Holzweichfaserplatte als Zwischensparren Putzträger

Sie antworten auf:






Leave this field empty

Holzweichfaserplatte als Zwischensparren Putzträger

Sie antworten auf

Hallo, ich würde gern die tragenden Dachsparren für die angrenzenden Wohnräume sichtbar lassen. Da eine Aufsparrendämmung bereits vom Dachdecker aufgebracht wurde, unter welcher eine silberene Dampfbremse liegt müsste der Zwischenraum verkleidet werden. Zur Veranschaulichung ein aktuelles Bild der Baustelle. Das Haus somit auch die Sparren sind mindestens 110 Jahre alt und bis vor ein paar Monaten war der Aufbau des Daches von außen nach innen: - Tondachziegel - einfache Lattung - Sparren (teilweise Bimssteine zwischen den Sparren) - Heraklit Platten - Kalkputz - Tapete - Gipskarton - Tapete - Styropor - Tapete Derzeitiger Aufbau: - Betondachziegel - Lattung - Konterlattung - 100mm PUR PIR allukaschierte Dämmung - Dampfbremse - Sparren - Luft Beim Verkleiden des Innenraums dachte ich an Holzweichfaserplatten, die anschließend mit Kalkputz verputzt werden sollen. Leider bin ich mir weder bei Marke noch Plattenart im klaren darüber was ich genau dafür nehme sollte. Wünschenswert wäre eine im nassverfahren hergestellte, da diese keine weiteren Stoffe ausser Holz enthalten. Offensichtlich kann ich auch keine Platte nehmen die verklebt werden muss, da die Dampfbremse sicherlich nicht dafür als Untergrund gut ist. Mein Plan wäre es diese schräg an den sparren zu befestigen. Hat jemand derartiges schonmal unternommen und/oder kann mir weitere Tipps geben? Viele Grüße