Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Wandaufbau Innendämmung Stopfhanf - Lehmschicht?

05.12.2022 Simon | 0 25
Liebe Fachwerk-Community,

wir planen an unserem 200 Jahre alten Fachwerkhaus eine Innendämmung mit Stopfhanf anzubringen und habe eine Frage zum Aufbau, auf die ich über die Forums-Suche keine Antwort finden konnte. Unser denkmalerfahrener Energieberater schlägt folgenden Aufbau von innen nach aussen:

weiter lesen ..

Schwingenden Boden stabilisieren und aufbauen - brauche dringend Hilfe

05.12.2022 Braunbär | 1 36
Guten Abend,
ich habe folgendes Problem bei welchem ich dringend Unterstützung von Menschen mit Ahnung benötige. (Nebenbei, ich hab auch schon versucht Fachleute zu bekommen aber irgendwie ist eintweder mein Projekt zu unbequem oder die sind hier in der Ecke gerade überbeschäftigt)

Und zwar bewohne ich mit meiner Familie die zweite Etage eines Hauses aus dem späten 19. Jahrhundert, welches hier oben Fachwerk ist (auch wenn man es von außen nicht sieht).
weiter lesen ..

Sumpfkalk oder lieber alternative „Farben“?

05.12.2022 Knödelrisotto | 2 62
Hallo Ihr Lieben,
wir renovieren gerade ein Holzhaus und möchten es ökologisch so natürlich wie möglich halten.
Die Wände und Decken werden gerade mit Lehmputz verputzt.
Jetzt stellt sich die Frage nach der Wandfarbe. Dabei bin ich auf Sumpfkalk gestoßen. Ökologisch gesehen, genau das, was ich gesucht habe. Jetzt kommt aber das a b e r . Was habt Ihr für Erfahrung mit der Abriebfestigkeit gemacht?
weiter lesen ..

WAndheizung

05.12.2022 Leo | 1 53
Hallo, in unserem Haus, ursprüngliches Baujahr um 1880, dicke Deckenbalken, haben wir vor 15 Jahren da, wo es möglich war, Fussbodenheizungen verlegen lassen. Ca 50% der Räume haben noch normale Heizungen, Heizkörper. Wir heizen mit Gas und einem Holzvergaser. Nun überlegen wir, die Heizkörper gegen Wandheizungen, oder, in einigen Räumen gegen Deckenheizungen auszutauschen. Unser Installateur hat uns auf Fertigelemente hingewiesen, die wir in Eigenleistung anbringen können. (WEM). Frage: wo bekommen wir die am günstigsten, gibt es andere Firmen, die diese Fertigelemente herstellen? Sollten wir zwischen Wand und den Heiz-Elementen isolieren und wenn ja, mit welchem Material? Danke.
weiter lesen ..

Fragen zu Dielen auf Spitzboden

04.12.2022 Rigo | 3 121
Leider haben wir kein Fachwerkhaus aber hier sind so viele Fachkundige unterwegs, dass ich versuchen möchte hier um Rat zu fragen.

Wir haben in unserem Neubau einen unbeheizten Spritzboden also außerhalb der thermischen Hülle. Die Fläche beträgt 929 x 342 und die bereits vorhandenen aber noch nicht verlegten Dielen haben die Maße 480 x 12 x 2,4 cm.

weiter lesen ..

Bodenplatte Fachwerkhaus

01.12.2022 Malte.sch | 3 216
Hallo Zusammen,

die Beitrage im Lesestoff und auch die Beiträge im Forum sind wirklich super informativ und es macht Spaß sie zu lesen. Ich habe das Forum auch über die Suchfunktion durchstöbert, aber zu meinem Anliegen keine konkrete Antwort gefunden.
Wir haben das alte Fachwerkhaus (angeblich von ca.1700) von meinem Großvater gekauft und haben nun den Estrich herausgestemmt. Dabei ist zum Vorschein gekommen, dass das Haus auf einem Streifenfundament aus Feldsteinen erbaut wurde. Zudem ist auf einenHälfte des Hauses (unterkellert mit Gewölbekeller) eine Betonplatte freigelegt worden und unter dem Estrich der anderen Häfte des Hauses ist man auf Erdreich gestoßen.
weiter lesen ..

Einbau Haustür in Laibung

30.11.2022 Baustein | 5 285
Einbau Haustür in LaibungIch möchte eine Aluhaustür in eine vorhandene Laibung einbauen. Vorhanden war eine Blendrahmentür. Zuerst hatte ich bei verschiedenen Handwerkern angefragt, aber kein Angebot mit Montage bekommen - immer nach Aufwand - weil es nach deren Darstellung ja sooo kompliziert sei.
Die Montage muss also wieder in der Laibung erfolgen, schonmal weil unten eine Granitschwelle verbaut ist, die nicht entfernt werden kann. Die Ziegel platzen beim Einsatz von Metall-Rahmendübeln sofort auf, der Abstand zur Innenwand ist zu klein, die Ziegel zu porös. Meine Idee war deshalb, ein Winkelprofil seitlich und oben anzubringen (dies ist sehr gut möglich mit Klebedübeln) und die Tür dann in diesem Stahlrahmen zu befestigen.Ist aufwendig, aber ich habe Zeit. Der Rahmen hat einen Spalt von 1cm zur Tür und ist absolut lotrecht ausgerichtet.
Meine Frage ist nun: Wie befestige ich die Tür in dem Stahlrahmen? Die Tür enthält vorgebohrte Bohrungen 6,3mm wie dargestellt.
weiter lesen ..

Aktuelle Antworten

Einbau Haustür in Laibung
05-Dec-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: Schraubentyp und Fußleiste unterfüttern

"Der seitliche Druck durch das ...

Schwingenden Boden stabilisieren und aufbauen - brauche dringend Hilfe
05-Dec-22 Gloria
Dielen

Ich bin kein Profi aber Altbau ...

Einbau Haustür in Laibung
05-Dec-22 Baustein
Schraubentyp und Fußleiste unterfüttern

Ganz herzlichen Dank für die Antwort, ...

Re: WAndheizung

"Nun überlegen wir, die Heizkörper ...

Sumpfkalk oder lieber alternative „Farben“?
05-Dec-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: Sumpfkalk oder lieber alternative „Farben“?

Sumpfkalk-, Kalkkasein- oder auch ...

Fragen zu Dielen auf Spitzboden
05-Dec-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Spitzboden

Nun gut, wenn du denkst oder weißt ...

Sumpfkalk oder lieber alternative „Farben“?
05-Dec-22 Methusalem
Kreidezeit Sumpfkalkfarbe

Kreidezeit Sumpfkalkfarbe, ungefüllt, ...

Fragen zu Dielen auf Spitzboden
04-Dec-22 Rigo
paar kg je m²

Ich weiß nicht ob das die richtige ...

WDVS vs VHF Fassade - EFH Bj. 1970
04-Dec-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: Also im Rennen.

Lies mal : ...