Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Neuer Bodenaufbau, wie am besten?

04.06.2019 Phmule | 1 224
Neuer Bodenaufbau, wie am besten?Hallo liebe Exptern!

Ich lese jetzt schon eine ganze weil umher und habe auch ähnliche Themen gefunden, würde mich aber gerne absichern.

weiter lesen ..

Innenanstrich von mit Hessler Kalkputz verputzten Räumen

03.06.2019 Christina | 5 996
Hallo zusammen,
wir sind auf der Zielgeraden mit unserer Komplettsanierung eines alten Kutscherhauses, das wir innen komplett mit Hessler Kalkputz haben verputzen lassen.
Jetzt stellt sich die Frage nach dem besten Innenanstrich.
Die Farbe sollte diffusionsoffen sein und sich gut auftragen lassen. Da wir kleine Kinder haben, wäre eine Farbe, die sich gut ausbessern lassen kann und nicht zu empfindlich ist, auch ideal. Eine große Farbkarte oder leicht anzumischen wäre auch toll...
Ein Maler, der bei uns Spachteltechnik im Bad macht, hat Ralston Ökofarben empfohlen, konnte mir die Nachfrage nach der Diffusionsoffenheit aber nicht so ganz beantworten, habe ich auch auf der Homepage nicht gefunden.
Vielleicht wäre es besser, auf eine Kalkcasein- oder Sumpfkalkfarbe zu gehen? Silikatfarben sind ja anscheinend sehr empfindlich und auch weniger diffusionsoffen als Kalkfarben, richtig?

Vielen Dank schonmal für Tipps,

Christina
weiter lesen ..

Tipps für Ausbau Keller zu Schlafzimmer?

03.06.2019 marcelfac | 8 258
Liebe Fachwerk.de-Gemeinschaft,
wir möchten in unserem Haus einen Teil des Kellers als Schlafzimmer nutzen. Zunächst zu den Gegebenheiten:

a) ca. 100 Jahre altes, gewöhnliches Reihenmittelhaus
b) aus Ziegeln gebaut, doppelte Außenmauer mit Hohlraum
c) Haus vollunterkellert; Kellerfläche ca. 35 qm, unterteilt in 3 Abschnitte, von denen einer das Schlafzimmer werden soll; ca. 5 x 3 Meter
d) Keller absolut trocken, nicht muffig o.ä. (übrigens im ganzen Haus keinerlei Feuchteprobleme)
e) Decke zwischen Keller und EG Beton, darauf im EG Kiesschüttung und Holzdielen; Kellerdecke bisher nicht gedämmt
f) derzeit entferne ich erst eine (natürlich nicht tragende) Zwischenwand, wo früher die Kohlenecke war
g) durch den Keller - auch durch den küftigen Bereich des Schlafzimmers - verläuft eine Gasleitung
h) Wasserablaufschacht vorhanden (in anderem Kellerbereich)
i) Kellerfenster im Bereich des Schlafzimmers vorhanden
j) der SZ-Bereich grenzt an eine Zwischenwand, auf deren anderer Seite unser Haus-Schaltschrank hängt
k) Raumhöhe 2,1 m

Meine bisherigen Pläne:
l) Wände und Decke mit Kalkputz (Hessler)
m) den etwas unebenen Fußboden mit möglichst dünnem Estrich ausgleichen, darauf dann Trittschall (Hanf oder Holzweichfaser) und Holzdielen (ich würde eigentlich lieber Trockenschüttung statt Estrich verwenden, z. B. Mehabit; Aber die Raumhöhe ist mit 2,1 m schon recht gering und Trockenschüttung + Fermacell würde mind. 4 cm beanspruchen)
n) Gasrohr verkleiden, 2 oder 3 unterschiedliche Gasmelder verbauen; Zugang zu Gashähnen mit großen Wartungsklappen sicherstellen
o) neues Kellerfenster mit automatischem Ventilator
p) Wand, an der der Schaltschrank hängt, elektromagnetisch abschirmen

Meine Fragen:
q) Hat jemand Ideen/Erfahrungen/Einwände wegen einem der oben genannten Punkte?
r) Habe ich etwas vergessen, zu bedenken?
s) Auf den nakten Kellerboden/Estrich außer Trittschall zusätzliche Schichten empfohlen?

