Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Wärmedämmung Stahlträger

Hallo,

bei meiner Hütte werden derzeit einige Fenster vergrößert und Wände abgetragen.
Dazu werden einige Auflager betoniert und Stahlträger eingezogen. ... » alles lesen

Dämmung der Kellerdecke

Hallo1
Wir haben in unserem Bruchsteinhaus eine Beton-Kellderdecke, die ich nun dämmen wollte.
Eigentlich wollte ich mit Topdec (Steinwolle) dämmen, da der Keller aber feucht (nicht nass) ist wurde mir aufgrund der saugenden Eigenschaft von Steinwolle davon abgeraten.
Also wohl doch Styrodur (Styrodur 3000CS) in Höhe von 8 cm möglich. ... » alles lesen

Neue Dämmung (winterfest) ins alte Mobilheim

Hallo Fachwerk-Community,

wir haben uns ein Mobilheim (siehe Bild)gekauft, das wir auch im Winter nutzen wollen.
... » alles lesen

Durchängende Deckenverkleidung in Altbau mit Balkendecke - Was tun?

Hallo zusammen,
ich saniere aktuell einen Altbau von 1925.
Die Zwischendecken sind aus freiliegenden Balken.
In einem EG Zimmer ist uns nun aufgefallen, dass die Deckenverkleidung (scheint aus Gipsplatten zu sein) in der Mitte durchängt um ca. 3cm. ... » alles lesen

Wasserleitungen Ziegelwand überputzen

Guten Morgen allerseits,

Im Zuge meiner Badrenovierung, wurden die alten Wasserleitungen getauscht und neue an anderer Stelle gelegt.
Resultat viele Mauerwerksausbrüche, zum Teil recht tief (bis 7cm) die ich mit Leichttonmörtel (LTM 81) allesamt verschlossen habe. ... » alles lesen

Streichputz, Pinselputz, Schlämmputz, Scheuerputz, Kalkschlämme

Liebe Fachwerkgemeinde,

meine Gartenmauer besteht aus Feldbrand- bzw. Ziegelsteinen. Sie war früher die Innenwand eines 1927 erbauten Stalls, der bis auf Höhe der jetzigen Gartenmauer abgebrochen wurde. Derzeit wird die Mauer mit einer Mauerabdeckung versehen, den Kalkputz habe ich entfernt. Die Fugen (Kalkmörtel) sind zwar weich und sandig, aber nicht ausgebrochen.
Die Mauer wirkt teilweise feucht, möglicherweise durch die Ausdünstungen der Schweine, die dort gehalten wurden, wobei es sich sowieso eher um eine feuchte Stelle meines Grundstücks handelt. ... » alles lesen

Klinkerfasade imprägnieren oder nicht ?

Hallo bin neu hier,
Hab mal eine Frage,
Wir haben ein Haus Bj. 1924 36 Klinkerwände, die wollen wir absäuern lassen neu verfügen und nun kommt es imprägnieren ja oder nein ? Manche Klinker sind gerissen und teilweise leicht porös ! Wenn Mann absäuert muss man inprägnieren? Kann es sein das nach dem inprägnieren Wasser durch die Risse kommen und bei Frost ausbrechen kann ? Wäre schön wenn jemand was dazu sagen könnte !
Dankeschön » alles lesen

Kellerwand von innen abdichten

Wir haben ein Fachwerkhaus von 1907. Hanglage. Vorne ein viel benutzter Gehweg direkt am Haus. Rückwärtig ein Feldweg man kommt ebenerdig in den Keller. Darüber eine Wohnung im Untergeschoss. Diese hat gottseidank keine Außenwände die ans Erdreich grenzen, da ist noch der Kellerabgang dazwischen. Aber in diesen Flur drückt das Wasser durch die Außenwand mitunter heftig. Den Gipsputz (!) der Vorbesitzer haben wir mühevoll entfernt und durch Kalkzement ersetzt, aber das dichtet ja noch nicht. Sind hier Wandinjektionen hilfreich? Habe gehört, das hilft nur gegen aufsteigende Feuchtigkeit,aber bei uns kommt es ja von oben (Gehweg). Abgraben von außen geht nicht, wäre auch zu teuer. Von innen abdichten? Aber wo geht dann das Wasser hin? Ist übrigens klassischer Magerbeton, eine Bodenplatte im Keller gibt es natürlich auch nicht, aber damit können wir gut leben. » alles lesen