Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Perimeterdämmung - gibt es Alternativen zu XPS??

20.06.2020 Flimango | 3 189
Am Elternhaus (Natursteinsockel mit Erdkeller, Erdgeschoss Backstein, OG und Giebel Fachwerk, noch mit hinterlüfteter Eternitfassade) gibt es einen Anbau von Anfang der 60er Jahre.
Dieser Schuppen soll zum Arbeitszimmer werden. Der Raum ist nicht unterkellert. Die Fassade von beiden Gebäudeteilen soll später eine einheitliche gedämmte Fassade bekommen. Vermutlich Holzfaserdämmung mit hinterlüfteter senkrecht Holzverschalung. Beim Hauptgebäude bleibt der Natursteinsockel unverkleidet.
Aber wie gehe ich bei dem Anbau vor? Er ist nicht unterkellert, besteht aus einem Streifenfundament und 11er Hohlblocksteinen. Eine Horizontalsperre ist zu erkennen. Die Wand ist verputzt. Im Sockelbereich vermutlich Sockelputz.
Nun soll ja eine Holzfassade 30cm Abstand zum Erdboden haben. Also habe ich mir für den unteren Bereich des Anbaus eine Dämmung vorgestellt, die 30cm über den Erdboden ragt und 30cm in den Boden. Diese 30+30cm eben weil Platten meistens in 60cm angeboten werden.
weiter lesen ..

Baustoff schrumpft

Inspiriert durch: folgenden Link;
https://www.fachwerk.de/goForum.html?id=288730
In naher „Vergangenheit“ las ich hier im Forum paarmal: „Sumpfkalkputz schrumpft“ - „hauptsächlich Sumpfkalkputz schrumpft“.
Und anfangs verstand ich es nicht, dass eine Behauptung einfach so „in die Welt gesetzt wurde“ und kann mich nicht erinnern, dass diese auch erklärt bzw. begründet wurde.
weiter lesen ..

Fassadenbrett vorne rechts, hinten links ?!

19.06.2020 Bischy | 9 225
Hallo zusammen,
Für unseren Verein habe ich Fassadenbretter in 5 m Länge,sibirische Lärche für eine Boden Deckel Schalung gekauft. Frohen Mutes und mit Forumswissen, dass die rechte Seite nach oben soll habe ich angefangen. Nun habe ich festgestellt, dass bei den ersten ausgepackten Brettern auf der vorderen Stirnseite oben rechts ist, laufe ich zur anderen Seite ist dort offensichtlich links oben. Weil ich gedacht habe dass ich Spinne hab ich noch jemand dazugeholt, der mir das bestätigt hat. Bretter sind 19 cm breit und 2 cm stark, die 5m werden halbiert.
Kann mir das jemand erklären? Und wie soll ich das nun montieren?
weiter lesen ..

Womit auffüllen?

19.06.2020 Fabio | 25 465
Womit auffüllen?Hallo,

ich muss 18cm einer Holzkonstruktion auffüllen. Oben drauf kommen OSB3 Platten. Da es im Onergeschoss ist, brauche ich was leichtes und Schallschutz. Unten ist beheizt, also ist Dämmung sekundär. Was könnte ich da nehmen? Wenn es günstig wäre, wäre auch nicht schlecht.

Macht es Sinn, Bauschaum unter die Latten und an die Ränder zu spühen?

Viele Grüße
Fabio
weiter lesen ..

Dielen möglichst schadfrei entfernen

18.06.2020 IanFraser | 8 283
Hat jemand einen Tipp alten Dielenboden möglichst schadfrei zu entfernen?

Die Dielen sind ca 30mm stark und wurden mit alten 4-Kant Nägeln, teils 70mm, teils ca. 100mm genagelt. Das ganze ist extrem fest und mit dem Kuhfuß reisst immer mal wieder der Nut/Feder Bereich auf bzw hatte ich auch schon 1-2 Dielen, die mir in der Mitte gerissen sind, was sehr schade ist.

Ich habe hier im Forum in einem anderen Thread den Tipp "ausbohren" der Nägel aufgeschnappt. Kennt sich damit jemand aus, und welche Art von Lochbohrer würdet ihr empfehlen?
weiter lesen ..

Erfahrungen mit Drymat?

18.06.2020 conny | 4 172
Hallo zusammen,

der Keller unseres Hauses (BJ 1957, ehem. DDR) ist leider feucht. Wir haben uns verschiedene Angebote basierend auf unterschiedlichen Verfahren eingeholt. Auch einen unabhängigen Gutachter haben wir beauftragt, um die Sachlage im Keller besser einschätzen zu können. Wir wissen u.a. dass wir eine gut funktionierende Horizontalsperre haben.

weiter lesen ..

