Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Nordseite (Sichtfachwerk) mit Holz verkleiden - ohne Dämmung

Hallo,

die Nordseite unseres Fachwerkhauses soll einen Wetterschutz bekommen, ohne Dämmung, da wir innen auf Lehm mit Holzweichfaserplatten gedämmt haben.
Mein Plan: ... » alles lesen

Gestrichene Lehmputzwand ausbesssern

Hallo zusammen,
wir renovieren zwei Zimmer im Haus. In beiden Räumen ist Lehmputz an den Wänden, der mit weißer Kaseinfarbe gestrichen ist.
Jetzt müssen die Wände ausgebessert werden (Bohrlöcher, Risse etc.) und ein Teil neu verputzt werden (wo alter Fliesenspiegel war). Dazu hätte ich ein paar Fragen:

1. Kann man auf einer mit Kasein gestrichenen Wand einfach
mit neuem Lehmputz eine dünne Schicht aufziehen?
2. Oder muss die Farbe vorher runter?
3. Und wenn ja wie?
4. Muss man den alten Lehmputz vornässen, bevor die neue
Schicht aufgetragen wird?
5. Kann ich auf Lehmputz auch einen anderen Putz auftragen?
6. Wenn ja, welchen und worauf muss ich dann achten, damit
mir die neue Putzschicht "nicht abstürzt"? » alles lesen

Welcher atmungsaktive Anstrich auf Kalkspachtel?

Hallo zusammen.

Dies ist eine Fortsetzung des Themas, welches vom System leider nach 30 Tagen in das Archiv verschoben wurde:

http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/welcher-atmungsaktive-anstrich-auf-kalkspachtel-270542.html

@ Mario

Danke. Ich habe versucht, die Fehlstellen mit einem kleinen Pinsel nachzubessern. Das war erfolglos. Ich habe dann mit GekkkoSOL die Furchen zugespachtelt. Um die Ränder plan zu bekommen, muss mit dem Spachtelwerkzeug ordentlich gekratzt werden. Das Ergebnis ist optisch mangelhaft. Ich werde nun ganzflächig eine neue Schicht Kalkhydrat (Streichkalk) mit Bürste oder Rolle auftragen, um eine gleichmäßige Oberfläche zu erreichen. Mal schauen, ob das klappt. Vielleicht sollte ich auch einfach eine weitere Schicht GekkkoSOL auftragen. GekkkoSOL hat hervorragende Deckeigenschaften und erinnert mich mehr an dünnen Putz als an Farbe. Ich bin mir unschlüssig.

@ Wittenberger Werkstätten

Danke. Auf die Möglichkeit einer zu starken Verdichtung der Oberfläche bin ich natürlich nicht gekommen. Glänzende Stellen (Stichwort Sinterung) sind mir vor dem Streichen nicht aufgefallen. Nein, keine Sorge, ich habe den Glauben an den Kalk nicht verloren. In Anbetracht eines Termindrucks bin ich nur davon beeindruckt, dass die Verarbeitung so viel Fachwissen und Praxis erfordert. Interessant finde ich die Materie bezüglich meiner Lehmhütte in Portugal. Dort haben sich meine Kinder beim Außenanstrich bislang mit normaler Billig-Wandfarbe aus dem Supermarkt versucht. Eine große Sünde, wie ich mittlerweile weiß. Nun muss ich schauen, dass ich das Zeugs wieder herunter bekomme. Vielleicht erreiche ich dort mit viel Geduld ja noch einen Außenanstrich mit Verkieselungseffekt. Das Thema hat mich durchaus gepackt. Nur diese Oberfächenreparaturen des Streichkalks in meinen Bädern betrachte ich jetzt mehr als lästig und Zeit raubend. » alles lesen

Kalk auf Fermacell Innenwand/Trennwand Holzständer

Hallo liebe Gemeinde, eine kurze Frage, da ich aus verschiedenen Aussagen nicht ganz schlau geworden bin ;-)
Wir haben nun den Flurbereich fast fertig, selbst mit Kalk verputzt, wurde richtig gut und hat teilweise richtig Spass gemacht. Gut, Decke mit Schwamm bearbeiten und Gewebe über Kopf verarbeiten ist aus Laiensicht schon Scheisse, aber anyway ...

