Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Klinkerfuge im Fachwerk färben

10.11.2021 CKöhler | 4 132
Klinkerfuge im Fachwerk färbenRenovierung der Fachwerkfassade, Befund ist eine rötlich gefärbte Fuge, die nun nachgebildet werden soll. Viele Kalkfugen sind neu. Ich habe nun mit Weisskalkhydrat, stark kohlensäurehaltigem Mineralwasser und etwas Pigment Farben angemischt und aufgetragen. Ich bin mit der Tönung zufrieden, leider kreidet es etwas. Vermutlich habe ich nicht genug vorgenässt (1), bzw. die Farbe einen Tag vorher angerührt (2) und es war doch windig und ich habe diese Fläche nicht geschützt (3). Vielleicht sollte man auch etwas mineralische Masse hinzufügen (4), um eine größere Schichtdicke und unterschiedliche Körnungen zu haben?
Ich habe schonmal gute Erfahrungen damit gemacht, als die o.g. Punkte etwas anders waren. Ich bin mir aber nicht sicher, wann die Calcitkristalle am besten wachsen und ob das mit Mineralwasser optimal ist, bzw. dass man es länger begleitet und besprüht. Andere Meinung vorab war aus dem Denkmalamt eine Silikatfarbe aufzubringen, ich bin da aber ungern dabei, da Matarialwechsel und harte Kruste außen auf der Fuge ist phsikalisch ungut bzw. die Kapilaren sind dann ja auch zu, um das Wasser nach Beregnung schnell abzugeben.
Ich würde mich begeistern für Erfahrungsberichte rund um die o.g. Punkte 1 - 4
Beste Grüße
weiter lesen ..

Verbünde

10.11.2021 Holzherr 99 | 1 156
Mein Ururgroßvater hat als Sattlermeister um 1830 ein Fachwerkhaus in südlichen Niedersachsen errichtet.
In einem sog. Abschätzungsprotokoll gibt er an:
"ein ganz neues Wohnhaus von
39 Fus lenge 32 Fus breit 8 verbünde
weiter lesen ..

Lehmfarbe auf Lehm-Feinputz

09.11.2021 Thomas8443 | 1 115
Hallo,
wir haben uns vor einigen Wochen unseren Traum erfüllt und ein Haus am Land gekauft.
Jetzt wollen wir darin ein paar Verschönerungen vornehmen und unter anderem neu ausmalen.
Das gesamte Haus hat innen einen Lehmputz - wobei ein Lehm-Grobputz aufgetragen wurde und danach ein eingefärbter Feinputz (leicht gelblich), der momentan noch extrem viel sandet.
weiter lesen ..

Lehmfarbe blättert ab, Lehmputz sandet

09.11.2021 Thorsten Erdmann | 9 227
Lehmfarbe blättert ab, Lehmputz sandetMoin in die Runde,
wir haben ein Problem im Haus (Bj. ca. 1860), zu dem ich gerne euren Rat hätte. Der Lehmputz wurde 2006 aufgebracht, das Problem trat ca. ein halbes oder ein Jahr später auf, zunächst klein, dann immer größer werdend.

Wir haben eine Stelle an einer Außenwand, an der sich zuerst die Lehmfarbe abgelöst hat. Der Unterputz darunter ist 'bröselig', einzelne Sandkörner lösen sich leicht, wenn man mit der Hand darüberstreicht. Höchstwahrscheinlich ist die Wand stark salzbelastet; evtl. haben in diesem Teil des Hauses eine Zeitlang zwei Kühe gestanden.
Der Wandaufbau ist folgendermaßen: altes Ziegelmauerwerk auf Feldsteinfundament, keine Feuchtigkeitssperre. Außenseite neues Verblendmauerwerk mit Luftschicht. Auf der Innenseite Heizrohre in den Lehm-Unterputz eingebettet.

Durch einen rechtwinkligen Anbau (Bj. 1950) zum Haus sind Teile der Außenwand jetzt zur Innenwand geworden. Die eine Seite der Wand ist mit Rotband-Gipsputz verputzt und zeigt keine Probleme. Die andere Seite trägt auch einen Lehmputz, der die selben Probleme zeigt wie oben geschildert. In diesem Anbau haben definitiv Kühe gestanden.

Andere Stellen der derselben Außenwand sind komplett okay.
Andere Außenwände haben einen etwas anderen Aufbau: Kein Verblendmauerwerk, dafür Reet-Innendämmung in Lehm gesetzt. Nirgendwo Probleme. Die Problembereiche siund rot markiert.

Ich ergänze in weiteren Beiträgen noch weitere Detailbilder.

Da das ganze Haus Lehm-Innenputz aufweist, sind wir auf dieser Fläche von zwei, drei Quadratmetern nicht auf die Vorteile von Lehmputz angewiesen. Es wäre also auch denkbar, diese Fläche mit einem Tiefgrund/Kunststoffdspersion o.ä. zu fixieren, mit Lehm-Feinputz überzuputzen und wieder mit der Lehmfarbe zu streichen. Ein Sanierputz, der dann evtl. m,ehrmals erneuert werden müsste erscheint uns nur wenig attraktiv.

