Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Luftdichte Anschlüsse

25.11.2021 Lamarc | 2 132
Luftdichte AnschlüsseWir haben ein Fachwerk samt nicht so ganz historischem(1930-1940) Anbau.
Im Anbau befindet sich Büro, Garage, Bad und Heizungsraum. Das ganze ist nicht gedämmt. In der Garage musste in Folge eines Wasserschadens nun ein Teil des Dachs(Balken, Schalung, Bitumenbahn) getauscht werden. Das Dach liegt jetzt quasi nur so auf der Ausenwand auf. Das hält soweit und gut aber in den Feldern zwischen den Balken kann ich jetzt natürlich das Tageslicht bestaunen. Vorher waren diese Zwischenräume mit Ziegeln gemauert - die schadfreien Felder sind auch weiterhin in der Art vorhanden. Die anderen Räume sind natürlich auch so ausgeführt. In Zukunft muss ich hier energetisch ran und da ist natürlich gut schonmal in der Garage zu üben. Siehe Bild anbei bezüglich Wandquerschnitt. Nun zur Frage da sich das Internet weitestgehend ausschweigt:

Ich wollte den Raum zwischen den Balken schonmal mit Lehm/Innendämmung ausführen. Sagen wir man füllt zur Ausenseite hin schonmal mit Lehm aus und Bringt dann 40-60mm Holzfaser da ein und überputzt das ganze dann wieder mit Lehm. Unvermeidlicherweise werden die Deckenbalken arbeiten - und ungünstig dazu kommt natürlich die dampfsperrende Bitumenbahn als Dachhaut.
weiter lesen ..

Zwischenboden Scheunenausbau

25.11.2021 Jay Lennox | 9 313
Guten Tag allerseits,

um mich über verschiedene Dinge schlau zu machen lande ich seit Jahren `als Besucher` immer wieder in diesem Forum. Is wirklich sehr schön dass es sowas gibt!
Hab nu selbst mal eine Frage an euch, die hier zwar schon des öfteren Thema war, aber die Gegebenheiten meist Anderst waren.
Bin recht fit was den Umbau und Sanierung von Häusern betrifft...aber halt keiner vom Fach. Besonders ned was den richtigen Aufbau von Dämmung angeht.

Wir haben erst vor 2 Wochen nen Haus mit anliegender Scheune gekauft und planen momentan den Ausbau.
Es gibt weder Baupläne noch genehmigte Baufreigaben, die Frage betrifft rein die technische Durchführung des Vorhabens!...nicht dass die Frage in eine bürokratischen Diskussion abweicht ;)

Wir wollen vom 1. Stock des Wohnhauses einen Durchbruch (normale Türbreite) rüber in die Scheune machen. Dort würden wir quasi ziemlich Bodeneben (mit dem boden des ersten Stocks) auf der ersten Balkenlage der Scheune rauskommen. (wenn man oben auf den Balken steht, sind es etwa 3.50m bis runter auf den Scheunenboden)
Genau diese obere Ebene (ca. 8 x 10 Meter) wollen wir zu EINEM großen Wohnraum ausbauen.
Unter dieser Ebene, also im `Erdgeschoss der Scheune` wird nicht geheizt sondern dient als Abstellplatz diversen Krusts.

Abgesehen vom Abstützen, also der Statik, sieht der Plan wie folgt aus.
Zwischen den vorhandenen Balken werden ausreichend neue Balken eingezogen, Lichtmaß ca.50cm.
Die neuen Balken werden gleich auf die passende Höhe gesetzt und ausgerichtet. Die alten Balken würde ich mit 40 x 150mm Bohlen, die seitlich (beidseitig?) angeschraubt werden, auf die richtige Höhe (Wasser) bringen.
Dasselbe würde ich auf der Unterseite machen, dass die Decke auch einigermaßen gerade und anschaulich aussieht.

Meine Fragen dazu:

-Ist der Plan soweit ok? :)

-mit Osb Platten oder doch lieber Rauspund beplanken? ist der unterschied spürbar und wie genau wirkt sich das auf das raumklima aus?

-Wie ist allgemein der sinnvollste Aufbau des Bodens? Welche Dämmung?
Mit Dampfsperre oder ohne?

ich hätte einfach mal von unten eine Dampfsperre über die komplette Fläche gezogen, alles winddicht verklebt und dann osb Platten drauf geballert.
Fertig wäre die Decke.
Anschließend von oben Kabel und Wasserleitung zwischen den Sparren verlegt, Steinwolle zur Dämmung reingedrückt und mit osb platten beplankt.
Auf die Osb Platten würde später dann noch ein feiner Dielenboden kommen.

