Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Putzart identifizieren - Gipsputz oder nicht?

05.08.2020 liesepetz | 0 18
Liebes Forum,
ich habe nach ausgiebiger Suche im Netz hier die hilfreichsten Infos zur Identifizierung von Putzarten gefunden, komme aber leider nicht weiter. Bei mir geht es um die Frage, ob ein Innenputz ein Gipsputz ist oder nicht. Dieser wäre nämlich für die angedachte Innendämmung mit Multipor nicht zulässig. Es handelt sich um einen bewohnten Keller mit 36,5er Hohlblock-Kellersteinen in Leichtbeton unbekannter Dichte/Wärmeleitfähigkeit. Außen mit Bitumen abgedichtet, unzugänglich unter einer Terrasse und einem betonierten und gefliesten Hauseingang, sowie zu nahe an einer Außentreppe (Hanglage), um von außen ökonomisch vertretbar dran zu kommen. Darauf sollen innen 5-6cm Multipor. Ich möchte wegen Zeitdruck und unglaublich viel andererer anfallender Arbeit nicht den Putz vorher abschlagen und die Wand neu mit Grundputz begradigen, wenn das nicht absolut nötig ist.
Leider wurde alles anders gebaut, als es in der Baubeschreibung von 1979 steht. Daher bin ich mir auch nicht sicher, ob es sich wirklich um MP75 Gipsputz handelt.
Die Hausmittel "Nagel in Putz schlagen, diesen Befeuchten und 2 Tage warten, schauen ob Rost angesetzt" sowie "Salzsäure drauf und Schaumentwicklung beobachten" haben bei mir im Vergleich von besagtem unbekannten Putz, einmal definitiv Gipsputz (Elektriker Schnellputz), und einmal definitiv Zementputz, absolut keine schlüssigen Ergebnisse geliefert. Alles reagiert ungefähr gleich.
weiter lesen ..

Mörtel verfestigen

05.08.2020 Route66 | 5 67
Mörtel verfestigenHallo zusammen,

in einem 1906 gebauten Bauernhaus möchte den alten Kornspeicher zum Wohnraum umwandeln.
Die Wände bestehen aus weichen Ziegelsteinen und sind mit Kalkmörtel gemauert.
Ich habe nun den losen Kalkputz entfernt und die Fugen etwas ausgekratzt.
Der Mörtel ist recht sandig und lose.

Nun meine Fragen:
1 Sollte das Mauerwerk vor dem Verputzen irgenwie behandelt werden, um den alten Mörtel zu verfestigen?

2. Ich möchte gerne die alte Struktur wieder herstellen. Der alte Putz war wohl mit einem Quast aufgetragen. Recht dünn. Die Struktur des Mauerwerks war noch teilweise erkennbar. Die Wände waren weiß gestrichen. Welchen Kalkputz sollte ich verwenden? Kalktrassputz, weil der Untergrund stark saugend ist?

3. Den weiteren Innenausbau wollte ich in Lehmtrockenbau ausführen. Ist es möglich und sinnvoll die geputzte Ziegelwand mit Lehmfarbe zu streichen?

Danke für die Unterstützung.
weiter lesen ..

Innendämmung bei Feldsteinmauer/ Gewölbe in Fensterlaibung

05.08.2020 Sebl | 3 59
Hallo Zusammen. Nachdem die Google suche mich jetzt schon öfter hier in dieses Forum gelotst hat, hab ich mich nun auch einmal angemeldet.
Ich Wohne in einem von meinen Eltern (weitestgehend) übernommenen Bauernhaus aus 1812. Nächstes Jahr möchte ich die Küche angehen. In dem Bereich sind die Feldsteinmauern (fichtelgebirgsgranit) ca. 85cm Stark, das Fensterbrett hat ca 63cm bis zum Holzfenster. Die Laibung macht Richtung Wohnraum ca. 15-20CM auf, ist also Schräg zum Fenster. Darüber befindet sich ein Gewölbebogen. Die Holzfenster (ca. 20 Jahre alt und ohne Bisheriges Streichen in Top zustand) sind aber Rechteckig.)
Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, die Küche mit Multirpor WI Platten 60 oder 80mm von Innen zu Dämmen. Vor Außendämmung hätte ich bei der Mauer starke Bedenken.... Die Küche Steht mit der Ecke, wo die zwei Fenster sind in Richtung Westen/Wetterseite. In der Vergangenheit gabs in dem Eck immer mal wieder Schimmel an der Wand. Meine Eltern sind dem mit einer Heizwendel im Sockelbereich und einer Hinterlüfteten Panelwand begegnet.
Durch die Tiefen Laibungen hab ich ja gehörig Fläche bei der es umso wichtiger ist, die Laibungen mit der Dämmung mit zu erschlagen. Leider sind die Fenster sehr knapp eingemessen und Eingeputzt, es bleibt gerade genug luft um die Fensterflügel zu öffnen.
weiter lesen ..