Liebe Grüße
Marcel
weiter lesen ..

Aussendämmung oder nicht....das ist hier die Frage

02.06.2019 anna | 6 246
Aussendämmung oder nicht....das ist hier die FrageIch grübele nun schon seit Tagen über diesem Problem.
Bisher waren wir davon ausgegangen, dass die Giebelwand unseres Neu erworbenen Hauses 2 Vollziegel stark ist, bei Baujahr 1804 hätte ich mich da gemütlich zurückgelehnt und gesagt, reicht.
Nun stellt sich aber heraus, wir haben genau diese Wand nur ein Stein stark, Mischung aus Klosterformat und frühem Reichsformat...also 25 cm...Shit...Westseite
Also Dämmung erforderlich.
Außen...ja, würde das Baurecht hergeben, ist zwar grenzständig, aber in Brandenburg genehmigungsfrei und vom Nachbarn hinzunehmen.
Aaabeer...
Und jetzt kommt mein vielleicht nur Hirnproblem.
Der Giebel ist sehr schräg, die Dachpfannen entwässern nicht in die nächste Reihe, da der Wasserlauf durch die Schrägung an vielen Stellen nicht funktioniert.
UND
Das Denkmalamt verlangt Vermörtelung der Pfannen am Giebel...kein Blech.
Derzeit sind alle paar Ziegelreihen kleine Entwässerungsbleche eingezogen, der Giebel hat nur noch Putzreste...ich vermute mal, da ist so manchen Wasserladung gelandet, die am Blech vorbeilief.
Nun mein Problem
Dämme ich die Giebelwand außen , habe ich durch den blöden Ziegellauf eine Selbstbewässerungsanlage und über kurz oder lang eine abgesoffene Dämmung ?
Dämme ich nur innen, bekomme ich den Taupunkt in die Dämmlage...der Raum ist nur 250 breit, dafür 7,50 lang...ungern würde ich Vormauern .
Ich versuche nochmals mit dem Denkmalamt zu reden, wenn mir eine Zinkkante genehmigt würde, wäre mir wohler....es gibt durchaus Beispiele in der Stadt dafür, und wir haben kein Einzeldenkmal...
Oder sehe ich das irgendwie verkehrt ?
Denkfehler?
Alternativen ?
Danke und schönen Sonntag noch.
Bild vom Haus..Dach wird neu gedeckt, .Fenster kommen neu, Kreuzstock nach altem Foto...es kann nur besser werden ;)
weiter lesen ..

Hilfe

02.06.2019 Goggy | 20 428
Hallo,
ich wollte diese erste Juniwoche anfangen das erste Stockwerke eines Wochenendhauses zu verputzen.
Mein Nachbar hat sein ganzes Haus innen und aussen mit Kalk verputzt. Er meinte ich sollte folgdendes machen:
Mauerwerk gut nassmachen,

dann

Vorspritzen
4 Schaufeln Sand
2 Schaufeln Zement
1 Schaufel Edelbinder

dann 1 Woche trocknen lassen und dann verputzen mit:

4 Schaufeln Sand
1/4 Schaufel Zement
2 Schaufeln Kalk

Er meint er ist sehr zufrieden wie sein putz geworden ist.

Ich habe ungefähr 35 qm zu verputzen. Bimststein und Ziegel. (Kein Fachwerkhaus übrigens). Putzdicke dachte ich 1 cm bis 1,5 cm.

Was sagt ihr zur Mischung und Putzdicke? Reicht vornässen?

Wieviel kg Kalkhydrat und Sand benötige ich ungefähr pro halber cm putz pro qm? Gibts da ne grobe Formel?

Was ich auch noch wissen muss, ist brauch ich Kantenschutzprofile und Putzlehren? Wie bekomme ich die Wand gerade. Weiss nicht ob Schnellputzprofile so eine gute Idee sind und ob man die später auch noch sieht.
weiter lesen ..

