Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Scheune Wand verputzen

24.03.2020 andre_at_fachwerk | 6 176
Hallo,

wir wollen in unserer über 100 Jahre alt Scheune das Ziegelmauerwerk mit Pinselputz verputzen. Die Scheune war teilweise zur Hühnerhaltung genutzt und entsprechend ist da alles vollgeschi...en und verdreckt.

Eine Empfehlung eines Maurers war jetzt die Wände innen abzukärchern, dann die Fugen auszubessern und den Pinselputz aufzubringen. Ich frage mich, ob der kurzzeitige Wassereintrag beim Kärchern so gut für Wände und Holzbalken ist.

Habt ihr da Bedenken oder ist das kein Problem?

Danke für die Antworten.

Viele Grüße,
André
weiter lesen ..

Bruchstein Fassade verfugen

24.03.2020 Enne | 4 97
Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum und habe für mein Problem leider keine passenden Beiträge gefunden, daher versuche ich es mal so.

weiter lesen ..

Wandabriss: Fuge in Betondecke oder Plattenränder?

23.03.2020 Faro | 3 132
Wandabriss: Fuge in Betondecke oder Plattenränder?Hallo,

ich würde bei meiner kleinen Dach-Wohnung gerne die Küche komplett öffnen, dh. die 3,5m lange Trennwand zum Wohnzimmer entfernen (10cm Bims) und die quer dazu stehende Küchenwand zur Diele (ebenfalls 10cm Bims). Anbei der Grundriss..
Flachdach-MFH Baujahr 1973, Betondecke.
weiter lesen ..

Fassade + Außendämmung

23.03.2020 FWAchelST | 3 168
Hallo an alle,

wir haben jetzt folgendes Problem. Unsere Fassade ist aktuell mit Zementputz verkleidet, das heißt der muss definitiv runter. Außerdem benötigen wir definitiv eine Außendämmung, da wir sehr dünne Wände haben und deswegen Angst vor den Heizkosten.
Nun haben wir von fachfirmen zwei Angebote bekommen, die jeweils bei dem doppelten unseres Budgets liegen. Uns bleibt also nichts weiter übrig, als komplett selber Hand anzulegen.
weiter lesen ..

Altes Holztor ersetzen

23.03.2020 zultan32 | 9 253
Altes Holztor ersetzenLiebe Fachwerk Freunde,
Mein altes Holztor auf einem (derzeit) ungenutzen Grundstück hat leider endgültig das zeitliche gesegnet.
Wie man auf den Bildern sehen kann, bestand das Tor früher wohl mal aus zwei Teilen, welche miteinander verrschaubt wurden. Das Haus auf der linken Seite, mit der Bruchsteinmauer, gehört dem Nachbarn (Grenzbebauung).
Um den Zugang von Unbefugten zu verhindern, möchte ich das Tor nun zeitnah ersetzen.
Das bestehende Tor ist einer 50cm dicken Mauer verankert.
Das jetzige Tor hat die Größe 270x200, das neue soll auch diese Maße bekommen.
Weiterhin sollte das neue Tor von außen und innen geöffnet werden können, inklusive Möglichkeit das ganze mit mit einem normalen Schloss abzuschließen.
Jetzt stellt sich mir die Frage wie ich vorgehe.
Option 1, Seperator Torpfosten, Stahlrahmen und Holzbeplankung
Option 2, Neues Tor an bestehende Aufhängung, im bisherigen Stil.
Eigentlich würde ich gerne Option 2 wählen, aber da habe ich noch einige offene Fragen.
Vielleicht könnt Ihr mir da weiterhelfen. Es soll ein sehr einfaches Holztor werden, ähnlich wie die Türe im Anhang.

Erste Frage, gibt es eine Möglichkeit die alte Aufhängung weiterzuverwenden ?
Wie wurde das früher gemacht ? Ich nehme an hier wurde der Balken eingesetzt, und anschließend die obere Halterung eingemauert.
Ich würde ungern die Befestigung rausmeiseln und neu einmauern.

Zweite Frage, gibt es hier eventuell eine Holzverbindung bei welchem man den Pfosten im Drehlager aus zwei Teilen baut, reinfädelt und das ganze dann mit einem Holznagel, Holzstück fixiert ?

Dritte Frage, ich habe überlegt auf die linke Seite eine Art Stützrad mit Stoßdämpfer anzubauen, um das Gewicht etwas abzufangen. Macht das Sinn ?

Vierte Frage, Gibt es ein Fachbuch das bei der Dimensionierung / Bemaßung des Holzes helfen kann ?

Fünfte Frage, habt hier schon jemand Ähnliches gemacht, und hat Tips/Bilder oder andere Anregungen ?

Weitere Bilder in meiner Dropbox: https://www.dropbox.com/sh/ehvqv9qqhz4wsif/AAAeoYQ1t9N6Kvufa_9rRGkTa?dl=0

Viele Grüße vom Kaiserstuhl
Till
weiter lesen ..

