Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Fachwerk ausfüllen mit Holzfaserplatten

Hallo,

Ich habe ein altes(1700)Fachwerkhaus gekauft in Flandern(Belgien)und woll jetzt die nördliche Façade ausfüllen. Das Fachwerk fangt erst an auf 2,5m Höhe. Der Dachübersteck(?) ist gross genug(1m) also ist es möglich mit Holzfaserplatten die Gefäche aus zu Füllen(Isolation...) oder muss Ich doch Leichtlehmsteine gebrauchen? Die Riegel sind nur 7-10cm und die Tragende(Ständer) auch nur 13-15cm. Ich woll sicherlich die Strebe und Ständer sichtbar lassen also max. 13-15cm totaler Wandaufbau. Alles Eiche und hard.

Danke sehr!

Carl » alles lesen

Kalk-Zement im Innenraum

Hallo zusammen,

mein ursprünglicher Beitrag war mal dieser hier:

http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/verkorkster-1-lagier-kalkzement-putz-retten-252800.html

Wir haben es jetzt von einer Firma machen lassen, die haben nochmal Weber.Dur 110 und anschließend Rotkalk drauf gemacht.

Jetzt habe ich nochmal generell ein wenig gelesen und finde viele Gegner von Kalk-Zement im Innenraum. Da wir demnächst das Gästezimmer (1. OG) anfangen (Kalk-Zement war geplant) wollte ich nochmal eine Frage stellen.

Unser Haus von 1900 ist im Obergeschoss mit Balken gestützt. Ich vermute in den 60er Jahren wurde mal mit viel Sand und ein bisschen Zement alles verputzt. Der Putz sandet extrem und die Backsteine sind auch nicht so das wahre. Daher dachte ich, ich nehme besser kalk zement, da er druckfester ist und das Mauerwerk so mehr stabilität leistet als z.B. Rotband oder ein normaler Kalkputz.
Ist die Annahme falsch? Alternativ würde ich der einfachheithalber Rotband nehmen.

Gruß Daniel » alles lesen

Empfehlungen Schiebetürsysteme Wandinnen / Pocket-Door

Hallo liebe Gemeinde, nach langem Grübeln und abwägen der Für und Wider, haben wir uns entschlossen am Durchgang von Flur zur Küche eine Holzständerwand als Abtrennung mit einer Schiebetür zu bauen, die in der Wand verschwindet. Ich weiß, das alles ist nicht ideal, aber die Platzsituation gibt nicht wirklich was anderes her, jede Klapptür müsste unter 70 cm breit sein .etc. etc.

Da es nur eine Trennwand im Hausinneren sein soll, sollte diese möglichst dünn sein, Schall- und Wärmeschutz sind absolut vernachlässigbar.
... » alles lesen

Rührwerkzeug für Kakfarbe

Hallo an die Gemeinschaft

Ich habe eine Frage, hoffentlich kann man mir helfen.
Ich habe vor, Kalkfarbe mit Kalkhydrat bzw. Sumpfkalk und Kalksteinmehl herzustellen, ein Bekannter von mir hat einen elektrischen Mischer mit verschiedenen aufsätzen, einmal Propellerrührer und einmal mit Dissolverscheibe, welche von beiden ist für mein Vorhaben geeignet? Also eine Dissolverscheibe verwendet man in der Farbindustrie zum Dispergieren,Zerkleinern, Propellerrührwerk soll zum Mischen gut sein, aber was ist für die Kalkfarbe mit Füllstoffen besser geeignet.Danke » alles lesen

Kriechkeller - Abdichtung - Dämmung

Moin,

wir haben in einem alten Haus unter einem Raum zur Hälfte einen Keller und zur anderen Hälfte einen Kriechkeller.
... » alles lesen

Kriechkeller - Abdichtung - Dämmung

Moin,

wir haben in einem alten Haus unter einem Raum zur Hälfte einen Keller und zur anderen Hälfte einen Kriechkeller.
... » alles lesen

Alte Aufsparrenisolierung - wie weiter ausbauen

Moin - wir haben ein altes Haus >100 Jahre mit Holzständerwerk.
Der Dachboden war lange nicht genutzt und soll jetzt ausgebaut werden.

Die ca. 20 Jahre alte Aufsparrenisolierung ca. 12 cm dick, ist von beiden Seiten mit Alu kaschiert. Die Platten sind nicht überall perfekt ineinander gesteckt und somit ist die Alufläche nicht 100 prozentig ohne Lücke.

Die Restdachbodenfläche ist nur ca. 40 qm. Daher sind die Kosten egal - es geht mit eher um Perfektion - kein Bock auf Schimmel!

Wie würde man den weiteren Aufbau gestalten?
Wer hat so ein Dach wohl schon mal erfolgreich zu Ende gebaut? » alles lesen

Außenanstrich/Innenanstrich Eichefenster

Hallo, ich benötige kompetenten Rat

Ich beabsichtige meine bereits sich in der Fertigung befindlichen Eichefenster mit Leinölfarben zu behandeln.

Außen nach einer Grundierung mit rohem Leinöl dreimal mit einer Leinölfarbe

Im Innenbereich würde ich gerne die Optik des Eichenholzes wahren.

Ich brauche konkrete Antworten, die mir in dieser Angelegenheit weiterhelfen.

Wie müsste der Innenanstrich, die Innenbehandlung meiner Fenster umgesetzt werden, damit diese später nicht verbiegen?



Mit freundlichen Grüßen

Alexander Piwowar » alles lesen