Statik in alter reetdachkate

04.08.2020 Reet traum | 0 34
Gibt es im Raum Hamburg/ Ahrensburg einen Statiker der sich mit alten reetdachkaten auskennt?
weiter lesen ..

Sturmsicherung bei Einfachdeckung mit Biberschwanzziegeln

04.08.2020 Sprossenfenster | 4 78
Hallo liebe Community,

nebe den Fenstern findet nun auch das Nebengebäude (Wagenhütte) unsere Aufmerksamkeit. Die Dachseiten (45 Grad Neigung) sind bislang mit Biberschwänzen in Einfachdeckung gedeckt. Da wir die originale Dachdeckung/Erscheinungsbild erhalten wollen und müssen, scheidet eine Neueindeckung in Doppel- oder Krondeckung aus. Hat jemand Erfahrungen mit Sturmklammern bei Einfachdeckung. U.E. stören die bei Einfachdeckung vorhandenen Holzspließe den Einsatz von Sturmklammern, oder?
Vielen Dank schon mal im Voraus!
weiter lesen ..

Feldsteinfundament sanieren

04.08.2020 Baxe | 7 103
Feldsteinfundament sanierenHallo!
Ich habe seit 15 Jahren ein 200 Jahre altes Bauernhaus, Mauern stehen auf Feldsteinen, darauf gemauert. Jetzt wird saniert. Die Wände sind trocken, vermutlich weil der gesamte Untergrund aus Zuckersand (Brandenburg/Prignitz) besteht und bis jetzt noch nicht einmal eine Dachrinne am Haus war. Wie und womit verfestige ich das kariöse Fundament. Normalen Mörtel nehmen, sandtrocken, stopfen und Zwickelsteine einbauen? Welchen Mörtel sollte ich da nehmen, Luftkalkmörtel, oder etwas anderes? Oder klatsche ich das einfach mit maurerfeuchtem Baumarkt-Maurermörtel zu?
Oder muss ich das Fundament tiefer ausgraben, dann rutschen aber die Feldsteine weg, selbst wenn ich das nur stückchenweise täte.
Wie gehe ich weiter vor, wenn alles wieder verfugt ist, schütte ich den Sand einfach wieder an bis unter die Ziegelsteine? Oder kommt vor die Fundamentfeldsteine dann noch etwas? Soll ich den Graben locker mit Feldsteinen auffüllen? Oder besteht dann die Gefahr, dass das Regenwasser eher an die Wand hochspritzt. Vorher war alles wie gesagt in Sand eingebettet, der das Regenwasser gut ablaufen ließ.
Für Rat wäre ich sehr dankbar!
Baxe
weiter lesen ..

regenrinne undicht

04.08.2020 herpes | 5 92
Hallo,
an meinem dach sind die Regenrinnen (Blech) an den Verbindungen mittlerweile undicht,es tropft dann unten an die Hauswand.Würde es sich lohnen diese Löcher mit irgendwas abzukleben oder streichen?
Und wenn die Regenrinnen erneuert werden sollten wie kann man das Kostengünstig machen oder machen lassen.Ein Gerüst aufbauen oder mit einem fahrbaren Steiger? Die Hausfront liegt direkt an einer Spielstrasse.
weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Mörtel verfestigen
06-Aug-20 Pope
er fragte, ob es

er fragte, ob es möglich und sinnvoll ...

Mörtel verfestigen
06-Aug-20 unke
Vielschreiber

Hat er gefragt ob Lehmfarben vom ...

Mörtel verfestigen
06-Aug-20 Pope
Richtig,

könnte er, danach hat er aber nicht ...

Mörtel verfestigen
05-Aug-20 unke
Möglich ist so einiges

Zu den Fragen: 1. NEIN, nur ...

Mörtel verfestigen
05-Aug-20 Pope
Pinselputz

Die Saugfähigkeit kannst Du mit einer ...

Sturmsicherung bei Einfachdeckung mit Biberschwanzziegeln
05-Aug-20 Pope
Spließe

habt Ihr die Spließe schon da und ...

Sturmsicherung bei Einfachdeckung mit Biberschwanzziegeln
05-Aug-20 Pope
Von Innen

kommt Ihr da ran ? Früher wurden die ...

Innendämmung bei Feldsteinmauer/ Gewölbe in Fensterlaibung
05-Aug-20 Pope
Außendämmung

bei entsprechender Dämmung ...

Sturmsicherung bei Einfachdeckung mit Biberschwanzziegeln
05-Aug-20 Sprossenfenster
Biberschwänze - Einfachdeckung

Hallo Pope, vielen Dank für Deine ...

Innendämmung bei Feldsteinmauer/ Gewölbe in Fensterlaibung
05-Aug-20 Sebl
Innendämmung bei Feldsteinmauer/ Gewölbe in Fensterlaibung

Ich weiß nicht genau wie Akut das ...