Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Holzboden nach Fehlölung retten

19.06.2021 julienb | 4 259
Holzboden nach Fehlölung rettenHallo Allerseits,

Ich hätte gern die Meinung der Holzspezialisten unter Euch. Und zwar:

weiter lesen ..

Verfügung Backsteinscheune, Basaltgartenmauer, Basaltsockel

18.06.2021 JK | 9 247
Verfügung Backsteinscheune, Basaltgartenmauer, BasaltsockelHallo,

Ich habe schon in den Foren hier entsprechendel recherchiert. Aufgrund der sehr verschiedenen Meinungen und teils sehr speziellen Sachverhalte bin ich aber etwas verunsichert und würde mich über eine kurze Bestätigung oder Korrektur sehr freuen.

Das Haus ist ca 250 Jahre alt. Alle hier erwähnten Bauteile sind historisch. Da ich vermute das Sockel, Gartenmauer, und Scheune ursprünglich unverputzt waren und teilweise Mörtel, teilweise Zement oder was ähnlich hartes Material verwendet wurde, und der Putz in schlechtem Zustand war habe ich diesen entfernt. Der Dachüberstand ist vorhanden aber nicht sehr groß.

Ein Bild von Sockel im noch nicht ganz fertig abgeklopften Zustand ist angehängt. Teilweise sind Steine locker, teilweise sind größere Lücken/Fugenspalte drin.

Die Gartenmauer sieht ähnlich aus. Die hat kein Dach oder Schutz vor Regen.

Die Scheune war nur teilweise verputzt und verliert stark an Fugenmaterial. 3 von 4 Seiten haben keinen Dachüberstand. Sie ist nicht beheizt.

Ich möchte die Fugen ausbessern und alles unverputzt lassen. Aus finanziellen Gründen muss ich das selbst machen.

Aus Forumsbeiträgen habe ich herausgelesen das der Sockel mit Kalkmörtel wie zb SP 50 oder mit NHL 5 verfugen sollte. Gemischt mit 0/4mm Sand. Das scheint mir die Mehrheitsmeinung hier zu sein. Zwei Leute in Beiträgen hatten auch zu Trasskalkmörtel geraten, aber ich tendiere aktuell aber eher zu den anderen erstgenannten Alternativen. Macht das so Sinn?

Sollte ich für die Mauer etwas widerstandsfähigeres wie trassbasieres Material nehmen, da keine Trocknung durch Wärme und kein Dach vorhanden ist?

Bei Backsteinwänden hatten einige Leute zu Trass-Kalk-Mörtel geraten. Allerdings wurde auch Kalkmörtel erwähnt. Was macht in meinen Fall mehr Sinn?

Vielen Dank schon mal im voraus! :)

Jan
weiter lesen ..

Lehmwand

18.06.2021 KatzenSitter | 1 122
LehmwandHallo,
Mein geerbtes Haus wurde 1901 gebaut und besteht aus 40 cm hohen Ziegelsteinen, und die Ziegelsteine sind 24 cm breit. Auf diesen Ziegelsteinen sind Lehmsteine gemauert ohne Fachwerk, so weit ich es erkennen kann. Meine Eltern haben alles mit Gipskarton versteckt. Nach dem ich die Platten abgemacht habe, konnte ich verstellen, dass die Lehmsteine ca. 6cm in der Breite zerbröseln.

Wie kann ich machen damit die Wand wieder an Stabilität gewinnt?
weiter lesen ..

Architekt/-in gesucht für Unterfranken

18.06.2021 Christian | 1 70
Hallo zusammen,

meine kleine Tochter, Frau und ich sind aktuell auf der Suche nach einem Architekten in Bereich Unterfranken (96126).
Mit diesem möchten wir ein altes Fachwerkhaus sanieren, in dem meine Familie seit 4 Generationen gewohnt hat (Baujahr 1877). Meiner Meinung nach ist hier eine Komplettsanierung nötig.
weiter lesen ..

Riegel. Warum gibt's die? Wie dick müssen die sein? Wie befestige ich die?

18.06.2021 solocan | 5 132
Riegel. Warum gibt's die? Wie dick müssen die sein? Wie befestige ich die?Hallo zusammen,

im Rahmen der Kernsanierung (Bj.1909) haben wir einige Fenster in der Breite vergrößert und dadurch musste das Gefache rechts und links von Fenstern ausgeklopft werden, was wir jetzt neu ausmauern müssen. Dafür bestelle ich nun Leichtlehmsteine.

Nun ist es so, dass die Riegel bei ausgeklopftem Gefache auch entfielen, da die nicht mehr passen. Mit Zapfen kann und will ich nicht arbeiten. Nun habe ich mich gefragt, warum man die überhaupt braucht?

