Bilder-Uploads

Fachwerk.de-Bilddatenbank



Kommentare im Forum

Hilfreiche Beiträge

Ich denke die Massenzunahme bei Wassersättigung wird beim Sandstein um fünf Prozent sein. Beim Ziegel könne es da schon 20 Prozent sein. Also da liegen bedeutende Unterschiede vor.

Ich denke die Massenzunahme bei Wassersättigung wird beim Sandstein um fünf Prozent sein. Beim Ziegel könne es da schon 20 Prozent sein. Also da liegen bedeutende Unterschiede vor.

Wir müssen zunächst ein paar Begrifflichkeiten klarstellen, sonst kommen wir durcheinander.

Wir müssen zunächst ein paar Begrifflichkeiten klarstellen, sonst kommen wir durcheinander. Die Sickersteine sind ja eine Ausführungsart für die Drainage und werden treffender auch als Drainagestei

Versickern wäre ja gut.

Versickern wäre ja gut. Aber eigentlich wollen wir ja die Bodenfeuchtigkeit vom Haus weg haben. Deswegen würden wir bei der Baugrubenverfüllung, nach Herstellung einer vertikalen Abdichtung auch

Hier haben wir wohl eine Schwachstelle gefunden. Solche Plattenbeläge im Traufbereich sieht man häufig, sind aber für den "Wasserhaushalt" des an den Grundmauern anstehenden Erdreichs nicht so optimal.

Hier haben wir wohl eine Schwachstelle gefunden. Solche Plattenbeläge im Traufbereich sieht man häufig, sind aber für den "Wasserhaushalt" des an den Grundmauern anstehenden Erdreichs nicht so optimal

Eine Drainage hat folgende Nachteile.

Eine Drainage hat folgende Nachteile. Wie Herr Georg Böttcher hier immer zu sagen pflegte, kann eine falsch geplante und ausgeführte Drainage auch zur Bewässerung der Grundmauern beitragen. Die

Außen muss noch geguckt werden, dort wo die Erde anschließt. Wo kann den dort Wasser anstehen. Wie ist das Gelände, was machen die Leitungen der Dachentwässerung?

Außen muss noch geguckt werden, dort wo die Erde anschließt. Wo kann den dort Wasser anstehen. Wie ist das Gelände, was machen die Leitungen der Dachentwässerung? Ja, die Flecken sind "Wasserflecke



Alle 705 Kommentare