Maler Warnberg

Hoch lebe die Handwerkskunst

Maler Warnberg
Jörn Warnberg, Restaurator i.H.
Trendelburger Weg 36
DE-34385 Helmarshausen
01725768849
Fax: 056728078
info@maler-warnberg.de


Als Handwerksmeister in der 4.Generation, welche sich seit jeh her mit Beschichtung, Aus- und Umbau sowie Instandhaltung von "alten" Meisterwerken befasst, bin ich mit Fachwerken jeglicher Art aufgewachsen und habe meine Passion, in meine berufliche Zukunft einfließen lassen.
Als Maler- u. Lackierermeister habe ich mich über die Jahre, neben der täglichen Arbeit, über Traditionen und Bautechniken der Altmeister weitergebildet und so festgestellt, dass ich den Erhalt historischer Baukultur fördern, bewahren kann und muss.
Seit 2017, Hwk geprüfter Restaurator im Maler & Lackiererhandwerk.




In diesem Sinne und handwerklichem Gruße!



Jörn Warnberg


Malermeister, Restaurator i.H. &. zertif. im Lehmbau
Fachwerk vom Fachgewerk




  


Bilder-Uploads

Fachwerk.de-Bilddatenbank


Kommentare im Forum

Hilfreiche Beiträge

Datenbanken für Fachbetriebe der Denkmalpflege

Hallo, evtl. kann die Suche druch Mitglieder-/ oder Firmenverzeichnisse erleichtert werden. Kenne mich leider im Münsterland nicht so aus... Die Restauratoren im Handwerk findet man hier: http

Hier werde Ich geholfen!

Ich stimme den beiden Kollegen zu. Jetzt sollte es gut werden. Viel Spaß damit, Eva ;)

Vorsicht ist geboten!

Hallo Eva, Alles in allem hast du da ein nicht ganz leichtes Thema angeschnitten. Boracol20 kenne ich so nicht... Aber die Praxismerkblätter, die sich sehr leicht googln lassen, verraten viel! D

Hallo,

Hallo, also, wenn der Beschichtungsstoff der aufgebracht wurde, spröde ist und splittert sollte der alte (vermutlich) KH-Lack runter. Diesen solltest du mechanisch abtragen und wenn das rohe Holz dan

Aaaaalsooo... wenn das rohe Gefache frei liegt muss es genässt werden damit der Kalk nicht "aufbrennt", dies muss satt und vor dem Grundauftrag des Putzes geschehen. Dort wird auf die Nässe gearbeitet. Trasskalk enthält puzzolane, welche den Putz ähnlich wie Zement wasserdicht und nicht gerade diffusionsoffen macht. Daher würde ich es lassen auf ein Gestein zu Putzen, was so stark Wasser saugt. Fachwerk ist NIE dicht.

Aaaaalsooo... wenn das rohe Gefache frei liegt muss es genässt werden damit der Kalk nicht "aufbrennt", dies muss satt und vor dem Grundauftrag des Putzes geschehen. Dort wird auf die Nässe gearbeitet

Da muss Luft dran...!

Hallo Rene, also wenn der Putz schon ab ist, ist es oft schon eine Lösung die Fuge die dem Boden am nächsten ist auszuräumen ca. 2/3 und dort ein Widerlager in Form von Holzkeilen einzutreiben. So



Alle 7 Kommentare