restauratoren-partnerschaft LINKE & DÄHNE

Man muss nicht alles wissen, aber man muss versuchen zu verstehen.

restauratoren-partnerschaft LINKE & DÄHNE
Jens Linke

DE-99441 Mellingen
jens.linke@pons-asini.de


Wir sind ein kleines Planungsbüro, welches sich ausschließlich mit denkmalpflegerischen Maßnahmen beschäftigt.
Wir haben uns hier zwar als Unternehmen angemeldet, möchten aber darauf hinweisen, dass es uns lediglich darum geht, den einen oder anderen Tipp geben zu können und ggf. zur Klärung von Problemen beitragen zu können.



  


Kommentare im Forum

Hilfreiche Beiträge

Ja, natürlich hat man im Mittelalter Leinöl für Rüstungen und Waffen benutzt. Dies aber mehr zur Färbung und nicht nur aufgestrichen sondern auch erhitzt. Einen gewissen Korrosionsschutz erreichte man damit auch, weil sich hierdurch ein „Überzug“ bildet, welcher durch das Erhitzen auch Kohlenstoff beinhaltet. Das kann man natürlich auch mit einem alten Schloss machen.

Ja, natürlich hat man im Mittelalter Leinöl für Rüstungen und Waffen benutzt. Dies aber mehr zur Färbung und nicht nur aufgestrichen sondern auch erhitzt. Einen gewissen Korrosionsschutz erreichte man

Schutz

Wenn es ein Anstrich werden soll ist Leinöl OK. Ansonsten bitte nichts mit Leinöl für reine Metallkonservierung nehmen! Mal nach Ballistol oder Owatrol Ausschau halten. Wenn´s Metallsichtig bleiben

Hallo Karlheinz,

Hallo Karlheinz, Du kannst auch einfach einen Schwarzweißausdruck Deiner Fassade machen (alternativ Zeichnung) und diese mit Pinsel und Farbe colorieren. Ja, es stimmt, an der Fassade wirkt es imm

Ich versuche es noch einmal.

Ich versuche es noch einmal. Es hängt nicht mit der Bewitterung, Sonneneinstrahlung oder dem Alter zusammen. Die Dunkelfärbung geht auf das Vorhandensein von Gerbsäure im Holz zurück! Diese in Reakt

Hallo Karlheinz,

Hallo Karlheinz, nimm doch einfach das Bild, lade es in ein Bildbearbeitungsproramm und „spiele“ die Farbgestaltung durch. Als gestalterische Faustregel: Möglichst immer kühle Farbtöne neben wa

Hallo Andreas,

Hallo Andreas, der Hinweis auf Metallreste vom Abbürsten geht in die richtige Richtung. Die Dunkelfärbung am Eichenholz hat in der Regel ihre Ursachen bei der Gerbsäure. Diese bekommt man durch e



Alle 15 Kommentare