Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Fußbodenaufbau mit Trockenestrichä

03.08.2022 Selbermacherin | 8 313
Hallo,
nun ist der Fußboden im Esszimer EG nicht unterkellert dran ( Haus BJ 1935)

Jetzt ist ein alter, wurmstichiger Dielenboden drin. Dieser ist auf Balken genagelt die in Sand/Schlacke liegen. Das soll alles raus und der Esszimmerboden soll auf die gleiche Höhe wie der Estrich in der Küche kommen.

Da wir ziemlich unter Zeitdruck stehen, haben wir uns dazu entschieden, das ganze im Trockenbau zu machen. (Fermacell)


Also Dielen, Lagerbalken und Sand raus

Bitumenschweißbahn oder PE-Folie auf die Erde

Randdämmstreifen rundherum

(Evtl. Kalksplit für den Höhenausgleich.
Darauf Ausgleichschüttung mit Rieselschutz dazwischen)

Ausgleichschüttung Fermacell

Fermacellplatte mit Hartschaum

Vinylboden mit Korktrittschalldämmung

Fertig



Ist das so machbar, v.a. der eine Schritt in Klammern? Denn wenn das Sandlager sehr tief ist, möchten wir nicht alles mit Ausgleichschüttung auffüllen müssen weil die sehr teuer ist( geht auch nur bis 10 cm Höhe sonst muss wieder eine gebundene Schüttung rein. D.h. mit Wasser anrühren und auch wieder Wartezeit bis es ausgehärtet ist).

Also wollen wir erst etwas Kalksteinsplitt einfüllen, dann Rieselschutzpapier drauf und darauf 1-2 cm Ausgleichschüttung und darauf die Estrichplatten.

Oder ist das Mumpitz?

Auf jeden Fall ist Betonieren zeitlich überhaupt nicht drin, da wir wegen Corona ziemlich im Verzug sind. Der Raum muss innerhalb von 4 Wochen fertig werden. Also mit Boden verlegen und Möbel wieder aufbauen.

Deshalb auch die schnelle Trockenbauvariante.

Leider schreibt der hier viel zitierte Herr Bötcher nichts über Trockenestrich. Zudem hat sich da ja auch einiges getan, v.a. die Estrichplatten die bereits die Dämmung unten dran haben, gibts ja noch nicht so lange.
Vielleicht hat auch jemand Erfahrung mit dem Material und eine Empfehlung z.b. für Fermacell, Rigidur oder was es evtl. Sonst noch gibt.

Vielen Dank schon mal für die Antworten ??
weiter lesen ..

Randdämmstreifen wirklich abdichten?

03.08.2022 blingbling | 7 302
Hallo Baugemeinde,

ich weiß, dass das Thema Randdämmstreifen schon hoch und runter behandelt wurde. Leider konnte ich speziell auf meine Fragestellung nichts finden. Kurz zum Stand.

- Altbau, in 70er mal was saniert?
- es handelt sich um einen Raum im EG, nicht unterkellert, einseitig ca. 1m im Erdreich
- Raumnutzung: Technik/Heizraum mit Pufferspeichern!
- Bruchstein-Wände teilweise! mit Sperre, teilweise betoniert, teilweise Ziegel
- Fußboden habe ich bis auf Lehmschicht entfernt, Mauern unterfangen etc.
- neuer Aufbau: Fließ-Schaumglasschotter-Estrichfolie-20cm Estrich inkl. Armierung für Puffer

Den Estrich möchte ich gern mit Lithium-Wasserglas imprägnieren. Ich habe mich bewusst für keine komplette Abdichtung des Bodens entschieden, da dies "nur" ein Heizraum wird. Stauende Nässe konnte ich während Bau und davor nicht beobachten, daher kann gern die Bodenfeuchte weg diffundieren, sofern der Estrich dies zulässt.

Ich möchter gern für den Fall der Fälle, dass doch mal die Heizung leckt, die Sicherheit haben, dass nicht alles in/unter den Estrich sickert, daher das Wasserglas. Abtrocknen könnte es durch die Diffusionsoffenheit theoretisch auch wieder. Eine versiegelte Wanne wollte ich bewusst nicht. Ablauf ist im Nachbarraum, welcher tiefer liegt und größere Mengen abtransportieren kann.


Nun zum Thema. Der Estrichbauer hat einen Randdämmstreifen verlegt, was in dem Fall Vor- und Nachteile mit sich zieht. Wie bekomme ich diesen Bereich einigermaßen abgedichtet bzw. zum Knackpunkt, wenn es doch zum Wassereintritt kommen sollte, wie legt sich diese Fuge wieder trocken?

Gibt es eine Möglichkeit, diese Stelle abzudichten, ohne die Möglichkeit der Austrocknung zu blockieren. Silikon, 2K, Dichtbänder scheinen alle nicht sehr sinnvoll in diesem Falle. Ich dachte spontan an eine Hanfschnur, die bei Wasserkontakt aufquillt, aber natürlich auch zudreckt.

Oder sich vom schwimmenden estrich verabschieden und die Fuge fest verschließen? Schall wäre egal. Nur die Spannungsrisse sind halt unvorhersehbar.

Ich suche nicht die eierlegende Wollmilchsau, außer eine kennt sie;) Einen Tod werd ich wohl sterben müssen.

Besten Dank
weiter lesen ..

