Konstantin Petker

Wer suchet der findet!!

Konstantin Petker


Schön, dass sich auch mal jemand hierhin verirrt hat!

Also ich wohne im schönen Willebadessen am Fuße des Eggegebirges (wobei Gebirge nicht all zu ernst genommen werden sollte) im südöstlichen NRW. Der Grund für die Anmeldung in diesem Forum ist meine neue Wohnung, ca. 94 qm Bahnhof. Ja ihr habt richtig gelesen, ich wohne ab jetzt in dem fast 170 Jahre alten Bahnhof in Willebadessen! Der mittlerweile an Privat verkaufte Bahnhof liegt an der Strecke Altenbeken-Kassel.

kurz ein paar Bilder zum Gebäude aus dem Internet:

http://www.zu-den-zuegen.de/seiten/kbs340neu/bild27.htm

http://www.altenbekener-eisenbahnfreunde.de/Eggetunnel/BF_Willebadessen/bf_willebadessen.html

Da sieht man auch ganz gut den Vergleich von vor und nach dem Tunnelbau für den ICE.

kurz zum Aufbau:

Die Wände im Gewölbekeller sind aus Kalkstein, darüber aus Sandstein "verklinkert" und der grösste Teil der Wand ist Fachwerk mit Backsteinen (im Obergeschoss wo ich wohne 55cm Gesamtstärke, im Erdgeschoss noch dicker ca 70!) verputzt sind die Wände mit Kalkputz, Fussboden sind schmale Dielen mit Ochsenblut. Die Decke besteht aus etwa 3cm breiten Latten mit 2cm Zwischenraum die mit Lehm verputzt worden sind. Ich hoffe die Beschreibung hilft etwas bei Fragestellungen meinerseits weiter. Ich werde noch Sachen ergänzen!



  


Eröffnete Beitraege im Forum

Fragen im Fachwerkhaus-Forum


Alle 4 Fragen

Kommentare im Forum

Hilfreiche Beiträge

Mit welcher Farbe wurde den gestrichen?

Ich denke es kann auch daran liegen, dass die falsche Farbe verwendet wurde. Wenn es ein Malermeister gemacht hat muss das nicht heissen, dass es fachgerecht gemacht wurde. Wenn der Malermeister sonst

Hab auch einige Stellen neu mit Kalkmörtel verputzt, Mischungsverhältniss 3:1, hat etwa einen Monat gedauert, bis der Putz wirklich hart war, bei ständig geöffneten Fenster! Er war beim Aufbringen so feucht, das er beim an die Wand schmeissen gerade noch kleben blieb.

Hab auch einige Stellen neu mit Kalkmörtel verputzt, Mischungsverhältniss 3:1, hat etwa einen Monat gedauert, bis der Putz wirklich hart war, bei ständig geöffneten Fenster! Er war beim Aufbringen so

Mal nach Kalkfarbe-Rezepturen im Forum suchen (in diesem Fall glaube ich Kalk-Kasein-Farbe) Zutaten sind:

Mal nach Kalkfarbe-Rezepturen im Forum suchen (in diesem Fall glaube ich Kalk-Kasein-Farbe) Zutaten sind: -Wasser -Weißkalkhydrat -Quark -Eier -Leinöl Hält wunderbar auf Kalkputz und färbt n

Die dünnen Latten von unten

sollten normalerweise nur den Lehm halten, egentlich kann nur die Schüttung zwischen Dielen und Latten verloren gehen. mfg Konstanzin Petker

Kalkputz dranschmeissen

und glattziehen würde mir spontan als eine Möglichkeit einfallen!

Von einem Laien für einen Laien ;-)

Ich vermisse hier etwas die Version mit den Leichtlehmsteinen die von innen als zweite Wand ohne Luftschicht vor die alte Wand gesetzt wird!? Ist das nicht der optimale Kompromiss zwischen Dämmung und



Alle 69 Kommentare