Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Wandmalerei /Haus erbaut um 1900/Mit welcher Farbe neu gestalten?

08.03.2021 Deenee | 1 67
Wandmalerei /Haus erbaut  um 1900/Mit welcher Farbe neu gestalten?Verehrte Hausgestalter und Experten,
ich möchte mein Wandgemälde im Flur neu gestalten. Bräuchte einen Tipp welche Art von Farbe ich benutzen kann.
weiter lesen ..

Neuer Dielenboden im OG

08.03.2021 Alexa | 5 103
Neuer Dielenboden im OGHallo Experten,
wir haben im OG unser Bad erneuert und nun muss ein neuer Dielenboden rein.
Idee - wir haben im ganzen Haus lange durchgehende Dielen liegen. Das Bild möchte ich aufrechterhalten. (Bild oben links)

Problem: Durch die Gestelle von WC und Waschbecken befinden sich jetzt leider genau auf den Balken die Träger. Somit müsste ich irgendwie unterfüttern. (Bild unten links)

Variante 1: Ich erhöhe die alten Balken um die 2 cm indem ich eine Diele drauf schraube und schraube dann direkt von oben massive Dielen drauf. Verschraubung sichtbar. Uns wurden angeboten Lärchedielen mit einer Dicke von 2,6 cm ohne Nut und Feder.

Alternativ 2 cm dicke Dielen mit Nut und Feder.

Variante 2: Ich lege OSB und verschraube diesen. Und schraube auf die OSB Platte die Dielen entweder sichtbar ohne Nut und Feder drauf oder verdeckt verschraubt und nehme die Dielen mit Nut und Feder.

Welche Variante ist die Bessere? Lieben Gruß, Alexandra
weiter lesen ..

Frage Kellerwand Dachentwässerung

07.03.2021 Paul | 2 49
Eigentlich eine einfache Frage...
Das Fallrohr vom Dach mündet in ein KG Rohr welches dann, mit Gefälle an meiner Kelleraußenwand liegt . Dieses KG Rohr wurde nachträglich eingebaut und von so ner Art „Rollkies“ bedeckt . Das KG Rohr muss jetzt neu ... weil defekt .

Der Abdichtende Lehmboden ist an dieser Stelle natürlich hinüber. Das würde auch erklären warum die Kellerwand von innen fleckig feucht ist .
weiter lesen ..

Leichtputz - Zusammensetzung

07.03.2021 Olaf aus Sachsen | 10 103
Leichtputz - ZusammensetzungWer sich noch erinnert - für einen Kindergarten wollte ich einen vernünftigen Außenputz, vorrangig mit Kalk, zur Anwendung bringen. Vom Ziegelhersteller wird Typ 1 oder besser Typ2 als Leichtputz empfohlen.
In den Vorbemerkungen haben wir festgelegt, dass Zement zu Kalk etwa 1:2 sein darf. Nun haben wir einen Putz vorgeschlagen bekommen, der eher 5:1 ist. Selber die Datenblätter durchlesend, sind mir die sehr ungenauen Angaben aufgefallen, extrem war diese "Spannweit". Was soll man davon halten. Gibt es überhaupt einen Hersteller, der einen Leichtputz (faserarmiert?) etwa in dem gewünschten Verhälnis. Ich habe jetzt etwa 6 Hersteller mir Ihren Leichtputzen Typ II geprüft - meist 10-25% Zement und 2-5% Kalk - unten im Bild das genannte Extrem. Wer kann mir bitte auf die Sprünge helfen ?
weiter lesen ..

Klopfen

07.03.2021 City112 | 2 96
Hallo habe seit gestern ein klopfen in der Wand hört sich an als würde ein Specht an die Wand hauen was kann das sein ?
weiter lesen ..

Decke Holzlatten welcher Putzträger

07.03.2021 max1804 | 9 176
Decke Holzlatten welcher PutzträgerDer alte Putzträger (Schilfrohr) mit dem Gipsputz an der Decke war leider so uneben und auch nicht mehr wirklich stabil, dass wir uns entschieden haben alles runterzuholen.

Nun haben wir in dem Haus von 1926 von unten gesehen die Holzlattung (welche Stabil ist soweit, wird stellenweise nachgeshraubt, darüber Stroh/Lehm als Rieselschutz und darüber Schlacke.

Soweit so gut, jetzt geht es um einen neuen Putzträger, bzw die Frage ob nass verputzen oder Trockenbau?
Ich habe ein wenig Befürchtungen allzuviel Feuchtigkeit in Decke einzubringen beim Trocknen des Nassputzes.

Was meint ihr?
Wie würdet ihr Vorgehen und was als Putzträger verwenden?

Ich tendiere zu Putzträgerplatten, welche weiß ich aber auch noch nicht. Und an der Decke vermutlich einen Gipsputz da es sehr große Räume sind und die Decke wirklich uneben ist, sollte nachher natürlich grade werden, daher muss stellenweise wohl viel Material/Gips drauf.

Was meint Ihr?
Freue mich auf Antworten und Ideen

Anbei ein Foto der Lattung.
weiter lesen ..

Dielenboden unterschiedliche Höhen

07.03.2021 Pbodyn | 1 78
Dielenboden unterschiedliche HöhenHallo,
Ich habe in diesen Forum schon ein paar gute Tipps gefunden, leider keiner der mir gerade helfen kann.

Meine Situation:
weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Leichtputz - Zusammensetzung
09-Mar-21 Olaf aus Sachsen
Danke für Eure heutige Hilfe !

00:00 Uhr ... Ich werde morgen bzw ...

Leichtputz - Zusammensetzung
08-Mar-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Hessler od. Solubel

Hallo Olaf, frage mal bei der Fa. ...

Frage Kellerwand Dachentwässerung
08-Mar-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Kein KG-Rohr über dem Boden

Vor allem mache nicht (wieder?) den ...

Neuer Dielenboden im OG
08-Mar-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Dielenboden im Bad

Hallo Alexa, nachdem was du schreibst ...

Neuer Dielenboden im OG
08-Mar-21 D.Selle
Wo ist die Abdichtung?

Hallo, wie wurde unter/hinter den ...

Dielenboden unterschiedliche Höhen
08-Mar-21 Pope
Bodenaufbau

es braucht keine Dampfsperre sondern ...

Was haltet ihr von einer Holzdusche
08-Mar-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
(Zitat) In Skandinavien

(Zitat) "In Skandinavien werden häufig ...

Was haltet ihr von einer Holzdusche
08-Mar-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
No-Go: Lehm in Dusche

Wer hat dir denn den Floh ins Ohr ...

Putzdicke auf unregelmässigem Ziegelmauerwerk
08-Mar-21 Mario
Mit dem Zusammenhang

Mit dem Zusammenhang der Information ...

Leichtputz - Zusammensetzung
08-Mar-21 Olaf aus Sachsen
WEBER

Ich kann es dem Putzer nur mittels der ...

Notwendige Eigenschaften leistungsfähiger Dämmstoffe-Webinar Auszug


Zu den Webinaren