Eva K.

Eva K.


Techniker Baudenkmalpflege und Altbauerhaltung


Bisher nur beruflich in diesem Bereich unterwegs, privates soll noch folgen...



  


Kommentare im Forum

Hilfreiche Beiträge

Einfach mal "Gewölbe" und "Preußische Kappendecke" googeln und gucken, welches dem am nächsten ist... bin nur vom Baujahr ausgegangen, da könnte es gut auch eine Kappendecke sein.

Einfach mal "Gewölbe" und "Preußische Kappendecke" googeln und gucken, welches dem am nächsten ist... bin nur vom Baujahr ausgegangen, da könnte es gut auch eine Kappendecke sein.

Wenn andere potentielle Problemfaktoren (Tragfähigkeit der neuen Auflager, Restfeuchte der geschädigten Balken, etc.) ausgeschlossen werden können, sollte das theoretisch funktionieren.

Wenn andere potentielle Problemfaktoren (Tragfähigkeit der neuen Auflager, Restfeuchte der geschädigten Balken, etc.) ausgeschlossen werden können, sollte das theoretisch funktionieren. Aber für die

Kellerdecke

Ist es tatsächlich ein gemauertes Gewölbe oder eine Kappendecke (also mit Eisenträgern zwischen den Feldern)? Denn dann muss man auf jeden Fall drauf achten, dass man durch die Dämmung nicht die Feuch

Ursache

Da werden weder Bitumen noch Noppenfolie helfen, da die Feuchtigkeit von unten trotzdem rein kommt. Womit wurde denn verputzt? Und bestand das Problem vorher im gleichen Maße? Bin generell ein Fr

bautrockner

Ein Bautrockner kann das Fundament nicht trocknen. Der zieht nur Feuchtigkeit von außen durch die Lüftungssteine. Im Übrigen hilft das nur kurzfristig und nur gegen die Symptome, aber die Ursache wi

Aufwand

Nee, das geht schon so. Aber ich schließe mich Martin an, die bestehenden Balken zu reparieren ist sicher weniger Aufwand und günstiger.



Alle 6 Kommentare