Das Fachwerkhaus-Forum

Seit 2002 online


Beurteilung Fachwerksanstrich und Gefache Fugenabdichtung

22.08.2019 Malachit | 7 262
Beurteilung Fachwerksanstrich und Gefache FugenabdichtungHallo liebes Forum,

ich bin neu hier und nach vielem Mitlesen nun angemeldet und habe direkt eine Frage.
Wir sind was Bauwissen belangt Laien, und wollen sozusagen als "romantische Spinner" ein altes Haus kaufen, und haben nun ein konkretes Objekt, wo wir kurz vor dem Kauf stehen.
Ein Sandsteinhaus mit aufgesetztem (Giebel-) Fachwerk.

Mitte der 90er Jahre wurde das Fachwerk "in authentischer Farbe" gestrichen.
Neben anderen Unwägbarkeiten bereitet mir dies gerade größere Sorge.
Die Fassade des Objekts zeigt Farbablatzungen, im Bereich des Fachwerkanstriches sowie Aufplatzungen oder Aufquellungen im Bereich der Fugen zu den Gefachen.
Meine leise laienhafte Vermutung ist, dass hier 1995 die Arbeiten nicht fachwerksgerecht ausgeführt wurden und Schäden zu erwarten sind.
Das Stück Farbe was ich abziehen konnte war biegsam, ebenso silikonartig fühlte sich die Masse in den Fugen an.
Mit Hammer abgeklopft habe ich noch nichts, auch gab es bisher keine "Stichproben" mit Schraubenzieher.
Wie gesagt, noch ist das Haus nicht uns und wir waren nur zum Besichtigen.

Die Bilder in meiner Galerie zeigen einige der Stellen. Vielleicht könnt Ihr anhand der Bilder ja schon Aussagen treffen zu dem damals ausgeführten Anstrich und der Fugenabdichtung.



Herzlichen Dank,
Andreas
weiter lesen ..

Lehmhaus, Balken in Außenwand behandeln

22.08.2019 Birka13 | 0 106
Lehmhaus, Balken in Außenwand behandelnHallo, liebe Alle ! Das ist heute meine erste Frage, nachdem ich hier einige Zeit mitgelesen habe . Ich habe auch versucht, für das Haus einige Antworten zu finden, was ich aber als nicht so einfach erlebt habe.
Das Haus steht in Mansfeld im Südharz, ist ca 100 Jahre alt und besteht unten aus rotem Sandstein,Lehm und oben aus Ziegelstein. Es ist das Gesindehaus eines Hofes. Es wurde durchgängig bewohnt , bis auf ein paar Monate, in denen aber weiter gelüftet und geheizt wurde.
Meine Frage für heute : Wie wird ein Balken behandelt ? Er liegt frei (er ist der einzige), hat ein paar Wurmlöcher
und diente als Anker für das Dach der Scheune, die direkt an der Hauswand angebaut war. Die Scheune ist jetzt soweit rückgebaut, dass die Hauswand frei ist. Die Hauswand soll demnächst verputzt werden, auf jeden Fall der obere Teil, die Ziegel sind vom Wetter fast völlig vom Putz befreit, das will ich vor dem Winter noch dicht haben. Soll der Balken freiliegen oder unter den Putz ? Muss auf die Ziegel ein anderer Putz , als unten auf den Lehm ? Was ist dann mit dem Übergang ? Womit wird der Balken behandelt, damit er haltbar und Schädlingfrei ist ?Falls es dafür klare Antworten gäbe, würde ich mich freuen!! :)
weiter lesen ..

Lehmgefache Verputzen

21.08.2019 Sebastian | 2 108
Lehmgefache VerputzenHallo zusammen,

bei mir an einer Scheune ist eines der Gefache in der Vergangenheit mit Lehm, ohne Kalkputz ausgefüllt worden. Danach kam offenbar eine Farbe drauf die nun abblättert.

weiter lesen ..

