Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Dielenboden klebt! Pflanzenölseife von Natural?

Liebe Wissende,
wir haben Lärchendielen verlegt, dann mit Kreidezeit Fußbodenöl geölt. 2x... Ich habe es dünn aufgetragen (2,5l auf 40qm)...etc. War anscheinend trotzdem zuviel, denn nun klebt der Boden leicht (nach 36 Std.), dafür aber ganzflächig!Habe es anscheinend gut verteilt! Hilft der Tip von der Natural-Farben-Seite? 2 Wochen trocknen lassen und dann mit Pflanzenölseife und Mikrofasermop wischen? Hat das schon mal jemand gemacht?
LG Julia » alles lesen

kieselbeton in der decke

Hallo liebe handwerker,

bin kurz vorm amoklaufen. Ich will in meinem schlafzimmer eine rigipsdecke anbringen. Wollte jetzt die profile andübeln aber bringe kein einziges loch rein. Habe es auch mit einem metallboher versucht aber auch das ging nicht. Hab dann den putz etwas weggeklopft und gesehen das da alles voll mit kiesel ist. Gibt es da eine möglichkeit? Bin ziemlich ratlos momentan.
Lg jörg » alles lesen

Feuchtigkeit im KG durch gemauerten Regenwasserkanal, Bj. 1935

Meine Tochter hat ein Haus, Baujahr 1935, erworben. Im Keller befinden sich Feuchtigkeitschäden, die bereits die Bausubstanz schädigen.
Da offensichtlich der Wasserdruck unter der Bodenplatte sehr groß ist, haben wir diese an einer Stelle im Wandbereich geöffnet. Dabei haben wir einen gemauerten Kanal (zumindest parallel zu 2 Aussenmauern) gefunden. Den Abfluss zu dieser mir bisher unbekannten Situation haben wir nach längerem suchen entdeckt. Dieser geht unter der Bodenplatte entlang in einen Nachbarkellerraum und wurde bei einem Umbau vor XX Jahren dort abgeklemmt und nicht mehr nach aussen geführt. Das erklärt das Druckwasser unter der Bodenplatte.
Nach wie vor ist aber der gemauerte Kanal(er wirkt wie ein nach innen verlegtes Drainagesystem) aktiv und bei starkem Regen fließt dort mehr Wasser als man glauben und vermuten möchte. Es kommen schnell einige 100 Liter bei Starkregen zusammen.
Die bauliche Konstruktion des Hauses hat eindringendes Wasser im Fundamentbereich wohl berücksichtigt und darauf Rücksicht genommen. Das Gesamtsystem ist allerdings durch Vorgänger zerstört worden. ... » alles lesen

Fugenloses Bad/Dusche

Hallo zusammen,

ich möchte gerne ein fugenloses Bad mit Tadelakt oder ähnlichem. Gibt es hier im Forum jemanden, der diese Technik in Schwerin ausführt?
... » alles lesen

Fachwerkhaus: Beratung zum Holzzustand

Mein Mann und ich beabsichtigen ein altes (ca. 200 Jahre alt) Fachwerkhaus im Thurgau CH zu kaufen und nach eingehende Internet-Recherche haben wir jetzt einige Unsicherheiten. Wir wären sehr dankbar wenn wir durch dieses Forum ein paar von diese aufklären könnten.

Fragen:
1. Das Fachwerkhaus ist von Aussen verputzt: sehr wahrscheinlich ein Kalkzementputz (besteht schon seit ca. 70 Jahre). Von Innen ist das Fachwerk auch zum grössten Teil verkleidet. Besonders macht uns die Verkleidung in den Badezimmern sorgen (seit 2007 ist das gesamte Badezimmer verfliest, inklusive 2 Aussenwände). Müssen wir uns da sehr grosse sorgen machen über Feuchtigikeitsansammlung in den Aussenwände und dadurch Schädigung der Holzbalken? Sollten diese Balken vor dem Hauskauf freigelegt werden? ... » alles lesen

Sanierung vom Fachwerk bei Feuchtigkeitsschäden

Hallo Allerseits, ich habe da ein Problem mit meinem Fachwerkhaus Bj. 1992 von ehem. PMF.
Ich höre schon, wie hier welche aufstöhnen, aber es ändert nichts an der Tatsache, das dieses Haus ein sehr Schönes ist, und wir bis jetzt sehr zufrieden sind. Und von einer Baracke mit deren Klima möchte ich dieses Haus auf gar keinen Fall vergleichen!
Was bei unserem Haus jetzt ist, sind wohl versteckte Baumängel der Firma, teils auch hervorgerufen durch Abdichtungen mit Silikon, was ja nun im Holzbau eigentlich gar nichts zu suchen hat. Denn Wasser kommt rein, man kann halt kein Schirm übers Haus stellen, nur muß auch die Möglichkeit gegeben werden, dass dieses wieder raus kann! Und das ist hier nicht der Fall, unter anderem auch durch das Silikon.
Jedenfalls habe ich beim Fassadestreichen diese größere Schadstelle entdeckt, welche mein Zimmermann nun ausbessert. Es ist nicht die erste Stelle an so einer Stelle im Fachwerk, aber ich kann ja nun nicht jeden Winkel öffnen lassen, um zu schauen, ob noch alles in Ordnung ist. ... » alles lesen

Käfer im Haus

Hallo liebe Forengemeinde,

seit knapp zwei Wochen sehe ich vermehrt Käfer im Haus; zuerst in der Badewann, jetzt sehe ich viele im Schlafzimmer an den Wänden krabbeln.
... » alles lesen