Estrich / Dachboden II: OSB oder Rauspund auf die Balken

18.06.2020 escor | 8 207
Guten Tag Experten und Expertinnen

Meine Dachisolation ist geschafft. Dampfbremse ist sauber verlegt, neue Isolation ebenfalls.

Nun möchte ich gleich noch den Dach-Boden in Angriff nehmen.

Der aktuelle Boden unterm Dach ist ein OSB-Plattenboden, der wabbelt und leicht nachgibt. Das hat wohl zwei Gründe. 1. sind die Platten recht dünn (ca. 20mm). Dazu wurden die Platten quer und nicht längs verlegt, das heisst, dass die Breitseite tw. zwischen den Balken in der Luft liegt. Wenn man nun draufsteht, biegt sich die Platte im Nutbereich durch.

Die Balken haben einen Abstand von ca. 90 cm und sind ca. 20 cm breit.

Ich würde neu 25mm OSB-3-Platten nehmen und so verlegen, dass Nut- und Kamm immer auf einem Balken liegen beim Verlegen bzw. Nut- und Kamm nicht wie jetzt zwischen den Balken positioniert sind.

Reichen 25mm OSB-Platten? Im Raum werden sein: Schreibtisch, Gästebett, vielleicht ein kleines Sofa.

Alternative wäre 29mm Rauspund. Das ist aber fast doppelt so teuer. Und ich weiss nicht, ob 29 mm dicker Rauhspund wirklich solider ist als 25m OSB.

Zudem:

Ich werde an der Hauswand auf einer Balkenbreite den Boden weglassen (Durchbruch) , sodass man vom Wohnzimmer bis zum Dach sehen kann bzw. sodass eine Art Galerie-Zimmer im Dachgeschoss entsteht. Dies hat drei Vorteile, Wärme und Feuchtigkeit verteilen sich gut. Isoliert ist das Dach ja neu sehr gut inkl. Dampfbremse. Daher nehme ich an, dass ich Punkte OSB-Platte, die eher diffusionsarm ist, keine Feuchtigkeitsprobleme haben werde. Wäre der Boden durchgehend geschlossen, würde ich eher auf Rauspund tendieren. Zudem ist es oben sehr hell, sodass durch die Öffnung vom Galerie-Zimmer viel Licht nach unten fällt.

Was denkt ihr? Spricht etwas für OSB oder für Rauspunt.

Auf das OSB verlege ich später wohl noch trittschall und Kork. Das wäre beim Rauhspund nicht so einfach, da es Lücken hat.

Was denkt ihr vom Projekt? 25mm OSB auf 90cm Balkenabstand? Wird das solide genug?

Danke für jeden Tipp. Habt ihr noch Warnungen oder Hinweise?

Beste Grüsse aus der Schweiz

Edi
weiter lesen ..

OLI-NATURA Scandic-Oil?

17.06.2020 Firla | 8 232
Guten Morgen miteinander...
und schon folgt die nächste Frage.

Ein befreundeter Schreiner hat uns eine neue Treppe aus Buche gebaut. Sie kommt unbehandelt zu uns nach Hause.

Wir suchen ein Öl für die Stufen, das nicht anfeuert und sind auf OLI-NATURA Scandic-Oil gestoßen.

Hat jemand zufällig Erfahrungen mit diesem Produkt?

Danke vielmals.
weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Lehmwand verputzen mit Lehm / Fensterbänke an Lehmwand
12-Jul-20 Pope
lehmwand verputzen

Lehm verbindet sich mit dem Untergrund ...

Kitt … 

Hallo …  Wenn sie das Fenster mit ...

Lehmputz innen entfernen, Kalkputz auftragen
12-Jul-20 Pope
vor vier Jahren

greift da nicht noch die ...

Lehmputz innen entfernen, Kalkputz auftragen
12-Jul-20 Architekturbüro slow-house | Dipl.-Ing. (FH) Florian Kurz | Herrsching - Widdersberg
Anamnese … 

Hallo Sie sollten erst ergründen, ...

Gewölbekeller - Sanieren oder „raus damit!“
12-Jul-20 Architekturbüro slow-house | Dipl.-Ing. (FH) Florian Kurz | Herrsching - Widdersberg
sorry

… aber das ist keine Frage an ein ...

Fachwerk Innendämmung und Brandschutz
12-Jul-20 Blume
Vielen Dank für die Antworten und noch ein paar Ergänzungen

Hallo Zusammen, vielen Dank für die ...

Gewölbekeller - Sanieren oder „raus damit!“
12-Jul-20 InderAu
Bild

...

Gewölbekeller - Sanieren oder „raus damit!“
12-Jul-20 InderAu
Bild

...

Gewölbekeller - Sanieren oder „raus damit!“
12-Jul-20 InderAu
Bild

Kammer (rechts ...