Fachwerk.de - Das Forum für das Fachwerkhaus

Ratschlag benötigt?

Über die Suche (rechts oben) nichts gefunden? Na dann:

eine neue Frage stellen

Nur gucken?

Blättern Sie, suchen Sie oder nutzen Sie Übersicht.

Schlagwortindex

Forumsgalerie

Keine Helden- aber eine Ehrentafel für Vielhelfer

Forengalerie

Forenregeln?

Einfach, verständlich, notwendig.

Forumsregeln

Aktuelle Kommentare

Rechtliches: Umnutzung Stall zu Garage?

Hallo Bauexperten,

ich möchte einen Stall, Baujahr um 1900, Außenwände 1,5 Steine Ziegel,
kaufen und zu einer Garage umnutzen. Dazu will ich ein Tor von 1,5 auf ... » alles lesen

Brüstungshöhe nach Fussbodensanierung ?

Hej,

wer kann uns freundlicherweise einen Ratschlag geben?
... » alles lesen

Hallo,

wir haben eine Eichentreppe weiß geölt beauftragt.
Diese sieht nun relativ fleckig aus (wie weiße Farbkleckse bzw auch schlieren). ... » alles lesen

Kehlbalkendach Wechsel möglich

Hallo
An meinem Sanierobjekt (Neubauernhaus) habe ich ein Kehlbalkendach ca. 40 Grad Dachneigung und Sparrenabstände von ca 70cm, Höhe 5m, Breite 7m, Länge 10m, Kehlbalken bei 2,20m. Balken ca. 18x7 cm
Ist es möglich einen Wechsel einzubauen bzw. wie aufwändig ist dieser um Fenster mit etwas größerer Breite wie 66 cm einzubauen? » alles lesen

Alte Eichenbalken zu verkaufen

Hallo,
aufgrund des Abbruchs unserer Scheune, möchte ich die gut erhaltenen Eichenbalken an die Frau / den Mann bringen. Gibt es hier Interesse?! Gruß Jens » alles lesen

Dielenboden Isofloc Kondensat

hey Leute!
Es gibt noch eine Ungewissheit die mich plagt.
Ich habe kreuz und quer gelesen und auch mal alles in den Uwert Rechner eingegeben.
Ich möchte nun nach langem hin und her einen Dielenboden verbauen. Auf den Unterbeton kommt eine Schweißbahn. Es sollen Lagerhölzer gelegt werden und darauf im Wohnbereich Dielen, sowie im Eingangsbereich Osb Platten. Als Dämmung möchte ich Isofloc einblassen lassen. Ich lese nun immer wieder von Kondensatfeuchte. Der Uwert Rechner meint 159g/m2 und eine Trocknungszeit von 85 Tagen.
Meine Frage an euch. Ist dieses Problem einfach nicht überzubewerten? Mache ich mir zuviel Gedanken?

Lg » alles lesen

Sehr grober Fassadenputz

Guten Abend Community,
ich habe ein Haus Mitte des 19 Jahrhunderts erworben. Das Haus hat ein neueren Anbau ca. 60 Jahre. Jetzt ist an dem alten Haus ein sehr grober Putz ( Wurfputz? )verarbeitet worden. An dem Anbau so ein hässlicher Reibeputz. Jetzt möchte ich die VF einheitlich gestalten. Dieser grobe Putz gefällt mir eigentlich recht gut, da er sicher schon eher dem Alter des Hauses entspricht. Kann mir jemand die Arbeitsschritte kurz erklären, wenn ich komplett neu verputze? Muss alles runter? » alles lesen