Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Knacken in der Wand nach WDVS

Hallo liebe Benutzer vom Fachwerk-Forum,
schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren.
Jetzt habe ich aber leider ein Thema, zu dem ich keine konkrete Info gefunden habe.
... » alles lesen

Dämmung Katen Bj. 1860 mit Porenbetonwand?

Hallo und guten Tag,

ich habe nun schon viel über Innendämmung in alten Fachwerkhäusern und dergleichen gelesen, dass es keine Jahrhundertlösung geben wird ist auch klar, dennoch möchte ich hier gerne eine Frage in die Runde werfen.
... » alles lesen

Schimmelproblem im Altbau beseitigen

Hallo,

habe jetzt schon einige Stunden damit verbracht, Berichte von "Leidgenossen" zu lesen. Hierzu wurden bereits viele Lösungen und Tips gegeben.
... » alles lesen

Neuer Fußboden auf alter Holzbalkendecke

Hallo liebe Forengemeinde.

Wir sind im Besitz eines Fachwerk-Bauernhauses (EFH) mit Baujahr vor 1800. An diesem wird z.Zt. eine Außenwand erneuert (Neues, richtiges Fundament, dabei Beseitigung alter, vergammelter Balken und neue Ausmauerung der Fächer). Im ersten Obergeschoss soll nun auch der Fußboden in einem (Abstell-)Raum (ca. 2,5 * 3,5 m), der an diese Außenwand grenzt, erneuert werden aufgrund des allgemein schlechten Zustandes; konkreter Anlass ist die neue Ausmauerung der Fächer in der Wand. In diesem Raum ist momentan Estrich als Fußboden vorhanden, dieser weist aber viele große Risse auf, da sich die Wand im Laufe der Jahrhunderte und durch ein kaum vorhandenes Fundament doch ein paar Zentimeter bewegt hat. Die Decke ist entgegen dem, was das Internet als üblich bezeichnen würde folgendermaßen aufgebaut (ich hoffe man kann es auf dem Bild ein wenig erkennen):

- Deckenbalken ca. 20*20 cm
- quer darauf aufgelegte, dicht aneinander gelegte Hölzer (soweit man es erkennen kann halbrund, ca. 4 - 5 cm stark)
- darüber Lehm-Stroh-Gemisch (fest), auf den Hölzern ca. 5 - 6 cm auftragend
- darauf ca 3 cm dicker Estrich.

Im Raum sind insgesamt zwei Deckenbalken zu finden, diese verlaufen in Richtung der kleineren Länge (2,5 m). Der Abstand von Balken zu Balken bzw. Wand beträgt 110 - 130 cm.

Zusätzlich ist der Fußboden doch stark geneigt; von der einen Wand zur anderen gibt es auf den 2,5 Metern ein Gefälle von über 5 cm.

Mein Plan war es, dicke OSB-Platten oder einfache Dielen mit entsprechender Unterlattung als oberste Schicht zu verbauen, da es sich wie angesprochen doch nur um eine Abstellkammer handelt; nur eben sollte der Fußboden schon sein.

Die Frage wäre, ob und wieviel man von der vorhandenen Decke entfernen bzw. erneuern müsste bzw wie Ihr generell in diesem Fall vorgehen würdet.

Beste Grüße & Vielen Dank für die Antworten im Voraus

Johannes » alles lesen

Holländische Hohlraumsparwand

Hallo,

wir haben ein kleines Haus gekauft. Nachforschungen ergaben, das es wahrscheinlich das Wirtschaftshaus einer Ziegelei war. Aber das weiss leider niemand mehr. Niemand, auch die "Alten" im Dorf kennen noch die Ziegelei. Also besitzen wir ein 5000 m2 großes Grundstück auf dem freien Feld ohne Nachbarn. Der Traum ansich selbst.
... » alles lesen

Pitch pine ausbauen

Folgende Herausforderung: In unserem Altbau liegt in 3 Zimmern ein schöner, gut erhaltener Pitch pine Dielenboden. In den restlichen Zimmern liegt ein furchtbares Gemisch von Stäbchenparkett, Schieferfliesen und Marmorplatten. Ein Angebot vom Schreiner die restlichen Zimmer mit Pitch pine zu verlegen ist um einiges teurer als alles rauszunehmen und neue Dielen zu verlegen, Fichte zum Beispiel. sehr schade um die schönen 3 Zimmer.

Jetzt wird im Nachbarort ein Pitch pine Boden, exakt selbes Format, Holz, Farbe etc. Zum Selbstausbau verkauft. 120m2.
... » alles lesen

Haustür Eiche neues Leben einhauchen

Hallo, wer kann mir Tipps geben zu dieser Haustür. Wie kann man diese behandeln und ihr neues Leben einhauchen.
Habe von der Materie jetzt keine große Erfahrung, weiß nur das man ölen, wachsen kann.
Das Haus dazu wurde erst vor kurzem gekauft und der Vorbesitzer hat da nicht viel getan um die schöne Ansicht zu erhalten.

Danke für eure Ratschläge. Gartenjockele » alles lesen