Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Neuer Dachstuhl bei massivem Schädlingsdruck

02.04.2019 KBrie | 6 2065
Guten Tag,

ich muss den Dachstuhl (Satteldach) erneuern. Ich kann alle Balken wie eine Zwiebel abtragen, immer neue Mehlschichten kommen zutage. Da der Dachstuhl statisch sowieso zu schwach für eine Neueindeckung und Dämmung ausgelegt ist, riet ein Statiker angesichts der von ihm bestätigten massiven Schäden von der Sanierung ab, da sie finanziell mindestens einem Neubau gleich käme.
Das Haus steht direkt am Rand eines Kiefernwaldes, der massiv vom Borkenkäfer befallen ist. Auch beim Nachbarn knabbern die Käfer weiter, obwohl der Dachstuhl vor wenigen Jahren saniert worden war.
Meine Befürchtung ist, dass auch in einem neuen Dachstuhl jedes erreichbare Stück Holz sofort wieder das Interesse hungriger Insektenpopulationen findet. Eigentlich sollte es ein Kaltdach werden.
Mein Vertrauen zu den örtlichen Handwerksbetrieben hat etwas gelitten, da diese zwar Hausbockbefall gesehen hatten, aber das Ausmaß nicht weiter beachteten("Nach der Neueindeckung machen Sie mal eine Thermobehandlung"). Daraufhin zog ich den Statiker hinzu.
Jetzt die Frage: Wenn ich mit dem Architekten wg. des Bauantrags rede, worauf soll ich unbedingt achten? Alternative ist (da die Erdgeschossfläche ausreichend ist), ein Flach- oder Pultdach (Optik ade).

Vielen Dank im Voraus und auch an die Verfasser der vielen Ratschläge, die mir bei anderen Themen sehr weitergeholfen haben
weiter lesen ..

Fassade verputzen

01.04.2019 Jolly88 | 3 1115
Fassade verputzenHallo zusammen,

wir besitzen ein altes Fachwerkhaus (ca. 1900). Nun haben wir es von innen renoviert jetzt geht es außen ans Werk.

weiter lesen ..

Lehmputz befliesen

01.04.2019 KM88 | 5 1589
Lehmputz befliesenHallo zusammen,

ich benötige eure Hilfe.
Ich bin bei meiner Sanierung mittlerweile im Bad angekommen, habe jetzt das Problem das bisher alle gefragten Fliesenleger der Meinung sind man kann Lehmputz nicht befliesen.
Folgender Wandaufbau von außen nach innen:
Stehfalzblech,Holzvertaflung,Holzfasserdämmung,Bimsstein 100mm, Steico Internal, 40mm Wandheizung, Lehmunterputz mit Stroh ca 30mm, 3mm Lehmoberputz.
Ich hatte vor 1,1/2 Jahren gemeint gelesen zu haben das eine Befliesung auch auf Lehmputz funktioniert deshalb habe ich den Lehmputz im ganzem Haus angebracht.
Bitte sagt mir jetzt nicht das es nicht geht??
Vorab Besten Dank
Gruß
Sven
weiter lesen ..

Dämmung Dachboden

01.04.2019 Marian | 2 2225
Dämmung DachbodenHallo Leute,

die Frage ist schon tausend mal gestellt und ich habe schon genauso viel dazu gelesen, aber es weicjen ja nun einmal immer ein paar Faktoren ab.

weiter lesen ..

Flacher Fußbodenaufbau auf einer Holzbalkendecke

01.04.2019 Saskia | Bremen 5 1724
Hallo zusammen,

mein Partner und ich sanieren aktuell ein Reihenendhaus aus dem Jahre 1927. Das Haus hat 2 Vollgeschosse, ein ausgebautes Dachgeschoss und einen Vollkeller. Im ganzen Haus sind Holzbalkendecken. Den Zwischenraum der Holzbalken würden wir gerne mit Zellulose auffüllen und sind uns nun unschlüssig, wie wir den Fußbodenaufbau gestalten soll. Dieser sollte insgesamt möglichst flach bleiben (die Treppe im Haus soll bleiben).
Unsere Überlegung war auf die Holzbalken 19mm starken Rauhspund zu legen, darauf folgen 30mm Trockenestrich, 2mm Kork (für Trittschall) und 5mm Vinylboden. Allerdings sind wir dann in Summe bereits bei 56mm und das ist uns etwas zu hoch.
Können wir den Trockenestrich in 20mm Stärke nehmen? Oder gibt es eine ganz andere Möglichkeit?

Geflieste Räume sind hiervon nicht betroffen, da wird der Aufbau eh höher weil eine Fußbodenheizung eingebaut wird.

Herzlichen Dank im Voraus für Eure Hilfe!!!

LG Saskia
weiter lesen ..

Deckenaufbau Tritt und Schallschutz + Stahlträger verstecken

31.03.2019 Dany | 7 1367
Deckenaufbau Tritt und Schallschutz + Stahlträger versteckenEinen schönen guten abend,

wir sind jetzt dabei unser Fachwerkhaus(BJ 1779) zu sanieren,
Wir haben gerade die Fermacell +Spagettieplatten von der Decke entfernt .Was ich jetzt googeln konnte war das unsere Decke wohl eine Stroh-Lehm-Wickeldecke ist, Auf den Wickeln ist noch eine schicht Schiefersteine.. Von unten verputzt mit Lehm und gestrichen.. Im hinteren Bereich fällt der Lehm schon runter(dort waren die Spagettiplatten da dort mal ein grosser Backofen(Backhaus/Bäckerei ) stand.

