Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Balken Sandstrahlen und erstmal so lassen?

20.05.2022 Alessa | 6 192
Hallo allerseits,
wie Leben in einem 20p Jahre alten Fachwerkhaus mit Backsteinambau. Hier wurden wie so oft die Balken des Sichtfachwerks mit einer schwarzen Farbe überstrichen, die leider nicht diffusiunsoffen ist. Man kann Schäden am Holz erahnen, aber wegen der Farbe nicht sehen. Leider bekomme ich so keinen vernünftigen Kostenvoranschlag für eine Erneuerung der Balken, weil ich nicht weiß, wie viel eigentlich kaputt ist.

Jetzt meine Frage: kann ich die Balken erstmal nur Sandstrahlen lassen um Schäden zu begutachten und dann erst nen Zimmermann beauftragen? Womöglich liegen die Balken dann monatelang blank, bis ich wen gefunden habe..

Ich freue mich auf Antworten.
Viele Grüße!
Alessa
weiter lesen ..

Abwasserrohr durch Feldsteinsockel nach draußen

19.05.2022 Linkova | 10 240
Hallo an Alle, ich bekomme immer wieder verschiedene Infos zu folgender Frage: Wir müssen für eine komplett neue Wohneinheit (80qm) das Abwasser aus dem Haus kriegen. Das Haus ist besitzt einen Feldsteinsockel (ca.40-50 cm dick) von ca.1850. Angedacht ist eine Kernbohrung. Aber auf welcher Höhe? Und in welchem Durchmesser? Kann das Rohr fast ebenerdig aus dem Haus kommen oder müssen wir innen richtig tief aufbuddeln? Außen am Haus gibt es schon einen Schacht mit Abwasserzuleitung, aber ich konnte nicht sehen wie tief der ist. Muss das Abwasserrohr frostsicher 80 cm liegen oder reicht weniger?

Danke, wenn hier Jemand guten Rat weiß.
weiter lesen ..

risse in bruchsteinmauerwerk

19.05.2022 maniel | 3 157
risse in bruchsteinmauerwerkliebes forum

ich habe hier schon zahlreiche äusserst lehrreiche beiträge zum thema bruchsteinmauerwerk lesen dürfen - herzlichen dank!

weiter lesen ..

Hohe Luftfeuchtigkeit von 80% in Altbaukeller / Backsteinhaus von 1910

19.05.2022 samuel | 6 192
Hallo zusammen,

in unserem ungeheizten Altbaukeller bekommen wir mit Lüften die Luftfeuchtigkeit in den warmen Monaten des Jahres nicht gesenkt. Diese pendelt dann zwischen 70 und 80% und es riecht etwas muffig. Es gibt keinen sichtbaren Schimmel und keine Salzausblühungen. Wände sind einfach Backsteine, größtenteils unverputzt.
An manchen Ecken am Fußboden sieht man feuchte Stellen an der Bodenplatte, die dann auch ohne Regen länger stehen bleiben, ohne aber wirklich Pfützen zu bilden.
Die Bodenplatte war sicherlich noch nie wirklich dicht und ich denke das zwischen den Mauern und Bodenplatte Feuchtigkeit reindrückt sowie durch die Außenwände auch etwas reinkommen könnte zuzüglich Tauwasser.
Bei uns ist viel Lehm/Tonboden und Regenwasser versickert nicht besonders gut.

Alleine richtiges Stoßlüften (nur wenn absolute Luftfeuchtigkeit außen niedriger ist als drinnen) bringt keinen spürbaren Effekt, wir haben sogar eher das Gefühl das es besser ist ganztags Stoßzulüften. Der Luftfeuchtigkeit ist das egal, aber es riecht nicht so muffig.

Wir wollten demnächst alle Innenwände des Kellers mit Luftkalkmörtel versehen, in der Hoffnung, dass dadurch die Luftfeuchtigkeit besser durch Lüften reguliert werden kann, wenn mehr Feuchtigkeitsspeichermasse vorhanden ist und Schimmel auch keinen Kalk mag.

Bevor wir das ganze Haus aber von außen abdichten, eine Drainage mit Sickerschacht / Rigole aufbauen, habt ihr vielleicht noch Ideen, wie man die Feuchtigkeit etwas reduzieren kann? Der Keller wird nur als einfaches "Lager" genutzt, nicht als Wohnraum.

