Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Alter Kalkfarbe überputzen?

09.06.2022 putzig | 8 261
Hallo,

ich saniere eine ca. 100 Jahre alte Kappendecke.
Diese ist mit Kalkputz verputzt und darauf sind ca. 8 Schichten Kalkfarbe/Sumpfkalk und 2 Schichten "moderne" Farbe inklusive partielle Ausbesserungen vergangener Jahrzehnte aufgetragen, teilweise bis zu 5mm dick!

Teilweise blättert der alte Putz komplett ab, größtenteils ist er aber fest. Meist sind die Farbschichten auch relativ fest. Es blättert nichts ab.
Allerdings ist es extrem mühselig, alle Farbschichten zu entfernen, dabei ist die Gefahr, den eigentlich intakten Putz zu verletzen und somit großflächig abzulösen auch sehr groß. Darum überlege ich jetzt, nur die obersten Schichten zu entfernen und neben den Fehlstellen im alten Putz auch die reichlich vorhandenen Unebenheiten, Dellen und Kratzer mit einem Kalkputz zu überziehen, so dass eine geschlossene Oberfläche wieder hergestellt wird.
Meine eigentliche Frage ist nun: Wie kann erreicht werden, dass der neue Kalkputz auch auf der alten Kalkfarbe gut hält? Gibt es dazu geeigneten Haftgrund oder Haftvermittler?
weiter lesen ..

Fensterfuge am Mauerwerk außen und innen

08.06.2022 Bob | 11 358
Fensterfuge am Mauerwerk außen und innenKann mir jemand beschreiben wie ich diese Fuge siehe Bild verschließe .
Der Spalt ist teilweise unter 1mm .
Ich hatte über ein L Profil, Silikon Stopfhanf sowie Fugenmörtel nachgedacht

Ich freue mich über Eure Vorschläge
weiter lesen ..

Trittschall und Wärmedämmung Decke

08.06.2022 Paul | 1 143
Moin,

in unserem Altbau (ca. 1880) möchten wir die alten Dielen im 1. OG aufarbeiten. Es handelt sich um eine Balkendecke zwischen EG und 1. OG. (Es gibt noch ein bereits ausgebautes DG).
Unter die Dielen würde ich gerne eine Dämmung packen, um Geräusche nach unten etwas abzudämpfen und die Wärme von unten auch ein wenig besser dort zu halten.
weiter lesen ..

Sandsteinsockel mit Pfostenträger möglich?

07.06.2022 Christiane | 5 238
Sandsteinsockel mit Pfostenträger möglich?Guten Abend ins Forum, ich brauche einen guten Rat bezüglich unseres Sandsteinsockels.
In 2 Wochen werden wir eine neue Haustür eingebaut bekommen, im Zuge dessen werden an dieser Wand u.a. die Stützbalken erneuert. Nun haben wir folgendes Problem. Beim Vorbereiten der Baustelle haben wir die Fliesen entfernt. Diese waren direkt auf dem darunter liegenden Sandsteinfundament geklebt. Die ursprünglichen Stützbalken lagen direkt auf dem Sandstein auf. Inkl. der Fliesen war damit alles ebenerdig, nun liegt das Fundament ca. 3 cm tiefer. Die Frage ist, wie können zukünftig die Balken so vernünftig stehen, dass die nicht mehr der Feuchtigkeit ausgesetzt sind? Die Stützbalken werden zum Boden hin zudem schmaler gearbeitet werden, damit der Rahmen der Tür eingesetzt werden kann. Sprich, sie werden unten auf 9-10 cm stehen (14er Balken). Ein Gedanke war, den Balken unten in einen Pfostenträger zu setzen, damit er nicht mehr auf dem Boden steht. Würde das funktionieren? Kann man einen Pfostenträger im Sandsteinfundament befestigen oder würde der Sandstein dadurch zerbröseln? Ein zweiter Gedanke ist, beim Schlosser einen Pfostenträger anfertigen zu lassen, der von oben wie ein U als Kralle um den Sandstein gesetzt wird und oben ist der eigentliche Träger angebracht. Damit würde man nicht bohren müssen, allerdings habe ich Sorge, dass diese Klammer durch die Türbewegung den Sandstein abschabt. Ein kleines Fundament zu bauen ist aus Platzgründen nicht möglich. Die neue Haustür wird ca.150 kg wiegen, der Handwerker hat Sorge, dass beim Zufallen der Tür die Stützbalken im unteren Bereich nicht genügend Stabilität haben. Ich bin derzeit etwas ratlos. Hat jemand ähnliches gebaut oder evtl eine Lösung? Der Sandstein unten ist ca. 30 cm breit zu sehen. Danke im voraus für Ihre Antworten.
weiter lesen ..

