Übersicht der Kommentare von Ingenieurbüro + baubiologische Beratungsstelle IBN im Fachwerkhausforum.

Alle 2910 Kommentare von Ingenieurbüro + baubiologische Beratungsstelle IBN

Seit 2002 online

11.10.2016, Hallo Ronny, Willi Pickartz hat Recht. Ein 2. Fluchtweg ist Pflicht, aber anscheinend geht es um einen Altbestand. Direkt auf die Balkenlage gehört in der Regel eine Schalung, die für das Gebäude die Austeifung übernimmt. Darauf kann man dann schwimmend weiter arbeiten. Die Schalung direkt auf der Balkenlage kann aus OSB- Platten oder aus Rauhspundbrettermn bestehen, die allerdings nach bestimmten Regeln befestigt werden müssen. Hierzu kann man einen Statiker vor Ort befragen. zur Verlegung von Rauhspundbrettern gibt es eine Skizze in meinem Profil.

Und wär's

Hilfe beim Fachwerk

15.01.2014, noch schön zu wissen, wo das Häuschen denn steht. Die Eifel ist groß.

Welche Hilfe?

Hilfe beim Fachwerk

14.01.2014, Beratung, Handwerker, Planer, Statiker, Bauphysik, Finanzierung, ... ?

Die Dämmung

Schallschutz in Ständerwand

14.01.2014, muss das Gefach nicht komplett ausfüllen. Ich glaube in diese Richtung ging die Frage. Ich würde einen Dämmstoff wählen, den man zwischen die Hölzer klemmen kann und die somit keine Fugen bilden. Holzweichfaserplatten sind vielleicht etwas zu steif. Holzflex, Hanf oder Zellulose halte ich für den Einbau in Gefachen für die besseren Alternativen.
09.01.2014, wurde schon häufig diskutiert und es gibt die verschiedensten Ansichten, dazu wie immer. Wenn's interessiert, dann mal in den alten Einträgen suchen und mal 1 bis 2 Stündchen lesen oder auch noch länger. Ein Paar Stichworte: nicht effizienter wie andere Heizungssysteme, unangenehm an den Füßen, schlecht für den Kreislauf --> ungesund, hohe Staubentwicklung --> ungesund, starke Konvektion entsprechend geringe Strahlungswärme --> anders herum würde man wünschen, Einschränkung bei der Auswahl von Bodenbelägen, ... usw. Zu jedem der Punkte kann man in den Forumseinträgen die verschiedensten Standpunkte finden. Ich betrachte die Wahl des Heizungssystems aus der Sicht des Baubiologen.

Das Prinzip

Badezimmersanierung, aber wie....

09.01.2014, richtig, aber warum Gipsplatten. Ich schlage Kalkputz, evtl. auch Trasskalk vor dort wo die Fliesen verlegt werden sollen. Das geht ganz gut, wenn man die Flächen vorher festlegt. Dem Lehmputz geschieht nichts, wenn er mal ein paar Tropfen abbekommt. das hat aber sicherlich auch noch etwas mit der Oberflächenbehandlung zu tun. Ich habe mit Kalkkasein gestrichen. Die Tropfen sieht man, wenn sie trocknen ist alles wieder weiß.
09.01.2014, Fachwerk nicht sichtbar, von außen bekleidet: Dampfbremse - Luftdichte (Putz, Folie, Papier) Zellulosedämmung zwischen Hölzern vergütete Holzweichfaserplatte Lattung / Hinterlüftung Lärchenholzschalung --- Fachwerk außen sichtbar: Innendämmung siehe z.B. System Pavatex Pavadentro und Informationen der WTA
09.01.2014, empfehlenswert nein!

Dampfbremse

Dachbodenbelag für Altbau mit Lehmdecke

08.01.2014, Intello-Dämmung-Holzdielen, das funktioniert. zur Verlegung der Dampfbremse kann ich so natürlich nicht viel sagen, dass sie aber rundum und in Überlappungen entsprechend angeschlossen sein muss und das Wärmebrücken vermieden werden sollen ist klar.
08.01.2014, 20 cm Kies als Kapillarbrechende Schicht PE Folie 15 cm Stahlbeton 40 mm Schaumglasdämmung Bitumenbahn G200 Lagerhölzer mit Zellulosedämmung 24 mm Eichendielen