Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Holzwurm knuspert

Moin geschätzte Kollegen,
eine Frage für eine Freundin: Sie hat eine Holzkiste in der es knuspert. Die Kiste passt nicht in dem Backofen. Es soll auch kein unverhältnismäßiger Aufwand betrieben werden und nichts giftiges gemacht werden. Meine Idee: Alkoholvergiftung! Kiste in einen Müllsack, Teller voll Spiritus dazu, dicht machen, vier Wochen ignorieren, danach Wurm tot. Mit Salmiakgeist geht das, ist aber eklig. Spiritus ist weniger eklig.
Danke für eure Antworten.
Allse Gute.
weiter lesen ..

Bodenwanne auffüllen, Bodenaufbau

27.03.2021 Christian | 13 153
Bodenwanne auffüllen, BodenaufbauHallo allerseits,

nachdem ich bei meinen vergangenen Recherchen immer wieder auf fachwerk.de gestoßen bin, habe ich jetzt eine Frage, auf die ich bisher noch keine Antwort finden konnte. Wahrscheinlich ist es ein wenig zu spezifisch, es handelt sich auch nicht um ein Fachwerkhaus.

Wir haben kürzlich eine ehemalige Gartenlaube aus den 30-er Jahren gekauft, die mehr oder weniger (eher weniger) fachgerecht zum Wohnhaus (2 Stockwerke, 120 m²) erweitert wurde. Der Anbau, um dessen Bodenaufbau wir uns gerade kümmern, stammt ungefähr von 1988.

Aufbau ist folgender: Eine Beton-Bodenplatte, Tiefe unter Erdreich 40 cm. Rundum ein Absatz von 20 cm Höhe und 20 cm Breite, darauf liegen Balken, auf denen der Fußoden lag. Darauf waren Spanplatten geschraubt, darauf Styroporplatten, dann ein alter Teppichboden und darauf wiederum Laminat. Der Hohlraum war komplett mit alten Styroporverpackungen, Eierkartons u.Ä. gefüllt. Zwischen Spanplatten und Styroporplatten war es schimmelig, allerdings nur an den Rändern (an Innen- und Außenwänden, wahrscheinlich aufgrund von Kondensfeuchte).
Sonstigen Wassereintritt haben wir keinen, die Wanne liegt jetzt inzwischen seit ca. 3 Monaten offen und ist vollkommen trocken.
Die Betonwanne ist unten schwarz lackiert (Teer? Bitumen?), oberhalb des Absatzes liegt eine Art Teerpappe.

Jetzt stellt sich die Frage: Wie bauen wir das wieder auf und was machen wir mit dem Hohlraum?

Wir haben bisher mehrere unterschiedliche Empfehlungen bekommen:

- Die Wanne komplett mit Dampfsperrfolie auskleiden, bis Oberkante Holzbalken mit Dämmschüttung (Perlite, ca. 7,2 m³) auffüllen, Massivholzdielen auf Balken schrauben.

- Die Wanne bis Oberkante Holzbalken mit Dämmschüttung auffüllen, obendrauf Dampfbremsfolie, Massivholzdielen auf Holzbalken schrauben.

Bevor wir irgendeinen größeren Fehler machen, dachte ich mir, ich frage einmal hier nach Meinungen oder weiteren Anregungen.

Wir wären auch nicht abgeneigt, die ganze Sache von einem Experten ansehen zu lassen - aber welches Gewerk fragt man da am besten?
weiter lesen ..

Schwere Schüttung/ Statik?

27.03.2021 Sarah | 3 103
Hallo! ich habe mal eine grundsätzliche Frage:
wie wichtig ist, statisch gesehen die schwere schüttung in einem Altbau (ca 1900)?

durch einen Brandschaden ist die schüttung quasi unten aus der decke rausgefallen. der Boden besteht sozusagen nur noch aus Balken und einer lage dielen.
weiter lesen ..

Transportbeton verwenden oder selbst mischen?

27.03.2021 FreiGeist | 8 164
Liebes Forum,

ich bin gerade daran in meinem Haus das EG grundlegend zu sanieren. Die Grundfläche beträgt etwa 110 Quadratmeter. Vom Aufbau her, handelt es sich um den klassichen Holzdielenboden, wie er von Georg Böttcher in den beiden PDFs beschrieben ist. Wobei in meinem Falle etwa das erste Drittel der EG Wohnung mit einem Gewölbekeller unterkellert ist. Die restlichen 2/3 sind nicht unterkellert. Darunter befindet sich das Erdreich.

Der neue Aufbau soll ja gemäß Georg Böttcher folgendermaßen aussehen:

Vorarbeit:

Im Bereich des Gewölbekellers die Seitenflächen ausbetonieren

und

In der restlichen Wohnung den Sand mit der Hand verdichten

DANN

Aufbau Fussboden:
1. Etwa 5 Zentimeter Sauberkeitsschicht (Zementestrich 0-8)
2. Abdichtung (Katja Sprint)
3. Dämmung (13 cm EPS)
4. Knauf Schrenzlage
5. 5 Zentimeter Zementestrich mit Fussbodenheizung
6. Fließenkleber
7. Fließen

Meine Frage:

Bei 110 qm Fläche und 5 cm Höhe benötige ich pro sowohl für die Sauberkeitsschicht, als auch für den späteren Heizestrich jeweils 6 cbm Zementestrich.

Ich wollte mich daher erkundigen, ob irgendetwas dagegen spricht sich diese Menge jeweils in Form von Fließzementestrich anliefern zu lassen? Leider nennt Georg Böttcher diese Variante jedoch in den PDFs nicht, und das verwirrt mich. Mache ich einen Fehler?