Der Lehmbauer, der uns seinerzeit beraten hat und auch die Arbeiten ausgeführt hat, ist leider nicht mehr erreichbar. Hier im Raum Kiel/Norddeutschland konnte ich bisher keinen vertrauenswürdigen Lehmbauer finden, der uns beraten konnte oder wollte.

Hat jemand eine Idee? Das wäre toll.

Herzlicher Gruß aus dem Norden
Thorsten Erdmann
weiter lesen ..

Was war im Stall früher unterm Putz?

09.11.2021 Helmut | 0 107
Hallo,

was mir immer wieder beim abschlagen von altem losen Putz und dem anschließenden säubern der Bruchsteine begegnet, ist so eine Art feste fast transparent erscheinende Schicht. Weis gar nicht wie ich das beschreiben soll. Fast wie Flüssigkunststoff, oder wie Epoxidharz. Aber das gab es ja damals nicht.
Es ist fast in allen Stallbereichen etwa bis auf cm Höhe zu finden.
weiter lesen ..

Fachmann für Fachwerkhaus und oder Zimmerermeister spezialisiert auf Fachwerk gesucht PLZ 63636

08.11.2021 Jasmin | 1 137
Fachmann für Fachwerkhaus und oder Zimmerermeister spezialisiert auf Fachwerk  gesucht PLZ 63636Guten Abend liebe Community,
Fachmann gesucht, nachdem ich am Wochenende ( siehe Bild) folgende Überraschung "Würfelbruch" entdeckte :---(
Freue mich auf jede hilfreiche Nachricht ! Vielen Dank !
weiter lesen ..

Holz kaufen in Berlin Steglitz?

08.11.2021 Horst22 | 0 71
Wer kennt nochg ute Holz-Lieferanten oder Holzfachläden in der Nähe von Berlin-Steglitz?

Ich bestelle aktuell im Holzfachzentrum Potsdam
Holz kaufen
weiter lesen ..

Porenbeton verkleiden

07.11.2021 majag001 | 9 346
Hallo zusammen, einen schönen Sonntagabend!

Wir haben ein alten (Teil-)Fachwerkhaus erworben. Dies wurde 1900 erbaut, in den 80ern wurde dies aber entkernt und die Gefächer mit Porenbeton aufgefüllt. Was man auch immer davon halten mag, muss nun neu verkleidet werden, denn:
Vorher war dort ein sehr (nicht schöner) Dispersionsputz in Kellenputz-Form aufgetragen. Den schlagen wir gerade vollständig ab. Nun meine Frage:
Wir würden gerne als Endergebnis eine glatte weiße Fläche haben. Wir haben immer die Besonderheit, dass das Holz geschont werden muss (auf der einen Seite), und auf der anderen Seite die Besonderheiten von Porenbeton berücksichtigt werden müssen. Was würdet ihr machen, damit das möglichst einfach geht? Ich bevorzuge gerade Rigipsplatte - was meint ihr? Wenn ja, wie würdet ihr die Rigipsplatte genau auf den Porenbeton bringen?
weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Bimsbeton - Kappendecke? Bodenaufbau?
27-Nov-21 Tobias
Massivholzdielen

Schon mal an eine massive Holzdiele ...

Zwischenboden Scheunenausbau
26-Nov-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: das wird schon

"Wird schon klappen..und aus Fehlern ...

Kann ich alten Wandputz + alte Lehmschüttung als Fehlbodenfüllung wiederverwenden?
26-Nov-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Brauchbarer Tacker?

Das ist eine gute Frage. Mach doch mal ...

Süßlicher Geruch in Dachboden seit 2 Jahren
26-Nov-21 Ralf
würde auch auf totes

würde auch auf totes Getier ...

Süßlicher Geruch in Dachboden seit 2 Jahren
26-Nov-21 ben
Bei uns waren es

auch die Mäuse....gern auch mal die ...

Kann ich alten Wandputz + alte Lehmschüttung als Fehlbodenfüllung wiederverwenden?
26-Nov-21 MaDaMu
Re: Re: Nachfrage 2

Danke für die positive Rückmeldung. Es ...

Zwischenboden Scheunenausbau
26-Nov-21 Holger
Kein OSB-Platten

beachten Sie bitte das Grundprinzip: ...

Luftdichte Anschlüsse
26-Nov-21 Marcel Langner
Erläuterung

Das ist hier alles nicht gegeben. Im ...

Luftdichte Anschlüsse
26-Nov-21 Tilman
Garage abdichten

Ganz unabhängig von der korrekten ...

Zwischenboden Scheunenausbau
26-Nov-21 Sophie
Isofloc

Mit Isofloc haben wir unseren ...

Veränderliche Scheibenbock - Holzschädling-Webinar Auszug


Zu den Webinaren