Übersicht der Kommentare von Brösel im Fachwerkhausforum.

Alle 18 Kommentare von Brösel

Seit 2002 online


Wediplatte drüber

Innendämmung 24er Vollziegelaußenwand Bad

12.01.2016, OK! Danke für die Hinweise und Tipps. Jetzt hab ich noch ein Problem. Kann ich mit einer 60er XPS Platte dämmen und verlege dann darüber z. B. eine 20er Wediplatte? Ich muß ja die 60er Abwasserleitungen weg bringen. Für die Dichtheit werde ich die austretenden Leitungen mit so Manschetten anschließen. Du sprachst von dem BF-Verfahren. Kann man die XPS Platten mit BauKleber auf die unebene Wandfläche in diesem Verfahren pappen? Die Kleberschicht wird dann zum Teil 1,5 - 2 cm dick. Geht das noch? Oder muß ich die unebene Wand grop verputzen? Heut abend stell ich mal ein Foto rein.

Doppelwaschtisch muß sein :-)

Innendämmung 24er Vollziegelaußenwand Bad

12.01.2016, @ Böttcher die Diskussion ist schon beendet :-) Man kann als Mann, gerade als Ehemann der Ehefrauen nicht dauernd sagen, was gut und was schlecht ist :-))) Ähm? Also Wand glatt verputzen und dann dämmen. Mit XPS-Platten kann ich dämmen? Hab ich dann da nicht den Taupunkt in der Kleberschicht? Oder ist das nicht mehr so? Ich leg die Leitungen auf die XPS Platte und mach dann noch eine Platte davor. Ich will die Leitungen unsichtbar haben.

Das kann man nicht lesen :-)

Innendämmung 24er Vollziegelaußenwand Bad

12.01.2016, Ich habe jetzt eine Stunde gelesen. Ich habe aber außer vielen Eindrücken nichts gefunden. Ich bin Zimmerermeister, kenne mich mit Feuchitgkeitsausfall, Taupunkt usw. aus. Leider hat mich das Schicksal in einen Altbau aus Stein verschlagen. Da bin ich unerfahren. Wie kann ich die Ziegelwand von innen dämmen? Ich möchte die sanitären Rohre an der Wand befestigen, dann gerne dazwischen dämmen und evtl auch noch über allem dämmen und dann darüber eine Vorsatzschale mit Fermacell o. ä., evtl AquaPanel beplanken, damit ich darauf fliesen kann. Würde eine hinterlüftete Vorsatzschale funktionieren? So wie früher beim hinterlüfteten Dach? Dann könnte ich auf der glatten Platte schön fliesen lassen. Das Multiporsystem sieht mir interessant aus. Dafür müßte ich aber viel zu sehr in das Maurerehandwerk eintauchen. Mit Gewebe spachteln usw. Das scheint mir zu aufwendig. Vor allem gehört dann die bestehende Wand meiner Meinung nach mit Putz egalisiert damit ich keine Hohlräme habe. Ich kann gerne mal ein Bild der Wand einstellen? gruß Brösel

Reparieren ist gut

Gipswände behandeln für neuen Wandaufbau

11.01.2016, Stimmt; mit Gipsputz verputzte Wände kann man gut mit gipshaltigen Putzen, bzw. mit Gips abspachteln, schön glatt schleifen und streichen. Zum fliesen entspr. vorgrundieren. Neuer Wandaufbau? = Putz abschlagen und neu aufbauen.

Laser bleibt eingepackt

Fliesen hinterm Holz Küchenherd

27.09.2013, Laser ist ok, brauchts aber nicht für ne Küchenwand. Da ich Zimmerer bin, werde ich einfach ein gerades Brett an die Wand schrauben und meine Waagerechte so zustande bringen :-). Ich hab ja über die Vorgehensweise meine Vorstellungen und wollte nur noch ein paar Details wie zB zum Fliesenschneider: Wie ist damit umzugehen? Die Fliese mit der Glasur nach oben? Dann ritzen 1x 2x? Und dann brechen?

