Übersicht der Kommentare von Mirko im Fachwerkhausforum.

Alle 10 Kommentare von Mirko

Seit 2002 online


aber möglich.

Fussbodenunter/- Aufbau bei Balkenabstand von 1,20 m

28.12.2014, Dann warten wir mal die antwort ab. wo finde ich den derartige fachwerkhäuser mit 4,5m Raumhöhe wo ein Stall drunter ist? Natürlich ist es eine Vermutung um meiner Antwort einen Rahmen zu geben. ich bin auf die Vorschläge der FBH gespannt.

um die hälfte reduzieren

Fussbodenunter/- Aufbau bei Balkenabstand von 1,20 m

28.12.2014, indem du einen neuen balken in den zwischenraun (1,2m-1,3m) einbringst und an die alten Balken bohlen schraubst. mit einem laser oder schnur auf gleiche höhe ausrichten. ich denke die raumhöhe wird so 2,10 m oder weniger sein. da stell ich mir das mit einer fußbodenheizung und einen derartigen aufbau schwierig vor. dann die fbh in die zwischeräume??

eine alternative könnte sein

Renovierung Küche - Fußbodenheizung

28.12.2014, eine dämmschicht, darauf heizschleifen verlegen (analog wandheizung) und als wärmespeicher den zwischenraum mit lehm ausfüllen und glatt abziehen um die dielen zu verlegen. aufbauhöhe ca. 16 cm. Warm wird es in abhängigkeit der VL Temp.. Ich würde mich noch um die dielen sorgen. wer macht die raus, wie marode sind sie und was ist wenn eine zerbricht?

Deckenheizung...

Renovierung Küche - Fußbodenheizung

28.12.2014, ... wie kommt die Wärme an die Füße?
28.12.2014, ich hatte mir verschiedene aufsätze für bohrmaschinen gekauft und angewandt. einige aus metall andere aus kunststoff. und mit einer langsamdrehenden bohrmaschine gearbeitet. den balken (fichtenholz) schadet man nicht. da du das marode frühholz rausbürstet. also die oberfläche wird nicht glatt sondern es werden sich riefen bilden. das ist mühsam genug das ich nicht zu lang an einer stelle verblieben bin. den größten teil hat ein maler mit spezialaufsatz für den winkelschleifer gemacht. das geld war mirs wert. Gestrichen wurde mit purem leinöl. nach 1 std mit lappen trockenreiben. die balken wurden brau-rötlich.

ausgleich durch seitliches Anlaschen

Zum xten: Wieder mal Fußbodenaufbau

28.12.2014, auf dem Bild ist der höhenunterschied von 12 cm kaum zu erkennen. Ausgleichen mit schnur ist ok und als tip kann eine Zollstockblattstärke tolleranz sein. da dauert das alles nicht so lange und probier mal ob du mit dem Schrauber ein 100 mm Schraube seitlich in den balken bekommst, bei 25cm Zwischenraum??? bei weniger als 80 cm kannst du einen balken auslassen oder nimmst bei jedem nur die bessere seite (würde ich machen)und dann eine 32er diele und bist fertig. Bei Platten sollte der stoß untergebaut sein. Aus kostengründen hatte ich 4cm breites Bauholz (kein KVH) verwendet. die Breite sollt so sein, das an der "dünnsten" stelle mind. 1/3 am Balken anliegt.

ausgleich durch seitliches Anlaschen

Zum xten: Wieder mal Fußbodenaufbau

28.12.2014, Hallo, also, ich würde den Ausgleich durch seitliches Anlaschen von Bohlen vorziehen(140 mm). Und vielleicht nicht bis auf Nivau, sonder eine leichte Schräge einkalkulieren. Dannach einen 28er Rauspund und deinen Belag oder versiegel. Den Zwischenraum kannst du zuvor dämmen/Verfüllen.

wie nun weiter

Salzausblühungen an der Lehmdecke

19.03.2014, viele Wege führen nach Rom. Welcher zu einem schönen Gewölbe? Für die neue Sanierung könnten wir Kalkputz, klassischen Sanierputz oder "Entfeuchtungsputz" verwenden? Wer hat Erfahrungen mit diesen Materialien gemacht???

Salzausblühungen an der Lehmdecke

16.03.2014, es sind auf jedenfall Salze, die Kristalle kann ich gut sehen auch ein "Geschackstest" ist salzig. Das typisch Beschriebene sprengen der Salzkristalle die den Putz gelöst haben ist zu erkennen. Aber wie weiter?

Salzausblühungen an der Lehmdecke

16.03.2014, Hallo zusammen, Der Lehm ist ein Fertigprodukt von Cla*t** (ich weiß nicht wegen Firmennamen und so), aber ohne Stroh. Getrocknet ist er jetzt ca. 6 Wochen bei ca. 10 °C Raumteperatur. Nach 3 Wochen fing es mit blühen an, jetzt riesel es ab. Nassstellen sind immernoch vorhanden (sehr dunkle Flecken), ich denke durch die Salze werden die vielen Stellen auch nicht richtig trocken. Ich kann Schimmel ausschließen. Der Untergrund (Gewölbedecke) ist ganz normaler Ziegel. Vorbereitet haben wir diesen nicht. Was wohl der große Fehler ist. Seit 1970 sind die Tiere raus, was aber nicht dazu beigetragen hat das sich die Salze verflüchtigen. Muss ich nochmal alles neu machen? Aber wie richtig? Danke&Grüße
1 vor >