Fließestrich würde schneller gehen und weniger Arbeit bedeuten. Nach meinen Berechnungen bräuchte ich ansonsten 550 Säcke a 40 kg Zementestrich.

Für Eure Mithilfe jetzt schon vielen Dank!!!
weiter lesen ..

Gips Spachtel auf Kalkfarbe

26.03.2021 Bobby | 1 61
Privet an Allen!

Vielleicht wurde dieses Thema schon tausend mal diskutiert. Falls ja, bitte ich um Entschuldigung. Es geht um Kalkfarbe. Wir haben ein 60-er Jahre Haus gekauft,, in dem der EG mit Kalkfarbe und Lehm Putz auf Gipsputz aufgetragen worden ist.
Die Wende haben wir bis auf Stein Gestemmt.
weiter lesen ..

Muss man die Balkenenden vor dem verputzen behandeln?

26.03.2021 solocan | 1 111
Muss man die Balkenenden vor dem verputzen behandeln?Hallo und schönen Abend zusammen,

wir renovieren gerade ein (Nicht-Sicht-)Fachwerk. Verputzt Bj. 1909

weiter lesen ..

Dachsparren abschleifen

26.03.2021 Minifutzi | 11 222
Hallo,

wir möchten bei unserem 70 Jahre alten Haus aus den Dachstuhl ausbauen. Dabei sollen die Dachsparren sichtbar bleiben.
Diese sind sägerauh und haben über die Jahre viel Staub und Dreck angesetzt, sodass sie mittlerweile mehr grau als Holzfarben sind. Ich wollte sie deshalb gerne abschleifen.
Dabei ist die Schwierigkeit, dass es sich bei den Sparren (wie damals üblich) nicht um akkurat geschnittene Balken handelt, sondern jeder krumm und schief ist (was ja gerade den Reiz ausmacht).
Mit einem Hobel lässt sich daher nicht besonders gut arbeiten weil immer wieder Flächen "übergangen" werden und mit dem Bandschleifer geht es überhaupt nicht vorwärts (damit würde es wohl eine Jahresaufgabe).
Ich hatte daher an eine Flex mit Schruppscheibe gedacht, allerdings habe ich da früher schonmal die Erfahrung gemacht, dass das Holz regelrecht verbrennt und ich nachher überall schwarze Striemen habe.
Hab ihr vielleicht noch eine Idee oder einen Werkzeugtipp wie ich hier vorgehen kann?
weiter lesen ..

Heizungrohre verlegen im Bruchsteinhaus

26.03.2021 Helmut | 16 203
Heizungrohre verlegen im BruchsteinhausHallo,

wollte Euch mal meine Idee mitteilen, wie ich mir das verlegen der Heizungsrohre vorstelle in userem Haus.
Da ich ja sowieso überall den alten Putz entferne und die Bruchsteinwand begradige, wollte ich im unteren Bereich, da wo die Heizleitungen verlaufe, mit einer Latte die Wand abstellen, und da den Innenputz enden lassen.
Die extremen Putzstärken solten ausreichen, um die Rohre halbwegs in der Wand verschwinden zu lassen. Das komplette schlitzen und einlassen in die Wand möchte ich mir so ersparen.
Ich habe nicht den Anspruch, das die Rohre komplett unter Putz liegen, Muß nicht sein. Aber wenistens teilweise, um somit einen unnötig starken Aufbau der Sockelleisten zu unterbinden.

Ich werde mir aus Siebdruckplatten oder Kanthölzern ein Adapterprofil gegen die Wand dübeln. Das kann ich dann den Gegebenheiten anpassen. Wenn die Rohre halt mehr aus der Wand ragen, wird das Profil dicker usw.
An dieses Profil schraube ich dann die eigentlichen Sockelleisten, die das Rohre verschwinden lässt. Dabei könnte ich dann auch gleich noch diesen "Rohrkanal" mit Dämmwolle auspolstern. Ist bestimmt einfacher als fertige Rohrislierung, wegen der Schnipselei um die Rohrschellen etc.

Meine Berechnung der Rohrdimensionierung habe ich bereits. Ich mache das alles mit Aluverbundrohr.

Was haltet Ihr davon?

Grüße
Helmut
weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Betonplatte zwischen Bruchsteinfundament
18-Apr-21 Selbermacherin
So ich nun wieder...

So ich nun wieder... Ich habe mit ...

Elektroinstallation im Neubau
18-Apr-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: Einsätze/Dosen sind wohl luftdicht

"Die Einsätze/Dosen sind wohl ...

Ideale Steinfensterbank für Aussen
18-Apr-21 Helmut
Rost.. hast recht

Stimmt... klar, die Kloben müssen ...

Elektroinstallation im Neubau
18-Apr-21 Farnika
Dank

Hallo und Vielen Dank für die ...

Ideale Steinfensterbank für Aussen
18-Apr-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: Danke für den Link

"Hessler HP9 zum begradigen. Dann ...

Haus sanieren oder Finger weg?
18-Apr-21 Andre
Gutachter grobe Einschätzungen

Lieber Herr Hubel, Danke für die ...

Haus sanieren oder Finger weg?
18-Apr-21 Andre
Kostenschätzung

Lieber Holger, Vielen Dank für so ...

Ideale Steinfensterbank für Aussen
18-Apr-21 Helmut
Hier noch ein Bild

der ...

Ideale Steinfensterbank für Aussen
18-Apr-21 Helmut
Danke für den Link

Also die vorgemauerte Ytong habe ich ...

Haus sanieren oder Finger weg?
18-Apr-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Gutachter für 450,-

Zuerst mal, Preise sagen nichts über ...

Holzöl / Leinöl als Anstrich für das Fachwerk-Webinar Auszug


Zu den Webinaren