Ist der Aufbau so sinnvoll?
Wie würdet ihr das machen?
- oder ist es sinvoller über der Dämmung eine Dampfsperre zu ziehen und von unten mit rauspund beplanken, dass die luft bisl zirkulieren kann?

Habe viele Infos im Netz gefunden, die mich aber irgendwie verwirrt haben, da sich die Meinungen hier wohl ziemlich teilen.
Kennt sich da einer von euch gut aus und kann mir einen sinvollen Rat geben?

Der Boden muss nicht unbedingt schallgedämmt sein, da darunten ja kein Wohnraum ist.
Das Scheunendach bekommt eine Aufdachdämmung und höchst wahrscheinlich auch eine Zwischensparrendämmung...falls die Info relevant für den richtigen Bodenaufbau sein sollte.

Das Haus wird nicht ausschließlich auf ökologischer Bauweise umgebaut...da der obere Stock vom Wohnhaus merkwürdigerweise in den 60ern draufgesetzt worden ist und eher kein `Bauernhaus` Flair mehr hat, legen wir in dem Fall nicht allzuviel Wert drauf. Verputzt wird natürlich trotzdem mit Kalk und evtl. etwas Lehm.

freue mich über euren Rat!

Liebste Grüße und nen feinen Tag gewünscht

Falls zufällig einer von euch in der nähe von Tübingen wohnt, ist er herzlich auf nen Kasten Bier eingeladen!

Jay
weiter lesen ..

Bimsbeton - Kappendecke? Bodenaufbau?

24.11.2021 Reiggi23 | 9 295
Bimsbeton - Kappendecke? Bodenaufbau?Hallo zusammen, ich habe hier schon ein paar Beiträge gesehen, die ähnlich meinem Problem sind, aber nicht so richtig!

Wir haben ein haus von 1959 gekauft und sind dieses gerade am sanieren.
Nun haben wir uns natürlich dazu entschlossen , den Boden zu erneuern und eventuell eine FBH einzubauen.
Nach dem wir also das Laminat entfernt hatten sind wir auf OSB Platten gestoßen, darunter dann schwere Kanthölzer die auf Stahlträgern lagen, wo der Zwischenraum mit Bimssteinen gefüllt und ausgegossen ist.

Jetzt merkt man natürlich auch leicht die Schwingungen im Zwischenraum, daher müssen wir wohl wieder mit einer Konstruktion aus Kanthölzern arbeiten oder gibt es auch eine Alternative. Estrich etc, wäre wohl zu schwer sagt der Statiker.

Ich lade im Folgenden noch zwei Bilder hoch, die vllt. helfen.

Falls wir also wieder den Aufbau (Aufbauhöhe sollte schon Richtung 10-12 cm) mit Holzlattung machen müssen, fällt dementsprechend ja die FBH weg, da das Ganze am Ende ja doch sehr Kostenintensiv wäre.
Interessieren würde mich dann wie wir den Aufbau machen.

Muss eine Dampfbremse noch irgendwo dazwischen oder spielt das bei der Bimsbetondecke keine Rolle, müssen wir eventuell noch etwas Schüttung verteilen, oder werden die Kanthölzer dann einfach wieder über die Stahlträgerverteil und dazwischen mit Holzstücken als Unterbau mit dem Boden verschraubt?

Kann ich die Wärmedämmung dann einfach in die Flächen zwischen die Kanthölzer einbringen?

Oben drauf dann nur noch neue OSB Platten (mit welcher Dicke am besten) und darauf dann die neuen Fliesen?



Ihr seht also der Fußbodenaufbau macht uns echt Sorgen, sodass wir wieder einen schwingungsfreien stabilen Aufbau haben.

Hoffe ihr habt hier in dem Forum irgendwelche Ideen die wir noch mit einbeziehen können und müssen!

Vielen Dank schon mal!!!
weiter lesen ..

Wie und mit welchem Putz verputzt man zwischen Holzbalken und Gipskarton

23.11.2021 Leo | 10 416
Hallo zusammen,

wir wollen die Balken im Haus sichbar machen, zwischen Balken bringen wir Dämmung und Gipskarton an.

wir wollen Lehmrollputzt auf Gipskarten anbringen, davor tun wir Tiefgrundierung drauf.

aber wir wissen nicht, wie man die Lücke zwischen Balken und Gipskarton sauber machen kann.

deswegen wollen wir Ideen von euch holen.

Viele Grüße,
weiter lesen ..