Riesenproblem

21.08.2019 christmas | 1 87
Sorry,leider kann ich bei meinem Post vom 18.7.18,aus welchen Gründen auch immer,nicht mehr antworten,darum hier nochmal neu.
Die letzte Frage war von Mario wie viel qm noch zu machen sind,also es sind 100 qm.Nochmal Danke an alle.Alexander,nein ich habe noch keinen anderen Putz probiert,aber ich werde mal einen Sack kaufen.Mit Strohhäckseln hatten wir schon versucht,hielt leider auch nicht.Der Untergrund ist bis auf eine Wand trocken.Wäre es denn vielleicht noch eine Möglichkeit alles mit Schilfrohrmatten auszukleiden und darauf dann den Lehmputz zu machen?
weiter lesen ..

Holzbalkendecke (mal wieder) - Beurteilung meiner Lösung

20.08.2019 Loki-sft | 9 249
Holzbalkendecke (mal wieder) - Beurteilung meiner LösungHallo,
auch ich möchte, wie so viele, das Thema Holzbalkendecke besprechen. Ich habe bestimmt schon 1000 Beiträge dazu gelesen und trotzdem bleibt viel Spielraum offen.

Unser Resthof ist ca 200 Jahre alt und wurde in den 70er Jahren komplett zu Wohneinheiten umgebaut. Dabei wurde leider auch extrem viel gepfuscht.
Wir bewohnen bereits die untere Etage und haben nun die obere dazu gekauft. Ich entkerne gerade alles und möchte das meiste neu machen.

Die Etagendecke ist extrem hellhörig und auch diese möchte ich neu machen. Dabei liegt mir weniger wert auf Wärmedämmung, oder Trittschall, sonder auf hauptsächlich auf Luftschall.

Aktuell ist der Aufbau wie folgt:

Der Balkenabstand ist extrem groß, zwischen 100 und 110 cm.
An den Balken sind seitlich Leisten befestigt und VON UNTEN! Dielenbretter genagelt. darauf liegt ca. 20mm Glaswolle, darüber eine Plastikfolie als Rieselschutz und dann etwa 6cm hoch Sand. Auf die Balken wurden 40mm Kanthölzer aufgenagelt und darauf eine 25mm Spanplatte! genagelt.
Der ganze Aufbau knarzt höllisch bei jedem Tritt, man hört jedes Wort durch die Decke und zwischen den Balken federt es extrem, weil inzwischen auch der Kleber, oder womit auch immer die Flachpressplatten zusammenhalten, kaum noch hält. Teilweise hat man das Gefühl gleich einzubrechen.

Ich weiß, dass gegen Luftschall hauptsächliche Masse hilft, aber leider werde ich nicht viel einbringen können, ohne Angst zu haben, dass mir die Dielenbretter nach ausreißen und die ganze Decke runterkracht.

Eine meiner Lösungen wäre, zunächst alles leer zu machen. Dann Rieselschutz einbringen und den alten Sand einzufüllen. Darauf dann, um den restlichen Hohlraum zu füllen, Holzweichfaserdämmung. Die Nägel der Aufdopplung auf den Balken würde ich entfernen und mit HECO-UNIX Dielenschrauben neu verschrauben. Dann als neuen Untergrund 25mm OSB-Platten auch mit Dielenschrauben verschrauben.
Darauf dann schwimmend Fermacell Estrich-Elemente mit Holzfaser Entkopplung.
weiter lesen ..

