Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Boden über Kappendecke für Bad und Wohnbereich

25.04.2021 silbermann | 5 146
Boden über Kappendecke für Bad und WohnbereichHallo, Fachwerk-Forum,

ich bin neu hier, habe aber schon heimlich mächtig mitgelesen und viele hilfreiche und interessante Anregungen bekommen - nun suche ich Rat bei einer konkreten Fragestellung:
In einem alten Bauernhaus von ca. 1880 soll der Boden in einem großteils unterkellerten Raum neu aufgebaut werden. Dabei soll der Raum zweigeteilt werden, in dem einen Teil soll ein Bad entstehen, im anderen Teil der alte Dielenboden erhalten werden.
Im Keller ist eine Kappendecke aus Ziegelsteinen (die stehen hochkant auf der langen Seite und sind von oben und unten verfugt), die etwas mehr als 2 m überspannt. Die jetzigen Dielen liegen auf Lagerhölzern, die Kappe ist mit einer losen Sand-Schüttung aufgefüllt. Zwischen der linken Kellerwand (s. Skizze) und linken Zimmerwand (die in etwa in der Mitte des Hauses steht) ist ein kleiner Bereich, der also nicht unterkellert ist - auch hier Sandschüttung, vermutlich dann über Erdreich. Das Außengelände ist etwas abschüssig und das Erd-Niveau liegt deutlich (ca. 0.5-1 m) tiefer als die Kappe.

Frage an die Experten:
1.) Wie sollte über der Kappendecke ein guter Bodenaufbau für den Badbereich aussehen?
2.) Wie sollte der Boden in dem Bereich aufgebaut werden, in dem die alten Dielen wieder reingelegt werden

Ich habe hierzu die schönen Aufsätze von Herrn Böttcher zu "Decken und Fußböden im Altbau" aufmerksam gelesen und könnte mir gut vorstellen, entsprechend vorzugehen, sprich die Kappen bis zum Scheitel (oder ggf. etwas höher, wenn die 15 cm bis zur Oberfläche der Deckschicht es zulassen) mit Beton oder einer gebundenen Liapor-Schüttung aufzufüllen.
Sollte ich hierbei die leichtere Liapor-Schüttung bevorzugen, um das tragende Mauerwerk (das ja über Erdniveau liegt) weniger zu belasten? Sollte über der "Füllung" eine Dampfbremse eingebaut werden und wenn ja, was für eine? Fülle ich den Bereich, der nicht unterkellert ist, genau so auf?
Für den Bereich mit den Dielen würde ich dann 80 mm Holzfaserplatten mit integrierten Traglatten für die Befestigung der Dielen nehmen. Ist das gut so oder gibt es Verbesserungsvorschläge?

Was sollte im Badbereich über die ausgegossene Kappendecke? Deckschicht sollen Fliesen mit darunterliegender elektrischer Fußbodenheizung sein.

Und noch eine Frage: Um das neue Bad vom Wohnbereich zu trennen, soll eine Zwischenwand aus 11.5 cm Poroton-Ziegeln gemauert werden, die quer über die Kappendecke geht. Sollte in dem Bereich unter der Zwischenwand der Zwickel der Kappe besser ausgemauert werden oder reicht hier die gebundene Schüttung, um die zusätzliche Last aufzunehmen?

Besten Dank für alle Hinweise und Vorschläge!

Grüße,
Jörg
weiter lesen ..

Dielenboden im Badezimmer

25.04.2021 drumbledore | 1 120
Hallo Forum,

Dieses Video von planeo haben wir bei Youtube gefunden:
https://youtu.be/TgwGv7VYGLA
weiter lesen ..

Verständnisfrage Bodenaufbau EG über Keller

25.04.2021 drumbledore | 4 143
Hallo liebes Forum,
Erstmal: schön, dass es euch gibt!

Wir sanieren gerade einen Altbau Bj. 1930, Fachwerk (aber verputzt). Das Haus hat einen Keller, davon ist ein Raum ein Gewölbekeller (25% der Fläche). Der Rest ist irgendwie (ich zitiere einen Nachbarn) "Schalung mit irgendeinem Schwabenbeton" ( also billig).
weiter lesen ..

Schwellen unter Innenwänden

25.04.2021 binga | 1 81
Guten Tag liebe Forumsgemeinde,

wir sanieren unser Fachwerkhaus von 1822. Im Außenbereich haben wir schon punktuell das Fachwerk ausbessern lassen (Kleinigkeiten). Innen liegen die Schwellen auf Streifenfundamenten aus Bruchstein.

weiter lesen ..

Ausgleichsmasse auf Dielen

25.04.2021 Carli | 6 166
Ausgleichsmasse auf DielenWir konnten in unserem Häuschen viele der Dielenböden wieder herstellen, nur da, wo die Küche hin soll, klaffte ein großes Loch, das jetzt erstmal mit OSB geschlossen wurde.

Da die zukünftige Küche zum Wohnzimmer hin offen ist und dort die alten Dielen sind, wollen wir keine neuen Dielen verlegen. Sondern wir dachten: wenn nicht richtig alt, dann ganz neu und liebäugeln damit, den (sehr!) schiefen Boden mit einer Ausgleichsmasse zu übergießen. So lassen sich die Küchenschränke besser installieren und man hätte eine Art Betonoptik (klar, muss noch versiegelt werden). Fließen wollen wir eigentlich keine verlegen.

Hat das mit der Ausgleichsmasse im Wohnbereich schon mal jemand gemacht? Funktioniert das? Oder kann mir hier jemand jemanden empfehlen, der uns da helfen kann?

