicher wird das Brauchwasser und der Heizungskreislauf auf die gewünschte Temperatur erwärmt. Ist der Pufferspeicher gesättigt, wird die Wärme automatisch in eine Flächenheizung bzw. Baukernaktivierung weitergeleitet. Wird von den beiden vorgenannten Abnehmern keine Energie benötigt, wird diese in den Erdwärmespeicher weitergeleitet und für die Heizsaison gespeichert. Dies lässt sich auch umkehren, d. h. die Kälte des Winters wird zur Kühlung des Gebäudes in einem anderen Bereich abgelagert.) So ist selbst eine reine "Sonnenheizung" möglich."
...


was ist eine "Baukeraktivierung" und wie funktioniert der "Erdwärmespeicher" ?
Wie bekomme ich die Wärme von dort wieder zurück? - mit ner Wärmepumpe?
Ist es nicht sinnvoller, auf den großen Wasserspeicher etc... zu verzichten, eine Luft/Wasserwärmepumpe einzubauen, das Dach komplett für PV zu nutzen und damit die WP zu betreiben?

...Ich bin z zt. am Überlegen, welche Hzg. ich in mein Sandsteinhaus von 1630 mit 35qm Grundfläche, mit Gewölbekeller darunter einbaue....

Danke Für Ihre Antwort!
Viele Grüße
Bernd Herberich

weniger ist mehr - aber richtig!
Mitglied der Fachwerk.de Community
| 25.05.10

Hallo Herr Engelhardt,

wir sanieren gerade einen alten Hof Baujahr 1900.
Über der Kappendecke des alten Stallgebäudes wollen wir einen Parkettboden legen.
Könne Sie mir mitteilen wie der Bodenaufbau sinnvollerweise auszusehen hat.

Vielen Dank mfg Franz Maurer



| 25.07.06

Hallo Herr Engelhardt,

wir wollen gerne Massivholzdielen verlegen, es ist ein Altbau aus den 1950er Jahren. Durch eine Unterkonstruktion würden wir
Raumhöhe verlieren; Sie kennen die Nachteile.
Als Alternative wird uns Elastilon angeboten, eine Klebefolie. Die Folie besteht aus dem Basismaterial - physikalisch vernetzter Polyolefinschaum mit integrierter elastischer Klebeschicht.
Das klingt irgendwie ungesund - haben Sie da Erfahrungen, einen Rat, einen Link o.ä. ?

Besten Dank im Voraus



| 11.04.06