Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Holz riecht muffig

Liebe Fachwerkler,

eine Frage, die nur indirekt mit Fachwerk zu tun hat:
Wir haben einen rund 200 Jahre alten großen Webstuhl erbeutet, den wir in unserem Fachwerkhaus nutzen wollen. Der Stuhl war bis vor kurzen in einem Atelier genutzt worden. ... » alles lesen

Heraklith Platten

Moin ..
ich hab da mal ne frage:)
ab welcher stärke gelten Heraklithplatten als Verputzbar?
Es handelt sich um Dachschrägen..

greets Flakes » alles lesen

Solarspeicher Pufferspeicher - Fragen zum Konzept

Hallo,

mein Name ist Hagen und ich komme vom Harzrand. In den 90ern habe ich schon mal ein altes Haus saniert und als ich fertig war, hab ich gedacht "nie wieder" ...... und dann hab ichs meiner Tochter geschenkt. Jetzt hab ich doch wieder Lust auf Abenteuer - und mir die nächste Herausforderung gekauft ;-)

Beim Recherchieren verschiedener Heizkonzepte bin ich immer mal wieder auf dieses Forum gestoßen und da ich bei einer Sache (dem Pufferspeicher) noch vollkommen ahnungslos bin, dachte ich, ich frag hier gleich mal.....

Das Haus ist klein und wird mit Multipor gedämmt werden, heizen und Warmwasser erzeugen möchte ich nur über Solarthermie und einen wasserführenden Küchenherd. Nur bei der Auswahl des Pufferspeichers bin ich noch nicht sicher. Es gibt sehr viel Auswahl am Markt und jeder Hersteller erzählt etwas anderes.

Derzeit bin ich auf dem Standpunkt: möglichst groß - 1500L für 2 Personen und 100qm Wohnfläche (aber ich werde mir eine 180x140 große Badewanne leisten und brauche daher viel Warmwasser auf einmal) und mit 3 Wärmetauschern. (einen für die Solaranlage, einen für den Heizkreis (wasserführender Küchenherd mit Fußboden/Wandheizungen) und einen Trinkwasserwärmetauscher. Dadurch, dass der Heizkreis über einen Wärmetauscher in den Speicher eingebunden wird, gibt es weniger Verwirbelung und bessere Schichtung.

Meine erstmal recht allgemein gehaltene Frage lautet: sind meine Gedankengänge grundsätzlich korrekt, oder konzeptioneller Unsinn?


vielen Dank für eure Meinungen
Hagen » alles lesen

Nadelholz-Balken gesucht: 10,80m lang, 24x24 Durchmesser

Wir brauchen dringend so einen Balken, da unser Zimmermann Mist gebaut hat. Hat jemand so einen Balken und kann uns den verkaufen?

Tel: 0151/70 10 90 75 » alles lesen

Bruchsteinmauer instabil beim Ausfugen?

Meine Küchenmauer zeigt sich immer weiter, leider weiter nicht nur von der schönsten Seite. Beim Ausfugen der Bruchsteine zeigt sich das einer meiner Vorbesitzer hier schon mal mit Gips und Zement ein wenig ausgebessert hat.
Dies ausgerechnet unter einem recht grossen Wandstein.
Wird die Mauer durch das entfernen des alten Mörtels möglicherweise instabil?
Kann ich nach entfernen des Gipses einen neuen Bruchstein in die Lücke einfügen ohne Probleme? ... » alles lesen

Decke streifenfrei mit Keim Biosil streichen?

Guten Tag liebe Forumsmitglieder.

Ich versuche derzeit recht erfolglos meine Decke streifenfrei mit der Silikatfarbe Keim Biosil zu streichen.
... » alles lesen

Dampfbremse oder nicht?

Hi,

Unser Dachboden ist ein alter Heuboden. Er ist also unisoliert und sehr luftig.

Die oberste Geschossdecke besteht aus Rauhspund der auf Balken aufgeschraubt ist.

Jetzt haben wir vor in ein, zwei Jahren den Dachbden neu zu machen. Bis dahin, haben wir Klemmfilz 150mm geschenkt bekommen und möchten diesen auslegen, um kurzfristig als Übergangslösung zu isolieren.

Soll zwischen rauhspund und Filz eine Bremse oder nicht?

danke, » alles lesen

Welche dämmung unter einem Duschelement

Eigentlich ist das schon die Frage. Haben die lehmdämmung aus dem Holzbalkenboden rausgenommen, um dort die zukünftige dusche aufbauen zu können und damit weniger Gewicht zu haben. Trotzdem muss ja wieder dämmung bzw. Schallschutz rein. Welches natürliche Material würde sich dazu eignen? Oder hätten wir den lehm doch drin belassen sollen? Mit netten und hilfreichen Tipps wäre uns sehr geholfen. Danke schon jetzt dafür.
LG Emma » alles lesen