Bromm Edmund

Alles gegen feuchte Wände und Keller

Bromm Edmund


Gründungsmitglied und noch aktives Mitglied in der WTA e.V. (Wissenschaftlich- Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege)
Viele Jahre Erfahrungen als Fach-Bauleiter im Hochbau für Abdichtungen und im Tiefbau mit Abdichtungen im U-Bahnbau.
Anschließend Selbstständig als Geschäftsführer einer Bautenschutzfirma
- sowie viele Jahre im Gäeb; DIN Normenausschuß "Bauen im Bestand"
- Sachverständiger im DHBV (Deutscher Holz,- und Bautenschutz Verband)
- Ehrenamtlicher Berater der Landeshauptstadt München im Bauzentrum
- und Menschen helfen die Hilfe brauchen ohne an den Umsatz zu denken.
Jetzt beschäftige ich mich etwas mehr mit dem Malen - macht auch Spaß, siehe auch:Auf meiner Homepage unter Privat.



  


Bilder-Uploads

Fachwerk.de-Bilddatenbank


Eröffnete Beitraege im Forum

Fragen im Fachwerkhaus-Forum


Alle 57 Fragen

Kommentare im Forum

Hilfreiche Beiträge

Leider falsch, denn auch eine nach WTA ...erstellte Horizontalsperre ändert am Taupunkt nichts

Die Frage ist doch nicht wo eine Sperre eingebaut wird sondern ob dies sinnvoll sein könnte? Wie hoch steht denn das Wasser im Keller und wie viel Liter laufen denn wo rein? Weiter welche Nutzung is

Die Diskussion ist doch sinnlos, solange nicht klar ist wie die Nutzung geplant ist.

Sonst kostet alles viel Geld, und nach kurzer Zeit liegt wieder alles am Boden. Temperatur und Feuchte ändert sich keinesfalls. Egal wie der Putz zusammengesetzt ist. Also erstmal konkret über die m

Ist doch nicht wichtig, denn...

...der Schimmel soll bekämpft werden. Aus! Dann kommt die wichtigere Frage wie soll der Keller genutzt werden? Da gibt es viele Unterschiede. Schauen Sie auf meine Homepage unter aktuell

Homepage oder einfach anrufen

Oha, wieso ist da nicht mehr "Edmund Bromm" sondern bred? Ich möchte nicht anonym antworten. Meine Homepage ist www.haus-schwamm.de Werde ich gleich ändern!

Meine Erfahrung bei der Schimmelbekämpfung sind anders...

Bei mir geht die Wärme immer nach oben und die kalte Luft fällt nach unten. Ob da zwei oder fünf Zentimeter Luft dazwischen ist spielt dabei keine Rolle. Aber was vor beschrieben ist, nämlich zu Temp

Auch Kalkputze (welcher Art auch immer) sind im feuchten Keller ungeeignet...

..ob mit oder ohne Vorbehandlung. Es gibt allerdings einfache Lösungen. Bitte lesen Sie sich dazu auf meiner Homepage erstmal ein. Das Wichtigste ist jedoch: wie soll der Keller genutzt werden? Wi



Alle 1638 Kommentare