Fliesen hinterm Holz Küchenherd

26.09.2013, Also verputzen, grundieren und Fliesen mit Kleber verlegen. sind Fliesenkreuze eine Hilfe?

OSB Wandanschluss und Stöße

26.09.2013, Es ist alles gesagt! Hast Du einen natürlichen Dämmstoff, ist dieser eher in der Lage, evtl. entstehende Feuchtigkeit nach außen zu transportieren. Ich habe bei Altbausanierungen oft in Gefache, welche nach innen mit verputzten Heraklithplatten verschlossen und nach außen diffusionsoffen abgeschirmt waren, Iso-Floc eingeblasen und habe bis heute (10 Jahre) keinen Schadensfall. Die andere Frage ist die Luftdichtheit. Bei N+F kann man das Abkleben vernachlässigen. Wandanschlüsse müssen dicht und flexibel ausgebildet werden.

balken wo?

Dampfsperre unter Flachdach - Anschluss

23.05.2013, hi, wenn du eine leiste in die fuge einbauen kannst und wenn da sogar hinten, für mich nicht sichtbar ein randbalken ist, dann kannst du daran nat. deine leiste befestigen. dann auch mit einer dichtmasse (primur o.ä.) dann brauchst du aber die folie auch nicht am stab verkleben, weil die abdichtung dann an dem randbalken erfolt. du mußt dir halt immer überlegen, wo du abschließt und doppelt gemoppelt bringt nicht. für andere anschlüsse an der lehmverputzten wand würde ich vorschlagen, die siga primur zu verwenden. du solltest die verputzten flächen in dem bereich wo du die abdichtung ausführen willst mit abriebsfester farbe oder silikatgrund oder lehmgrund (ich weiß nicht was es da gibt) vorstreichen, damit der untergrund nicht mehr sandet. dann bringst du eine ca. 8 mm starke raupe von primur von siga darauf an und lässt diese so ein zwei tage abtrocknen. deine dämmarbeiten müssen da aber schon abgeschlossen sein! die primurraupe hat den vorteil, daß sie sich gut verbindet und unebenen flächen ausgleichen kann. nach dem abtrocknen ist sie stark klebrig und du kannst deine folie mit durchhang einfach andrücken. aber wie gesagt es darf keine dämmung mehr eingebracht werden, da die ja auch an der kleberaupe hängen bleibt und diese unbrauchbar macht. so kannst du es übrigens an allen vier seiten machen! Denn Deine Decke hat ja einen Aufbau von 28 mm Unterkonstruktion (ohne Höhenausgleich) und der Plattenstärke von 12,5 mm. Also 40 mm Platz für Deine Folienanschlüsse!

zuckerwasser

Dispersionszeugsanstrich von Zimmerdecke entfernen

22.05.2013, klar, vor allem weil der zucker auch wieder nährboden für irgendwelche schimmelarten geworden wäre. jetzt ist sie weg - die farbe.

aufriß

Dampfsperre unter Flachdach - Anschluss

22.05.2013, hi - ein aufriß ist ein plan 1:1 oder 1:10 auf dem boden oder auf einer spanplatte oder auf papier oder gleich mit dem edding auf der vario. nicht die hübsche frau an der bar, die man erobern will............. umgangssprachlich bei zimmerern, maurern usw. beim aufzeichnen ergibt sich das eine oder andere, deshalb nehme ich gern den stift zur hand. das mit dem stab hast du schon richtig begriffen. du tackerst die folie an einen holzstab und verklebst das ende mit dem stab luftdicht. anstelle des verklebens schrieb ich anfangs kannst du die folie auch aufwickeln. verkleben ist besser! dann befestigst du diesen stab an dem die folie geklebt ist an die holzbalkendecke. jetzt bleibt dir aber noch eine fuge zwischen wandoberkante und stab oder wenn du den stab vor der wand befestigst, zwischen der wandfläche und den stab. diese fuge muß geschloßen werden. hier würde sich meiner meinung nach ein kompriband anbieten.
1 2 vor >