Wir möchten die Decke gern erhalten, ganz klar.. Unsere Plan . Wir möchten die Balken gerne sichtbar haben,also Lehmputz runter und abschleifen.. Bei der Decke dachten wir im kaputten Bereich den Lehm runter und neu mit Lehm verputzen , und Feinputz drüber...
Da wo die Decke noch gut aussied hoffen wir das es reicht nur den Feinputz zu entfernen und neuen drauf zu machen...
Im einen Bild sieht man (leider) unter einen Balken ein Stahlträger , Da wurde eine Wand weggenommen, . Hat jemand eine Idee was man machen kann damit es gut aussieht?? Haben gar kein Plan wie wir den ansehnlich machen können, vorher waren da Holzbretter drauf...

Wir möchten gern die Decke von oben dämmen sowie einen Trittschallschutz einbauen..Hat da jemand eine Idee?? Die obere Etage soll vermietet werden.. und wir möchten nicht jeden Schritt des Mieters hören...
Insofern ist ein etwas besserer Tritt/Schallschutz schon wichtig..
Ein niedriger aufbau ist nicht wichtig, da wir oben und unten recht hohe Decken(2,80-2.90m) haben..
Habe danach auch schon gegoogelt aber nicht wirklich was brauchbares gefunden...
Vielen Dank
weiter lesen ..

Welche Farbe für Kastendoppelfenster aus Holz?

31.03.2019 Andy | Berlin 7 1842
Hallo Leute, ich steh grad vor einem Problem.

Mein Haus, BJ 1936, hat noch die originalen Kastendoppelfenster aus Holz. Nach nunmehr 83 Jahren sind die Fenster nicht mehr so Uptodate, wie gewünscht, und es soll was neues gemacht werden. Nach reichlicher Überlegung bin ich zu dem Entschluss gekommen, das moderne Kunststofffenster zwar neu sind, aber dem Haus den Charakter nehmen. Deshalb will ich die vorhanden Fenster, die noch im recht guten Zustand sind, vom Tischler aufarbeiten lassen.

Das Angebot vom Tischler an sich passt mir schon ganz gut. Allerdings mit der "Malerei" hadere ich noch etwas. Die Fenster waren damals mit einem Lack auf Alkydharzbasis lackiert. Dieser würde aufgepinselt. Die Lackschichten waren zahlreich, die Schichtdicke so extrem, das die Fenster schwer schließen, und letztendlich hat sich die Farbe doch großflächig gelöst und wurde vom Wasser unterlaufen.

Daraufhin hab ich mir "Fensterfarbe" vom Baumarkt des geringsten Mistrauens geholt,... Auf Acrylbasis,... mit dem Erfolg, das der Anstrich nach vorhergehenden abschleifen der alten Farbe, sich bereits nach 3 Jahren wieder ablöste!!!

Wenn ich nun die Fenster vom Tischler aufarbeiten lasse, will ich aber die Farbe nicht in 10 Jahren wieder runter brennen müssen. Deshalb war die Überlegung, auf Farben auf Leinöl-Firnis-Basis zurück zu greifen.
Nun liest sich das ja alles sehr schön... Geringe Schichtdicke, Das Öl zieht ins Holz und schützt dieses zusätzlich, es kann nix abblättern, usw. usf...

Mich interessiert jetzt, wie die Meinungen und Erfahrungen sind, von Leuten, die sich mit diesem Thema schon vor 10 Jahren auseinander gesetzt haben. Sind Leinölfarben (Gerne Reinweiß) wirklich besser für Holz im Außenbereich? Wenn ja, wo gibts dann Maler, die mit solchen Farben noch arbeiten?

PS: Das Angebot des Tischlers umfasst auch Malerarbeiten, die er aber in fremde Hände geben würde. Da würde man mit einem "Ventilack" arbeiten wollen. Was ist von sowas zu halten?

MFG Andy aus Berlin
weiter lesen ..

Fenster abdichten, womit?

31.03.2019 GudiBach | Deutschland 2 713
Hallo an alle!
Ich möchte unsere alten Holzfenster abdichten. Ich hätte damit keine Probleme gehabt, wenn die Fenster nicht lackiert wären. Meine Frage - womit wäre es besser abzudichten: mit der Acryl- oder mit der Silikonmasse?
Könnt ihr mir sowohl Vorteile, als auch Nachteile von den beiden nennen? Ich habe viel dazu im Blog Fensterabdichten.blogspot.com, doch bin nicht völlig sicher.
weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Eichenbalken weg saugen
20-Apr-19 Stefan - Nordhessen
Zementputz?

Hallo, zu deinen Fragen kann ich ...

Anschluss Putz an Türrahmen
19-Apr-19 Tilman
Anschluss

Hallo Andreas, danke für den ...

Eichenbalken weg saugen
19-Apr-19 Thomas
Bild 6

sechstes ...

Eichenbalken weg saugen
19-Apr-19 Thomas
Bild 5

fünftes ...

Eichenbalken weg saugen
19-Apr-19 Thomas
Bild 4

viertes ...

Eichenbalken weg saugen
19-Apr-19 Thomas
Bild 3

drittes ...

Eichenbalken weg saugen
19-Apr-19 Thomas
Bild 2

Die Rückseite der Wandöffnung sind die ...

Dielenböden (Kiefer) Farbunterschiede und Schleifspuren nach Abschleifarbeiten
18-Apr-19 Metal Mickey
Farbunterschiede

Hallo, Erfahrungsgemäß geben sich ...

Was bedeuten die Kürzel BM und G.S.
18-Apr-19 Brüggemann + Kube ZiMMEREi | Jürgen Kube | Minden
BauMeister..

.. könnte das "BM" sein ,es taucht ...

Dielenböden (Kiefer) Farbunterschiede und Schleifspuren nach Abschleifarbeiten
18-Apr-19 Malermeister | Thomas Lingl |
Schleifen

Ich denke das die Farbunterschiede ...