So, jetzt haben wir eine Abtrennung zwischen Küche und Eingangsbereich mit Schiebetür, Holzständer mit Fermacell beplankt. Ich will nachher die letzte Lücke schliessen und dann abspachteln.

Jetzt zur Praxis : Zieh ich die Spachtelmasse dann vollflächig drüber oder nur so dass die 5mm Fugen zu sind ?

Wie lange wartet man dann bis zur nächsten Schicht, wir würden gerne wie im Rest des Flurs Kalkputz auftragen. Muss da jetzt noch was drunter, also eine Art Grundierung ?

Ich frag nur deshalb, weil die Fugenspachtel ist Gipsig, kann man da einfach Kalk drüber ziehen ?

Bei einer anderen Wand hatten wir zur UNterstützung eine Firma im Haus, die auch eine Fermacellwand mit Kalk verputzt hatte, aber da wir in diesen Tag Vollzeit arbeiten waren, haben wir nicht mitbekommen, ob da nochmal was grundeirt wurde oder so.

OK, sorry, Frage war doch nicht so kurz ;-)

Ich würde mich über eine einfache "Rezeptanweisung" freuen, so wie :

* Spachtel drüber ziehen (vollfl./Fugen)
* xx Stunden/Tage warten
* Grundierung aus (Kaseindings,Kalkschlämme, Schlumpftränen)
* xx Stunden/Tage warten
* Kalkputz aufziehen (mit oder ohne Gewebe)

Die Wände sind im Bereich von ca. 80-100cm breite, 205 cm Höhe.

Danke schonmal und Gruß.

PS: Die neue Optik der Seite gefällt mir » alles lesen

Geeignetes Material als Hofbelag

Hallo,
zwischen unserem Wohnhaus und der Scheune liegt ein dreieckiger Hof, ca. 150m², Gefälle zu einer gepflasterten Rinne vor der Scheune.
Aktuell ist der Hof unbefestigt, Felsenkies, Schotter, Reste vom Estrichsand, gewachsener Boden.
Im Winter, besonders wenn´s gefroren war und anschließend Regnet ist das ne rechte Sauerei und es wird viel Dreck mit die Treppe hochgetragen. ... » alles lesen

Wo kann ich einen Gafferzaun online kaufen?

Danke im Voraus! » alles lesen

Fachwerk Hohlbalkendecke Lehm entfernen - Schallschutz

Hallo Community,

ich bin Daniel 42 und saniere seit geraumer Zeit ein Fachwerkhaus von ca. 1830. Ich lese sehr gerne hier in den Beiträgen und habe mich nun entschlossen selber konkret um Rat zu bitten. Ich muss leider (siehe Bild) die Lehmschicht zwischen den Holzbalken einer Zimmerdecke entfernen da ich nicht genügend Platz für die Auflattung habe für den geplanten Fußboden aus OSB-Platten. Ich weiß wohl dass diese Lehmschicht das Beste für solch eine Holzbalkendecke ist. Wie oder mit welchem Füllstoff kann man noch diesen Hohlraum füllen damit man einen Schallschutz erhält mit Berücksichtigung der Bauphysikalischen Eigenschaften. Wie verhält sich der Hohlraum wenn er durch eine OSB-Decke quasi versiegelt wird? Welche Dämmung kann den Anforderung gerecht werden? Ich habe Angst dass unangemessene Dämmung über die Jahre zu Schäden am Bauwerk führen kann. Über Hilfreiche Kommentare bin ich sehr dankbar! » alles lesen