Aufsteigendes Sickerwasser in altem Fachwerkhaus

Sie antworten auf:






Leave this field empty

Aufsteigendes Sickerwasser in altem Fachwerkhaus

Sie antworten auf

Hallo, ich habe kürzlich ein altes Fachwerkhaus erworben. Problem: zunehmend aufsteigendes Sickerwasser im Keller (Mauerwerk vermutlich auf Stein gemauerter Lehmstein, aufliegende Bodenplatte). Bei starkem Regen steht das Wasser jetzt allerdings fast Kniehoch im Keller. Nachdem ich jetzt viele Beiträge über mögliche Sanierungsmaßnahmen gelesen habe (Vertikalverdichtung, Dränung etc.) stellt sich mir die Frage, ob man nicht einfach abwarten kann, bis das Wasser wieder abfließt, schließlich scheint diese Bauweise ja eine altbewährte Methode seit 100 Jahren zu sein... Oder muss man sich Gedanken machen, ob aufsteigende Feuchtigekeit das Mauerwerk/Fachwerk darüber auf Dauer schädigen kann. Bitte um eure Meinung! Danke