Gartenhaus sanieren

07.06.2022 Sandra | 5 291
Gartenhaus sanierenHallo liebe Fachwerkfreunde,

neben meinem Haupthaus befindet sich auf dem Grundstück noch ein kleines Fachwerhaus von 25 qm Grundfläche. Dieses wunderschöne kleine Haus modert vor sich hin und schreit nach Sanierung.
Im ersten Schritt würde ich gerne das Haus sichern, heißt: das Fundament erneuern und die Eckbalken bearbeiten.
Ich habe nicht das Geld, um eine professionelle Firma zu beauftragen. Meine Idee ist folgende: Ich brauche jemanden, der mir sagt, was ich wie tun muss, um das Haus vor dem Verfall zu schützen und es nach und nach wieder in Schuss zu bringen. Der natürlich auch mit anpackt.
Vielleicht gibt es jemanden hier im Forum, der Lust und Zeit hat, mich bei diesem Projekt zu begleiten. Ich bezahle natürlich die anfallenden Stunden, will aber auch viel in Eigenleistung machen. Ich habe ein Bild hochgeladen, das das Haus zeigt.
Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn sich jemand melden würde.
Herzliche Grüße
Sandra
weiter lesen ..

Sanierung altes Bauernhaus wie Bodenaufbau und Horizontalsperre

07.06.2022 Andreas1900 | 8 331
Sanierung altes Bauernhaus wie Bodenaufbau und HorizontalsperreHallo Liebe Fachwerk Community. Nachdem ich mich schon länger hier eingelesen habe , habe ich mich nun doch hier angemeldet, da ich zahlreiche Fragen habe . Aber nun erst einmal zu meinem Projekt.

Ich saniere gerade unser altes Bauernhaus bestehend aus Feldbranntbacksteinen, welches ca. um 1900 erbaut wurde. Das Haus befindet sich in einer leichten Hang Lage bzw mit Gefälle zum Haus hin. Wir haben vor ca 2 Jahren von außen mit Bitumen abgedichtet und eine Noppenbahn vorgesetzt. (Ich weiß das es dort verschiedene Meinungen zu gibt )

Wir hatten im Haus immer wieder mit aufsteigender Feuchtigkeit zu kämpfen. Nicht nur an den Außenwänden sondern auch an Innen und Zwischenwänden. An den Fußleisten hat sich auch schimmel gebildet und an einer Stelle wo der Kamin stand , kam so viel Feuchtigkeit durch das dort die Holzdielen gammelten.

Das Haus wurde schon mal in den 90ern saniert allerdings mehr schlecht als recht . Im Esszimmer war unter den Holzdielen Gussasphalt darunter ein paar cm Estrich direkt im feuchten Erdreich . In der Küche und im Voraum war immerhin Estrich , dann ein bisschen Styropor und darunter beton . Beides in der Küche mit Bewährung. Dorthinter im Voraum der Küche befindet sich ein Gewölbekeller, welcher leider nicht mehr im guten Zustand ist.

Vor die Außenwände wurde mal bimsstein gesetzt dazwischen Luft und dann kam die Außenwand. Der Putz auf der Innenwand wurde mit Raufasertapete und Gipsputz zugeklatscht .

Nun zu meinem Vorhaben . Ich plane als erstes Kalkzementputz als Ausgleich auf den Wänden, dann eine 60er Holzfaserdämmplatte, Wandheizung und Lehmputz. Es soll eine Horizontalsperre eingezogen werden und der Fußbodenaufbau soll wie auf dem Foto gestaltet werden . Dabei habe ich mich anhand von Aussagen und PDFS des Herrn Böttcher orientiert. Wir haben nicht nur die Feuxhte in den Wänden sondern auch im Erdreich des Bodens. Der war schon sehr lehmig feucht.

Nun habe ich gleich mehrere Fragen .
Ich wollte ursprünglich eine Horizontalsperre mittels Creme Injektion einziehen. Dadurch das die Wände und Fugen aber innen einige hohle Stellen haben läuft mir das Zeug so weg . Was könnte ich dort als Alternative nutzen. Auf welcher Höhe sollte ich die Horizontalsperre einziehen . Mein ursprünglicher Gedanke war eine Steinreihe über Fubdament und in die oberste Steinreihe des Fundamentes. Allerdings ist das Niveau außen erdberührter Bereich hinten höher als an der Seite.