Gruß,
Samuel
weiter lesen ..

Sandsteinkeller

19.05.2022 Dabo | 0 55
Hallo,
ich besitze ein freistehendes Einfamilienhaus in Hanglage. Der Keller steht vorne zur Hälfte und hinten ganz aus der Erde. Der Sockel war mit Waschbeton verputzt. Als der Putz sich vor ein paar Jahren zu wölben begann war mir klar da steht 'ne Baustelle an. Nachbarn haben mir erzählt es gäbe keine Drainage. Also habe ich den Putz abgeklopft, und den Keller ausgegraben. Es gibt wirklich keine Drainage. Die Sandsteine standen direkt im Dreck.
So, nun meine Frage:
Wie schütze ich den Sandstein und minimiere die Aufnahme von Wasser aus den Erdreich?
weiter lesen ..

Trockenschüttung auf Lehmdecke

18.05.2022 Silverback | 2 135
Trockenschüttung auf LehmdeckeIch habe einen Handwerker beauftragt den Boden mit Trockenschüttung und dadrauf Trockenestrich-Platten zu verlegen. Er hat es ja dann gemacht aber der Boden ist genau uneben wie früher. Teilweise über 1 cm Unebenheiten. Noch dazu federt der Boden genauso wie früher. Er sagte dass das Federn nicht weggeht und der Umgang mit Baumaterial nicht so "pingelig" ist. Dadurch entstehen halt Unebenheiten und das ist total normal.

Ich habe verstanden dass die Schüttung sich nicht bewegt und das Federn minimiert. Außerdem, die Schüttung soll im Lot sein damit die Platten genau so im Lot liegen würden. Das ist aber nicht der Fall.

weiter lesen ..

Innendämmung: Ziegelwand durch Ytong entkoppeln?

18.05.2022 Trabi | 2 81
Moin,

habe ein Haus mit massiv gemauertem Erdgeschoss. Außendämmung scheidet auf mindestens einer Seite aus. Erwäge dort Innendämmung mit Mineralschaum.
Nun stellt sich mir aber die frage, ob es dann nicht auch Sinn machen würde, zur Reduktion der Wärmebrücke die zwei Innenwände dort zumindest für ein, zwei Steinlängen durch Ytong zu ersetzen. Ersatzweise die letzten 20 cim herauszu schneiden und die Dämmung dahinter lückenlos fortführen. Bin mir jedoch nicht sicher, inwieweit die eine aussteifende Wirkung aufweisen, womit ich ein Ersatz durch nicht tragfähige Dämmstoffe für problematisch halte. Daher die Überlegung nzum Ytong als haaalbwegs druckstabiles Material. (Oder vielleicht Poroton-Halbblöcke?)
weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Abwasserrohr durch Feldsteinsockel nach draußen
22-May-22 blauerpaulchen
Muss Karl-Heinz zustimmen

Als Mitarbeiter im Tiefbau muss ich ...

Stalldecke dämmem
22-May-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Unterspannbahn vs. Unterdeckplatten

".....geben Hersteller wie Gutex für ...

Stalldecke dämmem
21-May-22 Tilman
Unterspannbahn

>> Zum Einen, die USB muss ...

Trockenschüttung auf Lehmdecke
21-May-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: Trockenschüttung auf Lehmdecke

Das was Methusalem schreibt ist ...

Stalldecke dämmem
21-May-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: Unterspannbahn

EDIT: Was mir eben dazu einfällt: Wenn ...

Balken Sandstrahlen und erstmal so lassen?
21-May-22 Alessa
Danke!

Vielen Dank für eure Antworten, das ...

Stalldecke dämmem
21-May-22 Tilman
Unterspannbahn

An die Möglichkeit, die Unterspannbahn ...

Abwasserrohr durch Feldsteinsockel nach draußen
20-May-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Nochmal Frost/Frostfrei

Olaf hat schon recht wenn er schreibt ...

Innendämmung: Ziegelwand durch Ytong entkoppeln?
20-May-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: Innendämmung bei einbindenden Innenwänden

"Da geraten die Innenwände zwar etwas ...

Balken Sandstrahlen und erstmal so lassen?
20-May-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: wohin mit Euch?

Jürgen Kube schrieb: "Das größte ...

Ameisen im Fachwerk-Webinar Auszug


Zu den Webinaren