Dach / Unterspannbahn brüchig und defekt, Erneuerung ?

02.06.2019 toshi | 6 197
Dach / Unterspannbahn brüchig und defekt, Erneuerung ?Hallo!
In meinem ziegelgedeckten Haus Bj 1994 mit Walmdach gibt es eine Unterspannbahn aus Gitternetzfolie. Diese löst sich zunehmend auf. Dies sieht man hauptsächlich im Kaltdach. Im Bereich des Ausstiegsfensters ist die Folie kaum noch vorhanden, woanders löst sie sich beim Berühren auf. Das Obergeschoss mit Kniestock ist ausgebaut (Gipskartonplatten und dahinter wahrscheinlich Mineralwolle und die zerfallende Folie).

Ich vermute mal, die Folie ist da nicht ohne Grund und ich sollte da tätig werden, um Feuchteschäden / Schimmel am OG und / oder Dachstuhl zu vermeiden?

Im Netz findet man ja nach kurzer Google-Suche einige Hinweise auf das Problem, aber wenig konkrete Handlungshinweise.

- kann alles so bleiben wie es ist?
- oder muß das Dach abgedeckt werden und die Folie erneuert?
- oder muß / kann man von innen reparieren?

Würde mich über Tips / Hinweise freuen.

Gruß
Stephan
weiter lesen ..

Pilz im Dach vom bauwagen

01.06.2019 Heiko rin | 5 482
Pilz im Dach vom bauwagenHallo liebes Forum, ich haben diesen Schwamm im Dach meines bauwagen entdeckt. Kann mir jemand hier sagen um welchen Pilz es sich handelt und wie am besten vorzugehen ist. Einfach die Bretter austauschen oder muss man das noch irgendwie behandeln? Sind besondere atemschutz Maßnahmen angezeigt?

Vielen Dank
weiter lesen ..

Vorhandene Lehmdecke verputzen

01.06.2019 dirkk | 2 128
Vorhandene Lehmdecke verputzenHallo zusammen,

ich habe ein Backsteinhaus von 1900, die Außenwände sind massiv, die Innenwände aus ausgemauertem Fachwerk und mit Lehm verputzt. Die Decken aus der 1. und 2. Etage sind wie folgt aufgebaut, die Balken im Abstand von 60cm sind mit Lehmwickeln versehen, von unten sind diese Lehmwickel großflächig mit Lehmputz verputzt, recht dick um die Balken zu kaschieren. Da alle Decken in dieser Bauart erstellt wurden, möchte ich diese gerne erhalten. Die Decken hängen zur Mitte hin leicht durch. Ist es möglich, das auszugleichen bzw. für das Auge gerade zu gestalten? Wie bekomme ich es hin, das der Lehmputz am alten Putz langfristig hält und eine schöne Oberfläche entsteht?

weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Ausbau Scheune / Reihenfolge der Arbeiten
24-Jun-19 andre_at_fachwerk
Danke

Danke für Euer Feedback. Das ...

Holzbalkendecke sanieren
24-Jun-19 Dennis Schüler
Holzbalkendecke sanieren

Vielen Dank für Eure ...

Ausbau Scheune / Reihenfolge der Arbeiten
24-Jun-19 anna
Zimmermann anrufen,

Der Ahnung von Altbauten hat und dann ...

Ausbau Scheune / Reihenfolge der Arbeiten
24-Jun-19 Methusalem
Oh oh

Ich weiß schon was jetzt kommt: ...

Unterputzsteckdosen bei Kalkputzwand mit was luftdicht im Loch befestigen?
24-Jun-19 Tilman
UP-Dosen montieren

Die Wahl des Materials hängt vom Haus ...

E-Dosen einsetzen

Wenn die Löcher gebohrt sind kannst du ...

Unterputzsteckdosen bei Kalkputzwand mit was luftdicht im Loch befestigen?
24-Jun-19 Goggy
nur wie kann ich das

nur wie kann ich das wissen ob die ...

Boden Deckel Schalung Fragen
23-Jun-19 Matze
Das ganze muss passen

Zur Einteilung der Schalung: wir ...