OKF wird ca 17cm über dem breiten Fundament sein. (Siehe Bilder)

Dann habe ich noch Probleme bei der Verbindung zwischen Bodenaufbau und Fundament.

Mein Plan ist den Aufbau so wie auf dem Foto zu gestalten. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich Magerbeton oder Sandkies als Sauberkeitsschicht verwende.

Der Aufbau über dem Gewölbekeller kann so nicht stattfinden, da er vom Niveau her höher liegt und ich dort nur die Bodenplatte durchgießen und anschließend Estrich drauf legen kann. Mehr Aufbau ist dort nicht möglich. Der Bereich über dem Keller war bis auf die Außenwände aber trocken.

Eine Frage habe ich auch noch zu den Fundamenten. Macht es sind diese zu sanieren? Die Fugen sind quasi kaum noch vorhanden. In der Küche war über dem Fundament an der Außenbahn eine Bitumenbahn draufgelegt. Diese war ziemlich nass und teilweise Rott. Im Fundament steht also auch ordentlich Feuchtigkeit. Hier war mein Plan. Fundament säubern, neu verputzen und dann eine mineralische dichtschlämme drauf .

Ich bearbeite damit aber nur den freigelehten oberen Bereich der Fundamente, da es noch ziemlich weit nach unten geht .

Wie würdet ihr in Bezug auf Horizontalsperre, Fundament und Bodenaufbau weiter vorgehen ? Ich hoffe dass ihr mir weiterhelfen könnt
weiter lesen ..

Lehm-Putzträger zwischen zwei Balken

06.06.2022 Harzhof | 4 167
Lehm-Putzträger zwischen zwei BalkenFrohe Pfingsten liebe Fachwerkfreunde!
Bei ging es auch heute wieder auf die Baustelle, da gerade mit Elektrik und anstehendem Lehmputz viel passiert.
Dazu haben wir eine Frage:
Zwischen die zwei Balken (links im Bild, rechter Türbalken) kommt ein Lichtschalter + Steckdose, die ganze Wand soll mit Lehm verputzt werden. Hat jemand einen guten Tipp, was sich hier als Putzträger empfiehlt? z.B. OSB + Steckmetall oder Schilf?
weiter lesen ..

Neues Fachwerk - Fachbuch

Neues Fachwerk - FachbuchLiebe Fachwerkfreunde, es gibt eine gewichtige Zusammenfassung des Fachwerkbaues. Siehe Bild.

Auf 460 Seiten im Großformat, bietet es nach den europäischen Regionen gegliedert einen reich bebilderten Überblick. Michael Imhof Verlag. Empfehlenswert!

weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Aufbau Innenwand mit Dämmung
05-Jul-22 Brüggemann + Kube ZiMMEREi | Jürgen Kube | Minden
Kalkputz auf Holzweichfaser..

ist schon ok ! Was die OSB und ...

Aufbau Innenwand mit Dämmung
05-Jul-22 Karsti
Dämmung

Bei mir waren in der Küche Fliesen. Es ...

Ausfachungen erneuern - Eiche vorbehandeln
05-Jul-22 ThomasM
Holzschutz im Fachwerk

Hallo Karl-Heinz, vielen Dank für ...

Ausfachungen erneuern - Eiche vorbehandeln
04-Jul-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Holzschutz im Fachwerk

Ja, der Gute machts in dem Film ...

Ständerwerk auf rohem Lehm- Boden und Decke
04-Jul-22 Silverback
alternativ auf Fermacell Estrichelemente ?

@Timbra es handelt sich um 1. OG. Die ...

Salzausblühungen
04-Jul-22 Dearno
Salzausblühungen

Nein es wird so nicht halten. Die ...

Gartenhaus sanieren
03-Jul-22 Sandra Schumann
Danke für die Antworten Gartenhaus sanieren

Hallo, herzlichen Dank für die ...

Wie Spalten zwischen Mauer und Holz füllen; Fachwerk
03-Jul-22 Nick
Jo, leider.. und

Jo, leider.. und steinhart das ...

Wie Spalten zwischen Mauer und Holz füllen; Fachwerk
03-Jul-22 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
reichlich PU-Leim

"Das ist reichlich PU-Leim, der da ...

Ausgebreiteter Hausporling- Pilzliche Holzschädlinge-Webinar Auszug


Zu den Webinaren