Veronico

Veronico


Wir haben 2011 eine alte Mühle gekauft und sanieren diese Stück für Stück. Ich hoffe immer noch unter einer Holzdiele einen Sack Goldmünzen zu finden. Das würde die Angelegenheit erleichtern. Aber solange das nicht passiert, werde ich versuchen meine Fähigkeiten auszubauen und das Projekt den Meilensteinen und Zielen zuzuführen.

- Das Bad wurde saniert und modernisiert
- Die Haustüre und der Eingangsbereich erneuert
- Die elektrischen Leitungen ausgetauscht
- Die Innendämmung wurde in den Kinderzimmern mittels Holzfasern und Lehmputz erneuert
- Die Toranlage im Außenbereich wurde saniert (neue Pfeiler gemauert, das Flügeltor gezimmert)
- Eine Sprechanlage wurde integriert
- Ein Grundofen wurde gegen einen Kachelofen mit Kamineinsatz und automatischer Ofensteuerung getauscht

Als nächstes werden wir das vor zwei Jahren eingesumpfte Weißkalkhydrat mittels Sand zu einem Putz verarbeiten (Verhältnis 3:1) ;-) und uns im Gewölbekeller den Fugen widmen.

Ich muss immer wieder feststellen, dass es sehr unterschiedliche Wege und Meinungen zum Thema Fachwerk und Sanierung gibt. Da sind die, die es auf die Spitze treiben (Hanffasern, Wandheizung, keine die Verarbeitung von Kalk-Putzen erleichternden Zusätze), die die keine Ahnung haben (Styropor, Zement, Gips) und die die versuchen mit lieferfähigen und bezahlbaren Produkten Mittelwege zu gehen.

Ich wünsche mir vom Christkind eine Bandsäge, einen 100 jährigen Eichenwald, kompetente und bezahlbare Handwerker mit hands on Mentalität, einen Fachhändler für Fachwerkhäuser ums Eck, viele hilfsbereite Freunde, einiges an Zeit und die nötigen Mittel.



  


Eröffnete Beitraege im Forum

Fragen im Fachwerkhaus-Forum


Alle 2 Fragen

Kommentare im Forum

Hilfreiche Beiträge



Alle 10 Kommentare