Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Fenstereinbau in Bauschaum

Meine Mieter haben ein Fenster (Kunststoff) mit PU-Schaum in das offene Fachwerk einbauen lassen-nach meinen bisherigen Recherchen kann dies zu Schäden am Holz führen.Da ich nicht informiert wurde-war das Kind bereits im Brunnen.Mich würde interessieren, wie die Erfahrungen anderer Betroffener sind?
ob ein Ausbau notwendig ist oder man es belassen kann? » alles lesen

Naturbodenkeller mit Holzbalkendecke

Hallo,
ich habe ein ca. 200 Jahre altes Haus mit Naturbodenkeller.
Der Keller hat auf 2 Seiten Außenwände aus Feldstein, mit irgendwas verputzt, das schon größenteils abgebröselt ist, auf einer Seite eine Fachwerkwand Eiche und auf der Zugangsseite ist die Wand mit Ziegeln gemauert, das wurde wohl in den 60er Jahren gemacht. Die Decke besteht aus Eichenbalken mit ziemlich rohen Brettern dazwischen. Also kein Gewölbekeller.
Über dem Keller liegt die Küche, seitlich grenzt er an Heizraum und Waschküche. Er ist nicht besonders kühl, Lebensmittel können wir eigentlich kaum drin lagern. ... » alles lesen

Sanierung einer Grenzmauer, Trasszementputz mit Zuschlägen (?)

Ich habe eine sanierungsbedürftige Grenzmauer, die im Ursprung aussah wie die beigefügten Bilder. Erstellung um 1926.
Wer hat Ideen oder Anregungen für mich bzgl. der notwendigen Materialien bzw. wer kann mir jemanden nennen, der sich mit dieser Technik noch auskennt.
Erste eigene Versuche mit Trasszementputz waren fürchterlich. » alles lesen

Riemchen, Verblender entfernen

Hallo,
ich renoviere ein Siedlungshaus von 1934. Bei unserem Haus sind vermutlich in den 60er Jahren Riemchen vor das alte Ziegelmauerwerk gesetzt worden. Ich vermute die sind direkt mit Mörtel angesetzt.
Ich habe schon teilweise durch einen Klopftest gemerkt, dass es hinter einigen Riemchen hohl klingt. Daher meine Frage: lassen sich diese Flachverblender bzw. Riemchen von dem Mauerwerk entfernen? Hat das jemand schonmal gemacht?
... » alles lesen

Stampflehm Treppe

Ich habe für einen Kurs an meiner Uni die Aufgabe erhalten, die Treppe namens "Neue Lesserstiege" in Nordhausen zu beschreiben und ein Sanierungsverfahren zu erarbeiten.
Da ich mit dem verwendeten Material sehr wenig bis zu keine Erfahrung habe, wollt ich mal anfragen, ob sich jemand mit Stampflehm an Fassaden (in diesem Fall Treppe) auskennt.
Ich habe auch einige Bilder von der Treppe angefertigt, welche ich senden könnte.
Der Stampflehm ist kein statisches System, sondern eher als Verkleidung genutzt worden. ... » alles lesen

Gutachter im Raum Stuttgart

Hallo Leute!

Ich habe mich in diesem Forum angemeldet in der Hoffnung das Ihr mir weiterhelfen könnt. Und zwar haben wir vor einem 1 Jahr endlich den Traum vom eigenen Haus in Erfüllung gebracht. Das Haus steht sieht wunderschön aus und ... es schimmelt. Das Bauunternehmen, das sich damals darum gekümmert hat behauptet sie wären es nicht gewesen und behaupten unser Lüftungsverhalten wäre schlicht nicht korrekt, aber wir Lüften regelmäßig und auch genau so wie es von allen Seiten empfohlen wird.
... » alles lesen

Flurboden erneueren, "Problem" mit Nässe

Hallo, lese hier schon länger mit, hab mir schon viele Ratschläge geholt nun aber ein "Problem" zu dem ich noch nix passendes fand.

Das Haus:
ca: 250 Jahre alt, Standort Nordhessen. Aussenwände mit Ziegeln ausgefacht, innen mit Lehm. Teileweise Unterkellert. ... » alles lesen

Haus Bj. 1904 Keller / Sanierung

Hallo zusammen. Wir haben uns o.g. Haus gekauft und planen nun den Keller zu sanieren. Die Frage ist jetzt nur, wie dringend das Problem ist, da wir damit gerne noch 1-2 Jahre warten würden. Es tritt vor allem nach Regenfällen starke Feuchtigkeit an den Wänden und am Fußboden auf. Laut Vorbesitzer hat das Haus eine Drainage, diese kann er allerdings nicht belegen, da er dies Privat durchgeführt hat (Sohn leitet Garten / Landschaftsbaufirma) Außerdem besitzt der Keller eine gewölbte Kappendecke, dessen Stahlträger an Rost leiden. Ich habe bereits mit der Stahlbürste etwas abgetragen um zu sehen wie weit die Korrosion bereits vorangeschritten ist. Ich denke dort muss auch ein Austausch her. Feuchtigkeit tritt bis jetzt noch nicht im EG auf. Daher die Frage, ob eine Trockenlegung erfolgen muss oder nicht. Ich versuche mal ein paar Bilder anzuhängen. Vielen Dank für erste grobe Einschätzungen zu diesem Thema. Gruß, Marc

https://www.pic-upload.de/view-33252870/20170530_131340.jpg.html
... » alles lesen