Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Dekckendämmung - Hanf oder Seegras?

Moin!

Ich muss spätestens nächstes Frühjahr die alte Dämmung aus der Zwischendecke meines Fachwerkhauses entfernen, da sich der Marder und anderes dort breitgemacht und die Steinwolle wenn nicht zerrissen, dann zumindest zugekotet haben.
... » alles lesen

Welches Material zum Verfugen, bzw. Ausputzen einer feuchten Natursteinwand?

Hallo,

ich baue derzeit einen alten Stall zum Partyraum um.
Eine Wand ist aus groben Natursteinen. Diese Optik möchte ich behalten, allerdings sind die Fugen teilweise unschön oder nur mit Sand/Lehm verfüllt. An einigen Stellen sind auch Ausbesserungen nötig. ... » alles lesen

Installationebene Außenwand

Hallo, ich habe eine Frage zu unserer installationebene welche auf dem Bild zu sehen ist.

Ich dachte eigentlich... Der sani macht da seine Leitungen, setzt seine gis Wand davor, beplanken und fertig.
Der sani meinte ich soll den Hohlraum mit steinwolle ausstopfen. Mein Gipser hat mir geraten den Hohlraum mit perliten aufzufüllen. ... » alles lesen

Lehmputz auf Laklputz?

Hallo liebe Community,

mal eine Frage. Anbei dazu ein Foto. Ich habe in unserem Haus alle Wände vom Styropor befreit, was die Vorbesitzer angebracht haben. Dahinter tut sich das Mauerwerk auf und an einigen Stellen ist noch ziemlich fester Kalkputz / Mineralputz angebracht.
... » alles lesen

Kuhstall/Heuboden wird Wohnraum / Kappendecke / salzbelastetes Mauerwerk

Moin!

Meine Freundin und ich haben ein großes Projekt geplant. Da wir auf viele Themen treffen, die in diesem Forum besprochen werden, wollte ich gern mal unser Projekt beschreiben und hören was ihr so denkt.
... » alles lesen

Neues Parkett auf Holzdielen im Altbau, nun muffiger Geruch

Altbau von ca. 1900, Berliner Zimmer, vor 6 Jahren neues Parkett (Eiche, handverlegt von Fachbetrieb) auf altem Dielenboden verlegt (Estrich zum Ausgleich gegossen und Platten). Seit ca. 8 Monaten müffelt es in dem Zimmer immer mehr. Kann es am Boden liegen? Feuchtigkeit, die nicht entweichen kann? Rundum Fußleisen, eine sehr lange Außenwand. Mache mir Sorgen, der muffelige Gerucht nimmt zu.
Habe zunächst hier im Internet recherchiert.
Dasselbe haben wir im Bad und in der Küche gemacht, neuer Boden (Aufbau, Estrich) auf Dielen, zum Schluss Fliesen. Ist ja in fast jeder Wohnung so im Altbau.
Ich frage mich inzwischen jedoch, ob das gut ist.
Die Holzbalkendecken können doch so gar nicht "atmen"? Bin Laie, aber bekomme langsam ein mulmiges Gefühl.
Die Fachfirma sagte, das sei gar kein Problem, die alten Dielen könnten drin bleiben und das würde meist so gemacht.
Das Ganze war sehr sehr teuer und wurde unserer Meinung nach gut verlegt. Aber haben wir die Holzbalkendecke damit komplett abgekapselt? » alles lesen

Einschubdecke Restaurieren

Hallo zusammen,

im Fachwerkhaus meiner Oma sind vornehmlich Lehmwickeldecken verbaut. Nur im Wohnzimmer waren mal schöne Einschubdecken bzw. sind noch drin. Bei vergangenen Renovierungen hat man jedoch die Decke abgehängt und für die Querlattung einen Teil der Balken ausgesägt. Am Übergang von den Schwarten/Brettern auf den Balken sind dabei an diesen Stellen leider Spalte entstanden durch die die Schüttung gerieselt ist. Ich habe daraufhin die Dielen auf dem Dachboden aufgemacht (Dachboden ist nicht ausgebaut) und die Schüttung entnommen. Die Spalte habe ich von oben mit Holzleisten verschlossen. Nun möchte ich eine Leichtlehmschüttung und darunter einen Lehmstrich als Rieselschutz aufstreichen. Rieselschutzpapier möchte ich nicht verwenden, da mir natürliche Baustoffe sehr wichtig sind. Es soll allgemein kein erstklassige Wohnkomfort erreicht werden, es soll eher ein Fachwerkhaus werden, in welchem so wenig Kunststoff wie nur möglich verbaut sein soll.

Ich habe zwei Fragen zur Decke:

1. Da die alten Bretter an vielen Stellen nicht satt auf den Balken aufliegen und hier und da ein kleiner Spalt entsteht, würde ich die Spalte gerne mit Kafalterfasern (Hanf), wie man an den Fenstern auch verwendet, ausstopfen. Spricht da was dagegen?

2. Wie hoch soll die Leichtlehmschüttung eingebracht werden? Bis zu der Unterkante der Dachboden-Dielen? Oder lieber etwas Platz lassen zur besseren Belüftung um mögliche Feuchte besser abtransportieren zu können?

Viele Grüße
Stephan » alles lesen

Wand einziehen, so das Fachwerk sichtbar bleibt

Hallo,

aus räumlichen Gründen müssen wir in ein Fachwerk eine Wand einziehen. Leider wissen wir nicht wie und was wir beachten müsssen. Die Wand befindet sich im 1. Stockwerk und das Fachwerk ist stabil und in sehr gutem Zustand.
Ziel ist es ein seperates Kinderzimmer zu gewinnen. Die Wand sollte stabil, aber sie muss nicht schalldicht sein. ... » alles lesen