Eichenbalken - Leinöl oder Leinölfirnis

03.08.2022 Lebowski | 2 209
Hallo,
wir haben auf unserem Hof ein Wirtschaftsgebäude aus Eiche-Fachwerk, fast 200 Jahre alt. Es wurde in den 80iger Jahren lasiert. Die Lasur ist nun verwittert bzw. kann mit einer Bürste entfernt werden. Ich weiß, man kann Eiche auch unbehandelt lassen. Allerdings möchte die Mehrheit der hier lebenden Personen gerne, dass die Balken dunkler sind. Lasieren würden ich ungern.
Ich habe testweise Leinölfirnis und Leinöl aufgebracht. Nach zweimaligen Ölen ist der Balken so dunkel, wie wir ihn gerne haben wollen.
Nun meine Frage: Wie lange hält eine solche Ölung? Wird der Balken mit der Zeit wieder heller, vergraut er, ...?
weiter lesen ..

Zelluloseflocken und Holzfaser

02.08.2022 JK | 1 177
Hallo,

ich habe alle scheinbar relevanten Forumsbeiträge die ich hier auf der Seite und anderswo zu dem Thema Innenwanddämmung mit Holzfaserplatten oder eingeblasener Zellulose gefunden habe gelesen. Ich hoffe das ich nichts offensichtliches übersehen habe.

weiter lesen ..

Altersbestimmung Haus

02.08.2022 MJ009 | 4 228
Altersbestimmung HausHallo Zusammen,

ich habe vor kurzem ein Haus geerbt welches seit längerem in Familienbesitz ist, jedoch stark vernachlässigt wurde. Da ich nun die Sanierung angehen möchte, möchte ich im ersten Schritt das Alter des Hauses herausfinden. Kann mir dafür jemand hier weiterhelfen? Wenn ja welche Bilder sind dafür vor allem sinnvoll? Dann würde ich diese machen und hier auch anhängen.

weiter lesen ..

Bruchsteinwand im Teil-unterkellerten Haus trocken legen

01.08.2022 Thomas | 12 402
Bruchsteinwand im Teil-unterkellerten Haus trocken legenHallo liebe Gemeinde,
Ich bin aktuell darüber meinen Gewölbekeller trocken zu legen, da ein 1000L Pufferspeicher rein soll und die drei Waschmaschinen (haben im Februar erst Drillinge bekommen, daher fällt immer viel Wäsche an)

Zum Problem: der Gewölbekeller wurde 1917 direkt an den Felsen gebaut, somit ist die komplette hintere Wand nass, inzwischen hat sich die Feuchtigkeit im ganzen Keller ausgebreitet, sodass eigentliche Innenwände auch betroffen sind.

Putz wurde inzwischen entfernt und der Bautrockner zieht jeden Tag ca. 30L Wasser aus der Luft.

Das Raumklima ist aktuell eine Mischung aus Tropenhaus und starken Schimmelgeruch.

Vielleicht hat jemand eine gute und dauerhafte Lösung, sodass die Räumlichkeiten wieder genutzt werden können.

Bin dankbar für sämtliche Vorschläge.
Lg Thomas
weiter lesen ..

LEHMBAUPRAXIS - 3-tägiger Einführungskurs in gebräuchliche Lehmbautechniken

Für alle Interessierte hier ein Tipp wo Kurse zum Thema Lehmbau angeboten werden.
Aktuell wird ein Einführungskurs angeboten, in dem die Grundlagen praxisbezogen vermittelt werden.
Mehr dazu siehe hier: https://www.lernpunktlehm.de/de/events/lehmbaupraxis

weiter lesen ..

Wasserablauf vom Schwellbalken

31.07.2022 DMIN | 2 224
Wasserablauf vom SchwellbalkenFrage an die Fachkundigen: Mein Fachwekhaus (Bj. 1789) steht auf einem Feldsteinfundament (ca. 50 cm über dem Erdboden).
Der Schwellbalken liegt direkt auf den Steinfundament. Das Problem was ich sehe, der Schwellbalken liegt mittig auf dem Fundament. Die Steinkante steht so 4 - 6 cm vor.
Die Frage ist nun, wie ist die Kante zu gestalten, damit das Regenwasser von der Fassade ablaufen kann ohne unter den Schweller zu laufen. Siehe Skizze
Ich hatte vor mit Trasskalkmörtel einen Schrägfuge anzusetzen. Die Frage ist nun wird das dicht?
weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Fußboden vom Dachboden mit was dämmen?
19-Aug-22 OnkelOne
Bild Nr.4

So sieht der Dachboden aktuell ...

Fußboden vom Dachboden mit was dämmen?
19-Aug-22 OnkelOne
von oben

das wäre von Dachboden aus gesehen, ...

Fußboden vom Dachboden mit was dämmen?
19-Aug-22 OnkelOne
Bodenstärke

Das wäre der ...

Welcher Aufbau Holzbalkendecke/Boden
18-Aug-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Über welche Decke.

...... redet ihr jetzt? Im ...

Welche Wandgestaltungs Technik wurde hier verwendet?
18-Aug-22 FSK
ggf alte Malerrollen

Hallo, wir haben ähnliches, jedoch mit ...

Welche Wandgestaltungs Technik wurde hier verwendet?
18-Aug-22 FSK
ggf alte Malerrollen

Hallo, wir haben ähnliches, jedoch mit ...

Schadhafte Stellen an Fenster+Türrahmen wetterfest machen
18-Aug-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Fensterrahmen vs. Leibungsholz

Aha, endlich mal Fotos..... Der ...

Welcher Aufbau Holzbalkendecke/Boden
18-Aug-22 Thommes
rieselschutzbahn habe ich

von unten gegen die Decke getackert. ...

Welcher Aufbau Holzbalkendecke/Boden
18-Aug-22 Säntis
Stimmt schon, warum nur

"neu ist immer besser..." könnte man ...

Schadhafte Stellen an Fenster+Türrahmen wetterfest machen
18-Aug-22 Tilman
Ausbau

Da würde ich in eingebautem Zustand ...

Tierische Holzschädlinge - Bohrlochtränkung bei der chemischen Holzschädlingsbekämpfung.-Webinar Auszug


Zu den Webinaren