Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Wo bekommt man Massivdielen mit 14-15% Holzfeuchte

Wer weis , wo ich Eichemassivholzdielen herbekomme mit 14-15% zur Verlegung in einem nicht beheizten Raum? » alles lesen

Innenwand Fachwerk Problem

Hallo Experten und Erfahrene,

ich habe beim meinem Treppenhaus ein Problem.

Ich wollte nachdem ich den alten losen Putz entfernen musste,
einen neuen Putz nur im Gefache machen und die Balken frei lassen. Das wurde aber fix nix :) Da leider Stromleitungen entlang der Balken gehen :( Da kam ich auf die weniger Kluge Idee, Bretter mit 2cm stärke auf die Balken zu verschrauben (ja vor gebohrt)um dann im Inneren Putz aufzutragen....aber dann ist mir warum auch immer erst im nach hinein eingefallen, Holz bewegt sich ja. Also habe ich und das wird wahrscheinlich auch so sein das der Putz später Risse bekommt. Nun mein Frage ist das so? :( Und Was würdet ihr machen. Achso als Putz wollte ich Reinen Kalkputz von Maxit nehmen oder Lehm (kommt auf den Preis an. Das Gefache ist sowohl mit Bimssteinbeton als auch mit Ziegeln gemauert. Mitten drin ist Dreck oder was auch immer das war. Wer kann mir helfen und Tipps geben will net alles umsonst machen :(
Bauschaum ist nur Punktuell vorhanden!

Bilder sind beigefügt. Bei Fragen bitte fragen :) » alles lesen

Hallo,

Wir haben in unserem Haus eine ca. 4 Meter Lange Wand rausnehmen müssen da nichts mehr vorhanden war was die Wand wirklich hält. Nun wollen wir einen neuen Balken einziehen und damit die nun fehlende Wand ersetzen. Jetzt würde ich gerne die zwei Deckenbalken die parallel zu diesem neuen Balken liegen mit dem neuen Balken verbinden um die Deckenbalken zu entlasten.
Wie kann ich dies am besten machen?

Markus » alles lesen

Statik Quelle Fertig-Haus (BJ 1976)

Hallo zusammen,

ich bin dabei das Haus meiner Großeletern zu sanieren. Dabei habe ich leider in allen Unterlagen keine Statik gefunden ..

Weiß jmd einen Weg an die Statik von Fertighäusern aus den 70er Jahren kommen kann? Die Typen-Nr lautet: F 105 EW 45

Ich bin für jeden Tipp dankbar! » alles lesen

Deckenaufbau

Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage an Euch. Ich würde gern eure Meinung wissen wie ich vorgehen könnte. Es handelt sich um eine Hohldielendecke. Die Stahlträger sind ja zu sehen. Ich hätte jetzt die Idee einen Armierungsmörtel aufzutragen und Gewebe einzuarbeiten. Danach einfach nur einen Flächenspachtel drüber. Wie ist Eure Meinung dazu? Die Hohldielen sind mit einem Kalk-zementputz ca.15mm verputzt.

Mit freundlichen Grüßen Bakerman » alles lesen

Innenwand in Scheune auf Betonboden aufmauern?

Hallo,

ich möchte in meinem Werkstattraum in der Scheune (Außenwände Sandstein, preussische Kappendecke) in einer Raumecke einen kleinen Raum abmauern für Toilette+Waschbecken, eventuell auch noch eine Dusche dazu, d.h. je nachdem werden die beiden zu erstellenden Wände insgesamt so ca 3-4 laufende Meter haben, abzüglich des Ausschnitts für die Tür; die Höhe der Wände beträgt ca. 2,6m, also wird die Wandfläche später so etwa 8-10m2 betragen. Der Boden ist betoniert, ca. 15cm dick ohne Armierung. Mauern wollte ich die Wände aus 11,5er Kalksandstein. Jetzt ist die Frage, ob man das auf den vorhandenen Betonboden Mauern kann. Es geht dabei nur um die Tragfähigkeit des Bodens, Schallschutz u.ä. spielt kein Rolle, ist ja kein Wohngebäude. Ansonsten müsste ich wohl im Bereich der neuen Wände den Boden öffnen und Streifenfundamente herstellen.

Viele Grüße » alles lesen

Frage zur Sandschicht auf dem Boden

so der Boden ist jetzt raus doch unter den zusätzlich betonierten Stellen war eine Menge Kies aufgefüllt worden zusammen mit kleinen Bauschuttstücken. Soll jetzt diese Kiesschicht entfernt werden oder kann diese gleich als Untergrund genutzt werden? Das Mauerwerk ist trocken, die Feuchtigkeit war nur oberflächlich im Bodenbereich an der Wand. Zur Zeit habe ich nur den losen Putz von den Wänden entfernt, ist das ausreichend oder soll alles runter? Von der Kiesschicht bis zur Oberkante des neuen Bodens habe ich jetzt 18cm zum Bodenaufbau. Wie sind Eure Meinungen dazu ? Freue mich über jede Meinung. » alles lesen

Wandaufbau Neubau?

Hallo!

Wir planen momentan einen regionaltypischen Neubau in Oberbayern (kein Fachwerkhaus) und fragen uns, wie wir den Wandaufbau (Außenwand) machen sollen.

Die Wand sollte in jedem Fall monolithisch sein. Außerdem sollte sie schwer sein, mit einer hohen Rohdichte.
Die Anforderungen der EnEV und den ganzen Energiespar- und Dämm-Wahn halte ich für überzogen und möchte den Wandaufbau deshalb nicht (oder nur untergeordnet) nach diesen Kriterien machen.

Mir schwebt bis jetzt ein Mauerwerk vor aus kleinformatigen Vollziegeln (2DF), 49cm dick. -Nur habe ich Bedenken, dass die Kosten hierfür - aufgrund der erhöhten Arbeitszeit wegen Verwendung kleiner Ziegel - sehr viel höher sein werden als bei den heute üblichen Hochlochziegeln.

Ist Euch bekannt, ob solche Mauerwerke aus kleinen Vollziegeln heute noch gebaut werden? Könnt ihr zu den Kosten etwas sagen?

Ich bin auch offen für andere Lösungen, solange Naturbaustoffe verwendet werden und eine schwere, stabile und langlebige Wandkonstruktion erreicht wird
Ich kenn mich mit z.B. Lehmbausteinen gar nicht aus. Würden die auch in Frage kommen?
Bruchsteinmauerwerk ist vermutlich sehr teuer?

Vielen Dank für Eure Hilfe! » alles lesen