Oder vielleicht hat jemand ja eine ganz andere Lösung?

Danke schon mal für den Input
weiter lesen ..

Probleme mit dem Denkmalamt

24.04.2021 Silke | 12 344
Ich brauche dringend rechtlichen Rat. Mein Bruder hat vor 8 Jahren seine Einfahrt vergrößert und die Fassade gedämmt. ( Fassade war vor der Dämmung geputzt und grün gestrichen und ist sie jetzt auch wieder)
Jetzt hat ihn das Denkmalamt angeschrieben und mit Bußgeld gedroht, da er keine Genehmigung hat. Er hat damals einen Architekten beauftragt, dieser hat eine Zeichnung erstellt und bei der Stadt eine Genehmigung beantragt, da das Haus in einem förmlichen Sanierungsgebiet liegt. Die Genehmigung wurde auch erteilt. Jetzt stellt sich heraus, dass das Haus Teil eines „Ensembles Historische Altstadt“ ist und eine Genehmigung der Denkmalbehörde eingeholt hätte werden müssen.
Das Haus ist seit drei Generationen in unserer Familie. 2011 wurde es Anteil des o.g. Ensembles, ohne dass wir darüber informiert wurden. Das Bußgeldverfahren wurde zwar eingestellt, aber das Amt verweigert die nachträgliche Genehmigung und verlangt den Rückbau. Er soll also die Außendämmung wieder abreißen, das neue Tor ausbauen und die Einfahrt wieder verkleinern.
Was kann man da machen? Kennt jemand einen guten Anwalt aus dem Bereich Denkmalschutz?
weiter lesen ..

Bewegungsfuge Anbau abdichten

24.04.2021 Philipp | 8 221
Bewegungsfuge Anbau abdichtenGuten Tag,

Da unser Haus von 1927 die eine oder andere Überraschung bereithält, bin ich schon des Öfteren im Forum unterwegs gewesen, diesmal mit einer ganz konkreten Frage:

In unserem „neuen“ Haus (Jahrgang 1927) ist ein Anbau von 1965 angesetzt. Die Dachbalken des Anbaus liegen im Altbau im Mauerwerk auf, die Mauer des Anbaus ist stumpf an den Altbau angesetzt worden. Da wir die ehemalige Außenwand zum Anbau haben entfernen lassen (Stahlträger auf Stahlstützen, Streifenfundament. Alles vom Statiker berechnet und von dessen Baumfirma ausgeführt) kann man jetzt die Bewegungsfuge zwischen den beiden Mauern sehen, um genau zu sein kann man jetzt rausschauen :-(

Die Fuge hat sich offensichtlich auch schon ziemlich bewegt, unten stoßen die Wände fast aneinander oben sind es mindestens 5cm.

Die Frage die sich mir nun stellt, bevor der Verputzer die Wand von innen wieder verputzt, ist wie ich die Fuge von innen am besten abdichte. Unsere Vorbesitzer haben offensichtlich eine Mischung aus Bauschaum und Zement Mörtel genommen, das erscheint mir eher fragwürdig...

Die Fassade wird zu eineren späteren Zeitpunkt gemacht, da muss die Fuge natürlich berücksichtigt werden.

Also, meine Frage ist nun, wie ich am besten die Fuge verfülle?

Vielen Dank schon einmal für jede Hilfe ??
weiter lesen ..

Luftschalldämmung Holzbalkendecke erneuern oder darauf aufbauen.

24.04.2021 Kolonier | 0 65
Luftschalldämmung Holzbalkendecke erneuern oder darauf aufbauen.Hallo zusammen,

Ich bräuchte mal eure Hilfe. Ich bin gerade am sanieren der Holzbalkendecke eines 1974 sanierten Haus, hab schon auch schon viel gelesen und mit dem Architekt gesprochen nur jeder hat seine eigene Meinung zum Thema Fußbodenaufbau. Mir ist es wichtig das man in der Unteren Wohnung so wenig wie möglich von mir hört.

weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Multipor als Fassadendämmung
15-May-21 Karl
Wir haben unser

Fachwerkhaus, welches auch grad ganz ...

Schiefer Fassade
15-May-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Schiefer Fassade im Rheinischen Schiefergebirge

Hallo Daniel, sorry, aber jetzt ...

Multipor als Fassadendämmung
14-May-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Schilfplatten

... sind eine gute Alternative für ...

Multipor als Fassadendämmung
14-May-21 solocan
Genau

Das Problem mit der Starrheit vom ...

Dämmung der Dachschräge
14-May-21 morty
Unterspannbahn

Ja, die Unterspannbahn ist nur ...

Multipor als Fassadendämmung
14-May-21 Karl
Warum

könnt ihr nicht warten? Ich habe ...

Dämmung der Dachschräge
14-May-21 Pope
Unterspannbahn

also sehe ich das richtig, dass die ...

Haus im Hang: was tun mit Rückwand im Erdreich?
14-May-21 Falk
also

Wie soll der Raum genutzt werden? - ...

Dämmung der Dachschräge
14-May-21 morty
Dämmung

Bild anhängend um den weiteren Aufbau ...

Was tun wenn der Putz weich und bröselig ist?
14-May-21 Solo
Da hätte ja wiedermal so einiges Schief gehen können,

deßhalb besten Dank für eure ...

Fehler Fensterbank - Konstruktiver Holzschutz-Webinar Auszug


Zu den Webinaren