Süßlicher Geruch in Dachboden seit 2 Jahren

23.11.2021 flix | 5 327
Hallo,

wir haben im Dachboden (nur auf einer Seite des Dachbodens) immer wieder einen stark süßlichen Geruch der dort auftritt. Ob Somme oder Winter ist egal, und er ist auch nicht immer zu riechen. Teilweise richt man über längere Zeit gar nichts, dann riecht man wieder was. Wir hatten vor 3 Jahren oder so auch mal Mäuse auf dem Dachboden, haben aber dann deren Einfallstor geschlossen, und somit eigentlich seit 3 Jahren keine Probleme mehr damit gehabt.
Hat irgendjemand eine Idee woher der Geruch kommen könnte?


Liebe Grüße
Flix :)
weiter lesen ..

Fachwerkhaus, Innendämmung

23.11.2021 Hornburg 1609 | 16 304
Liebe Fachwerkfreunde,

unser Fachwerkhaus von 1609 (Stadt Hornburg) soll im Rahmen einer energetischen Sanierung von innen mit Holzfaserplatten gedämmt werden und anschließend mit Lehmputz verputzt werden. Hierzu hatte ich auch bereits diverse Gespräche mit Lehmputzern und der Energieberaterin - im Ergebnis sind wir uns einig bzgl. 1 OG und 2 OG:

Auf die Fachwerkwände, die von innen mit Lehmputz verputzt sind (gefache älteren Datums, möglicherweise noch teilw. original), wird eine 40mm dicke Holzfaserplatte angebracht, darauf ein Lehmputz.

Bzgl. des EG bin ich in der Diskussion mit der Energieberaterin vs. Lehmputzern: Im hinteren Teil des Gebäudes sind wohl vor +/-30 Jahren die Wände durch Kalksteinwände ersetzt worden und von außen abgedeckt worden. Mein mit den Lehmputzern ausgearbeiteter Plan: Wände von innen vom Putz befreien/ auf die Kalksteinwand einen Luftkalkputz anbringen und darauf dann die Holzfaserplatte anbringen (hier 60mm), bzw. anschließend mit Lehm zu verputzen. Die Energieberaterin möchte unbedingt eine Luftschicht zwischen Kalksteinwand und Holzfaserplatte haben - Sie sieht ein Problem darin, dass Feuchtigkeit bis zum Mauerwerk vordringt.

Wie seht Ihr die Situation?
Danke!
weiter lesen ..

Kamineinfassung Dämmen

22.11.2021 Michael2 | 1 133
Kamineinfassung DämmenGuten Tag

Auf dem Bild sieht man die Vorbereitung für einen Kamin der aber vorerst nicht ausgebaut wird. Das Rohr ist oben zugelötet. Das ganze ist zwischen den Sparren mit Leichtbeton eingefasst. Ich habe mich nicht getraut diesen Bereich mit der Untersparrendämmung zu dämmen, denn im Kaminrohr bildet sich gerne Kondenswasser. Da gäbs wohl schnell Schimmel....

weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Bimsbeton - Kappendecke? Bodenaufbau?
27-Nov-21 Olaf Bernhardt
Ich kenne die Statik

Ich kenne die Statik deiner Decke ...

Bimsbeton - Kappendecke? Bodenaufbau?
27-Nov-21 Stefan
Schwimmender Estrich

Schwimmender Estrich wäre ebenfalls ...

Bimsbeton - Kappendecke? Bodenaufbau?
27-Nov-21 Olaf Bernhardt
Du machst einfach einen

Du machst einfach einen stinknormalen ...

Bimsbeton - Kappendecke? Bodenaufbau?
27-Nov-21 Stefan
Gute Idee ABER

Ist sicher eine gute Idee, aber wir ...

Bimsbeton - Kappendecke? Bodenaufbau?
27-Nov-21 Tobias
Massivholzdielen

Schon mal an eine massive Holzdiele ...

Zwischenboden Scheunenausbau
26-Nov-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: das wird schon

"Wird schon klappen..und aus Fehlern ...

Kann ich alten Wandputz + alte Lehmschüttung als Fehlbodenfüllung wiederverwenden?
26-Nov-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Brauchbarer Tacker?

Das ist eine gute Frage. Mach doch mal ...

Süßlicher Geruch in Dachboden seit 2 Jahren
26-Nov-21 Ralf
würde auch auf totes

würde auch auf totes Getier ...

Süßlicher Geruch in Dachboden seit 2 Jahren
26-Nov-21 ben
Bei uns waren es

auch die Mäuse....gern auch mal die ...

Kann ich alten Wandputz + alte Lehmschüttung als Fehlbodenfüllung wiederverwenden?
26-Nov-21 MaDaMu
Re: Re: Nachfrage 2

Danke für die positive Rückmeldung. Es ...

Praxisbilder Innendämmung Außendämmung Holzfaserdämmung-Webinar Auszug


Zu den Webinaren