Lilli

Lilli


Wir sind Eigentümer eines Fachwerkhauses, ca. 1700, unter Denkmalschutz. Es ist ein Bauernhaus, in einer früher armen Gegend. Dies sieht man dem Haus auch noch immer an. Uns gefällt das und entspricht unserem Verständnis von einem Denkmal.
Vorherige Sanierungen/Renovierungen am Haus wurden leider größtenteils nicht nach der „reinen Fachwerklehre“ ausgeführt. Da dies wohl die Realität vieler Fachwerkhausbesitzer ist und um es künftig hoffentlich besser zu machen, freue ich mich hier auf geballte Erfahrung und bereichernden Austausch.