Bruchsteinwand komplett unterspült

23.03.2020 Anja | 7 209
Bruchsteinwand komplett unterspültHallo, unsere Scheune liegt im Hang. Mit entsprechendem Druck und leichter Schieflage. Leider läuft vor allem bei Regen trotz 2 m tiefer Oberflächendrainage und Wasserableitungaußen im Unteren Bereich Wasser durch die Wand. Das scheint schon vor Bau der Scheune klar gewesen zu sein, zumindest gibt es ein altes rostiges Rohr, was aus einer Ecke kommt. Leider mit Kameras nicht zurück zu verfolgen. Hier fließt regelmäßig ein kleiner Bach...
Uns war also klar, dass wir diesen Bach durch ein Drainagerohr ableiten müssen, wenn wir den Raum als Stall nutzen wollen. Nun hat sich aber herausgestellt, dass die komplette hintere Wand so unterspült ist, dass die Steine meh roder weniger hohl liegen. Siehe Fotos. Was tun???
Wir haben nur zwei laienhafte Ideen:
a) Stück für Stück nach unten graben (wie tief? Es ist alles weich und matschig) und das Ganze mit Beton auffüllen. Aber: wie kommt dann das Wasser dahinter weg? Kleine Abflussrohre in den Beton legen? Und wie kommt die Steinmauer mit dem Beton zurecht? Während wir graben läuft dieser Graben ja vermutlich auch direkt mit Wasser zu, geht das trotzdem?
b) einen Sockel vorsetzen (wie hoch??), die Unterhöhlung und den Spalt mit Schotter voll stopfen, Auch wieder Rohre zum Ablaufen einbringen. Aber ist das stabil genug???
weiter lesen ..

Frage zu Fundament auf 2000 MüM ohne Zufahrt zur Hütte

22.03.2020 armonparolini | 5 147
Hallo zusammen. Um nicht ein Streifenfundament bis in 2M Tiefe zu graben, habe gehört man könne auf ebener Fläche eine Wannenart von Leichtbeton oder Beton mit Glas Bodenplatte bauen? Dieser Beton sei leichter, für den Hertransport geeigneter und könne leichter Vorort aufgearbeitet werden. Vorgesehen wäre mit einer Ummauerung von ca. 30 cm als Basis weiteren Aufbaus. Darauf soll ein Blockbau einstöckig entstehen.
Kann mir jemand sagen ob dieser Beton mit Glasmischung, ob dieser existiert und welche Eigenschaften es hat, wie dick die Platte sein sollte und die Seitenmauern, und ob die Stabilität auch ohne Armierungseisen gebaut und gewährleistet ist?
weiter lesen ..

Decken streichen ohne Tiefengrund?

22.03.2020 Sprossenfenster | 6 220
Decken streichen ohne Tiefengrund?Hallo, beim Streichen von Altbaudecken mit Dispersionsfarbe lösen sich oft Teile der obersten Schicht ab, die an der Rolle hängenbleiben. Diese Teile verteilen sich dann beim Weiterrollen auf dem Rest der Decke. Das passiert immer, wenn ich keinen

Die Decke hat den trafitionellen Aufbau:
Putz auf Strohmatten, Schalungsbretter, Deckenbalken

Ich gehe dabei so vor:

1. alle losen Teile mit dem Spachtel abkratze
2. Ausweiten der Risse und nach Vornässen Ausgipsen mit Rotband
3. Schleifen der gespachtelten Stellen mit Schleifgitter
(4. vollflächiges Auftragen von Tiefengrund)
(5. bei Wasserflecken: Auftragen von Isolierfarbe)
6. Streichen mit Dispersionsfarbe

Punkt 4 und 5 beinhaltet unangenehmste Baumarktchemie. Atmungsaktiv ist der Chemiekram ja keinesfalls und ich mache mir da langfristig doch Sorgen, dass ich die Anwendung spätestens in 10-15 Jahren sehr bedauern werde.
Weiß jemand eine Alternative? Vielleicht auch, wie man vor 100 Jahren vorgegangen ist?

Viele Grüße
weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Fugen in Denkmalgeschützter Fassade erneuern
05-Apr-20 Dawid
Fassade

Wenn man sich die Fassade im ganzen ...

Fugen in Denkmalgeschützter Fassade erneuern
05-Apr-20 Pope
Ziegelbezug

z.B. hier: ...

Fußbodenaufbau
05-Apr-20 Pope
Füllung zur Aufbauhöhe

du könntest die fehlende Höhe mit ...

Steinwand Keller sanieren
05-Apr-20 sil le
Schimmelvermeidung

Kannst Du rekonstruieren, weshalb die ...

Fußbodenaufbau
05-Apr-20 sil le
re: Leichtbeton

Hallo Lars, danke für Deine ...

Fußbodenaufbau
05-Apr-20 sil le
re: Statt des Estrichs

Hallo Thomas, danke für Deine ...

Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden
05-Apr-20 Bella1909
Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden

Zeitdruck ist in dem Sinne da, ich ...

Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden
05-Apr-20 Lars sp
Lesestoff

PDF Dokumente PDF Fachwerkbauwissen ...

Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden
05-Apr-20 Lars sp
Bilder bitte richtig

Es ist schwer Vertrauen ist gut ...

Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden
05-Apr-20 Bella1909
Bestandgeschütztes Haus statischer Totalschaden

Deckenbalken die auf die 2.innere ...