1. Sinn: Der Statiker, mit dem wir das Tragwerk gemacht haben, meinte, dass hier die Riegel keine Bedeutung haben, außer das Gefache darüber zu tragen. Aber braucht man das wirklich? Kann man keine 2,30m hohe Wand mit Leichtlehmsteinen ziehen? (Es geht hierbei um kleine dreieckige Gefache) Ihr werdet vmtl. sagen, dass damit die Wand nicht stabil genug ist. Deshalb gehen wir zum nächsten Punkt:

2. Dimensionierung: Die Riegel drin waren 14x14. Ich würde die alten nehmen. An paar Stellen muss ich die neu bestellen, was gerade nicht lieferbar ist. Als Ersatz würde ich 10x14 oder 12x14 nehmen. Das ist glaub aber nicht tragisch.

3. Montage: Hier bin ich unschlüssig. Ich verstehe, dass diese Riegel spannungsfrei im Waagerechten befestigt werden sollen. Ich überlege deshalb, den Riegel zur schrägen Seite mit Schrauben (wie Kopfbänder) zu befestigen. Auf der anderen Seite an vertikalen Ständerbalken würde ich dann Balkenschuhe befestigen, worauf ich den Balken lege, ohne zu schrauben. Somit kann sich der Riegel in der Länge dehnen, ohne etwas zu verziehen. Was haltet ihr von der Idee?

Danke für die Inputs und Grüße
weiter lesen ..

Schimmelbefall und Feuchtigkeit an Bodenbalken

17.06.2021 Roseel | 2 170
Schimmelbefall und Feuchtigkeit an BodenbalkenGuten Tag,

Ich benötige eine erste Einschätzung aus Ihren Erfahrungen.
Wir haben in unserem Fachwerkhaus mit dem Baujahr 1813, in einem Teilkeller einen feuchten Balken und Wand gefunden (siehe Fotos).
weiter lesen ..

oberste Geschossdecke Dämmen

16.06.2021 Nico | 0 110
Hallo,

Ich renoviere ein 1920 erbautes Haus und momentan steht die Frage im Raum, wie ich die oberste Geschossdecke dämme.

weiter lesen ..

Ameisen unter dem Haus

16.06.2021 Hummel | 3 230
Ameisen unter dem HausHallo Community!

Unser Haus(Bj. ca. 1770) steht direkt am asphaltierten Bürgersteig. Zwischen Bürgersteig und Hauswand haben sich anscheinend Ameisen eingenistet. Jetzt möchte ich die natürlich beseitigen und dafür sorgen, dass sie nicht mehr wiedwr kommen.
Ich habe mir überlegt, diese Fugen zu schließen. Aber womit? Nicht, dass ich bei dem alten Haus irgendetwas verwende, was (für's Haus) schädlich ist....
weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Kaseinfarbe erkennen / entfernen
22-Jun-21 Gerhard
Testflächen

Ich wollte zum Schluß noch das ...

Fliesen schleifen?
22-Jun-21 Olaf Bernhardt
der Altbelag wird

der Altbelag wird entsprechend ...

Grüne Rigips/Gipskarton Platten an den Innenwänden im Fachwerkhaus
21-Jun-21 D.Selle
Das hat nix mit Ost und West zu tun,

Hallo Udo, der beschriebene Murks ...

Wandheizung kühlen - wie möglichst kostengünstig Kälte bekommen?
21-Jun-21 Samuel Steenbreker
ohne Wärmepumpe wird das wohl nichts

Danke für eure Antworten. Nach dem ...

Mauer zwischen Holzbalken erstellen
21-Jun-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: Mauer zwischen Holzbalken erstellen

Hallo Thomas, beides geht. Einfacher ...

Wandheizung kühlen - wie möglichst kostengünstig Kälte bekommen?
21-Jun-21 Rheinhessische Lehmbau | Karl-Heinz Hubel | Bodenheim
Re: Zisterne, Brunnenwasser

Im Prinzip hat Mario recht, eine ...

Riegel. Warum gibt's die? Wie dick müssen die sein? Wie befestige ich die?
21-Jun-21 Pope
Mißverständnis

die Lastmomente die ein Ständer ...

Riegel. Warum gibt's die? Wie dick müssen die sein? Wie befestige ich die?
21-Jun-21 solocan
Jetzt bin ich verwirrt

"Die Zapfen übernehmen einen Großteil ...

Grüne Rigips/Gipskarton Platten an den Innenwänden im Fachwerkhaus
21-Jun-21 LehmHandWerk Udo Mühle | LehmHandWerk | Sohland a.d. Spree
...mir blutet das Herz,

...mir blutet das Herz, was ich da ...

Riegel. Warum gibt's die? Wie dick müssen die sein? Wie befestige ich die?
21-Jun-21 Pope
Riegelarbeit

was befürchtest Du an " Riegelarbeit" ...

Praxisbilder Innendämmung Außendämmung Holzfaserdämmung-Webinar Auszug


Zu den Webinaren