Boden und Deckensanierung Ferienhaus

20.08.2019 Ron | 0 74
Boden und Deckensanierung FerienhausHallo,

ich bin dabei ein massives Ferienhaus etwas auf Vordermann zu bringen. Das Haus ist von aussen mit Styropor und Hinterlüftung gedämmt. Im Innenraum war ein falsches Fußbodenaufbau mit etwas stockendem Teppich unter Dämmung und Laminat sowie Styroportapete an den aussenwänden verbaut. Im Sockelbereich innen ist bis zur erkennbaren Mauersperre der Putz bröselig. Die Tapete ist entfernt und der Boden in den größten Räumen rausgenommen. Geplant ist die Wände mit diff offener Farbe zu streichen und den Boden mit Dielung auszustatten.
Die Fundamente bestehen in beiden Räumen aus Beton, wenn auch unterschiedlicher konsistenz.
weiter lesen ..

Kupferfraß Fallrohre

20.08.2019 Hinrich Schoppe | 1 112
Kupferfraß FallrohreLiebe Fachwerker,

wir sanieren gerade ein riesiges Schieferdach in Dresden, an dem kilometerlang Kupfer verbaut worden ist. Der Bauherr hat nun Bedenken wegen der Kupferrinen und Fallrohre, da er vor knapp zehn Jahren schon einmal kaputte Fallrohre austauschen musste, siehe Anlage. Es könnte ja wieder passieren. Nun tritt Kontaktkorrosion eigentlich auf, wenn Kupferwasser auf z.B. Aluminium trifft, dann aber beim Alu und nicht beim Kupfer!
Nach einigem Suchen habe ich Hinweise gefunden auf Schäden durch Hartlöten und mangelndes Entzundern, sollte es das sein? Haben die so schlampig gearbeitet? Das Alter der Rohre ist nicht bekannt, da sie aber grün sind eventuell bauzeitlich (1912) oder nach 1945, was aber aufgrund des Kupfermangels in der DDR (und der Bauakten) eher unwahrscheinlich erscheint.
weiter lesen ..

Schon mal Gedanken über Sand gemacht?

20.08.2019 Fachwerk.de | Hartmut Stöpler | Göttingen | 4 130
Über einen aktuellen Artikel bin ich auf diese erschreckende Dokumentation gestolpert. Ich habe mir nie Gedanken über den Sand gemacht, das hat sich jetzt geändert. Nehmt euch mal die Zeit und schaut euch diese Reportage an:

Sandraub - Das Ende der Strände

weiter lesen ..


Aktuelle Antworten

Beurteilung Fachwerksanstrich und Gefache Fugenabdichtung
25-Aug-19 Restauratio GmbH | Thomas W. Böhme | Dresden
Keiner

...arbeitet mit Heißluftfön und ...

Beurteilung Fachwerksanstrich und Gefache Fugenabdichtung
25-Aug-19 Westpfal, Gerd
Kauf evtl überlegen

Genau darin seh ich die ...

Schon mal Gedanken über Sand gemacht?
25-Aug-19 Roland Welsch
Regionale Sandgruben

Dieses Problem wird wohl schon jeder ...

Kalkputz auf Trockenbauplatte
25-Aug-19 Jörch
Geht ganz gut

Hi, haben wir letzten Herbst auf ...

Dielen unter Laminat, Spanplatte und PCV freilegen
25-Aug-19 Restauratio GmbH | Thomas W. Böhme | Dresden
Leben Sie

...besser mit dem Gedanken, daß die ...

Kalkputz auf Trockenbauplatte
25-Aug-19 Bernd Ziemus
Kalkhaftputz

Warum so kompliziert Kalkhaftputz ...

Fenstersanierung
24-Aug-19 Brüggemann + Kube ZiMMEREi | Jürgen Kube | Minden
Fenster in Schieferfassade

nunja, vielleicht wäre es sinnvoll , ...

Trockenbau ja oder nein
24-Aug-19 Mario
Dem Baujahr und der

Dem Baujahr und der Beschreibung kann ...

Trockenbau ja oder nein
23-Aug-19 Firla
Danke

für die ausführliche Antwort. Sollten ...

Beurteilung Fachwerksanstrich und Gefache Fugenabdichtung
23-Aug-19 Malachit
Vorgehen

Ok. Also sollten wir am besten die ...