Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Keller Sanieren erste Maßnahmen

Hallo zusammen, wir haben ein Haus - Bj. 1930 - gekauft. Der Keller war mit Holzverkleidung verkleidet, er roch recht feucht. Die Holzverkleidung habe ich abgerissen und den (ich vermute es war Zementputz) abgeschlagen. Die Ziegel waren feucht, so langsam fängt alles an zu trocknen und der Muff ist fast raus.

Wie sollte ich vorgehen? Fugen auskratzen und mit Kalkmörtel auffüllen, danach mit Silikatfarbe streichen oder muss auch ein Sanierputz drauf.
... » alles lesen

Dachgeschoß ausbauen

Hallo liebe Gemeinde ,
es handelt sich hier zwar um kein Fachwerkshaus aber ich möchte einen Dachboden ausbauen.
Ich lade hier mal einen Bild von meiner Giebelwand hoch. Die wand besteht aus 24 cm Vollziegel, davor wie man auf dem Bild sehen kann steht der Dachstuhl. Ich möchte eine Wandheizung installieren. Wie soll ich Vorgehen mit dem Wandaufbau ?
Die zwischen Räume der Holzbalken mit Leichtlehmsteinen ausmauern ? (Vorsatzschale) Dann die Wandheizung und mit Lehm verputzen ? ... » alles lesen

Fliesenboden im EG schwitzt, welcher Bodenbelag

Hallo,

wir haben ein Haus das um 1750 erbaut wurde und nicht unterkellert ist. Im Hausgang wurden in den 70er Jahren Fliesen verlegt, die im Sommer schwitzen. Wir wissen allerdings nicht, worauf die Fliesen verlegt wurden, doch vermuten wir es ist reiner Lehmboden. Jetzt möchten wir einen neuen Bodenbelag ohne die Fliesen herauszureißen, was eignet sich dafür? (sollte auch wieder pflegeleicht sein)
Könnte man z. B. einfach Vinyl verlegen aber dann sperrt man die Feuchtigkeit ja ein und geht diese dann über das Mauerwerk? Wir sind auf diesem Gebiet Neulinge drum wären wir über jeden Rat sehr dankbar! ... » alles lesen

Frostfrei durch den Winter

Liebe Fachwerker,

wir sind neu, sowohl was unser Fachwerk als auch das Forum angeht.
Schön, dass es so viel Kompetenz und Hilfsbereitschaft für ein tolles Thema an einem Platz gibt.

Erste Frage: FROSTFREI DURCH DEN WINTER

- wir haben gerade pünktlich zum Winter einen alten Bauernhof (3seit) mit sehr gut erhaltenem, bezugsfertigen Wohnhaus (ca. 400qm WF, Fachwerk, Stroh-Lehmbau) erworben
- Haus war bis vor 1,5 Jahren durchgehend bewohnt, letzten Winter auch beheizt
- Geheizt wird mit Holzvergaser (echtes Stammholz), alternativ mit einer Ölheizung (sehr kleiner Öltank)

PROBLEM

- Leider werden wir das Haus dieses Winter noch nicht bewohnen können.
- Müssen/wollen es aber wegen den Leitungen im Haus FROSTFREI halten.
- Anfahrt zum Haus vom aktuellen Wohnsitz leider etwas länger.
- Heizen mit Holz fällt leider aus, da wir alle paar Stunden Holz nachschieben müssten.
- Heizen mit Öl möglich, wenn auch eher unökonomisch, aber man müsste vor Ort immer an/aus stellen.

Hat jemand eine gute Idee, wie wir mit überschaubarem Aufwand und Kosten frostfrei durch den Winter kommen?

FRAGEN

- Sind Frostwächter in den betroffenen Räumen eine sinnvolle Alternative?
- Lässt sich die relativ einfache Ölheizung auf eine Thermostat-Steuerung umstellen?
- Gibt es sinnvolle Lösungen, Temperaturfühler im Haus per Internet/SMS über die Ferne zu überwachen?
- Gibt es sinnvolle Lösungen, eine Ölheizung für die Fernsteuerung via Internet umzurüsten?
- Oder gibt es noch ganz andere Lösungen?

Oder bleibt am Ende nur, den Wetterbericht im Auge zu haben und die Ölheizung manuell nach Bedarf an und wieder aus zu schalten?

vielen Dank für erprobte wie kreative Lösungsansätze

mit besten Grüßen
Christian » alles lesen

lehmdecke nach schimmelbefall austauschen

Hallo!
Wir haben durch einen Wasserschaden in unserem Haus von 1928 leider einen ziemlich fiesen schimmelbefall, der auch die holzbalken stark angegriffen hat. Wir mussten daher die befallenen Balken entfernen bzw. verstärken und die komplette Lehmfüllung und die darüber befindliche Schüttung aus irgendeinem Geröll entfernen. Da es sich um das Badezimmer handelt soll ein Estrich und Fliesen darauf. Jetzt meine Frage:Was können wir als Schüttung nehmen bevor die OSB platten drauf kommen? Es sollte möglichst leicht sein um die Balken nicht noch mehr zu belasten und es ist besonders wichtig, dasskkeine Feuchtigkeit mehr an die Balken kommt, da trotz professioneller wReinigung immer noch Sporen vorhanden sein werden.
Wir hatten an Blähton gedacht. Hat irgendjemand vielleicht eine Idee dazu?
Vielen Dank für die Hilfe! » alles lesen

Kalksandstein scharriert von Fassadenfarbe befreien und Putzreste von Treppe

Hallo zusammen,

Unser Vorbesitzer war der Meinung, dass es eine tolle Idee wäre den Sandstein mit Fassadenfarbe zu streichen. Es handelt sich um die Fenster und Türleibungen im EG.
Der Sandstein ist scharriert. Und die Scharrierung sollte auch erhalten bleiben. Damit fallen alle Arten von Sandstrahlen o.ä. Wohl weg. ... » alles lesen

Fussleisten vollstopfen?

Hallo, ich habe zur Renovierung die Viertelleisten der Fussleisten abgemacht, welche die Ritze zwischen Holzdielen und Fussleiste abdeckt.

Dort ist zur Abdichtung? gerolltes Zeitungspapier reingestopft.

Jetzt würde ich gern neues Material anbringen, vielleicht Hanf? Etwas was besser dichtet.

Viele Grüsse » alles lesen