Übersicht der Kommentare von Wugk Sachverständigenbüro für Stukkateurhandwerk & Lehmbau im Fachwerkhausforum.

Alle 120 Kommentare von Wugk Sachverständigenbüro für Stukkateurhandwerk & Lehmbau

Seit 2002 online


Gestank

Tiefengrund und Farbe auf Lehmputz

17.06.2021, Ist die Folge von mikrobakterieller Zersetzung der Zellulose, die ein zwar geringer, aber eben wichtiger Bestandteil aller geleimten Farben ist. Dabei entsteht Methan, welches unsere Nasen auf Hochtouren bringt. Die Hersteller verweisen üblicherweise auf das begrenzte Zeitfenster für die Verarbeitung. Eigentlich ein Zeichen dafür, dass eben keine chemischen Konservierungsstoffe zugegeben wurden.

Grundierung

Auf Gips-Kalkputz diffusionsoffen tapezieren Grundierung->Kleister->Tapete

22.04.2021, Die beschriebene Wandoberfläche kannst Du mit Silikat-Tiefengrund grundieren. Dazu wird Silikatkonzentrat mit Wasser verdünnt, z.B. 1 Teil Silikatkonzentrat mit 10 Teilen Wasser ( das steht auf der Verpackung ) und damit die Fläche einmal gleichmäßig anstreichen. Vor dem verkleben der Tapeten mindestens einen Tag abbinden und trocknen lassen. Mit Kleister oder Makulatur vorstreichen egalisiert zusätzlich. Sollte die Tapete noch gestrichen werden müssen, dann möglichst auf Dispersionsfarben verzichten. Dass der ganze Kleister mit der Tapete und der Farbe oben drauf ein gefundenes Fressen für Schimmelpilze ist sollte bekannt sein. Um das zu verhindern ist regelmäßiges Lüften wichtig.

Forenregeln lesen und beachten

Tiefengrund und Farbe auf Lehmputz

20.04.2021, bezüglich des ungehobelten Kommentars zur Lehmfarbe möchte ich darauf hinweisen, dass Verunglimpfungen und unsachliche Beiträge hier nichts zu suchen haben. Ich hatte mich auf bestimmte Hersteller und deren Produkte bezogen, bei denen ich sicher bin, dass die sie eben kein "verflüssigter Dreck" sind.

Zur eigentlichen Frage,

Tiefengrund und Farbe auf Lehmputz

20.04.2021, Muss ich sagen, dass eine dispersions- Silikatfarbe grundsätzlich auf Lehmputz als Anstrich verwendet werden kann, mit einem Tiefengrund auf Silikatbasis. Der dispersive Anteil macht das Material etwas weicher als eine reine Silikatfarbe, deren schon beschriebene Härte gern zu Rissen und Abplatzungen führt. Allerdings verringert die Dispersion auch die Diffusion, treibt die Kosten in die Höhe und verschlechtert die Reparatureigenschaften. Die einzigen Vorteile sind die höhere Abriebfestigkeit und die für Laien oft entscheidende, aber nur scheinbar bessere Verarbeitbarkeit. Die bereits angesprochenen Hersteller bieten erstklassige Produkte ohne Dispersion und mit trotzdem besten Eigenschaften an, das sollte man sich auf jeden Fall vor der Kaufentscheidung gründlich ansehen.

Literatur

Gewölbedecke bauen für Erdkeller

17.04.2021, ich habe ein sehr schönes Buch von G.A. Breymann, Baukonstruktionslehre Teil 1 Stein (Teil 2 Holz hab ich auch, ist aber hier nicht relevant) das Kapitel "Gewölbebau " nimmt rd. 140 Seiten ein. Meine Ausgabe ist jüngeren Datums (1896 ) es gibt noch jüngere, aber auch etwas ältere. Wenn man Glück hat, antiquarisch oder im Web. Du solltest Fraktur lesen können. Wegen der Hochwassersituation ist es sinnvoll, sich auf Klinker oder nicht so saugfähigen Naturstein wie Granit, Basalt oder Gneis zu orientieren und das Abfließen bzw. Abpumpen von diversen Wässerchen gleich mit einzuplanen. Und einen freundlichen Statiker suchen, der das Ganze mal zu Papier bringt. Ggfs. bekommt man das auch vom Klinker- Hersteller gegen ein kleines Honorar, zumindest was den Klinker betrifft. Da es sich um einen "Neubau" handelt, wird das aber nicht so einfach werden.

Gewölbekeller

Gewölbedecke bauen für Erdkeller

17.04.2021, Gewölbe sind, bei entsprechender Umsetzung, wunderbare Bauwerke. Für die Errichtung sind einige bautechnische Grundregeln einzuhalten, die man in der einschlägigen Fachliteratur kaum noch findet. In entsprechender Literatur aus der Vergangenheit ist der Gewölbebau noch zu finden. Die Errichtung ist gewerberechtlich geregelt und darf nur von Unternehmen des Maurer und Betonbauer Handwerks oder des Ingenieur - Hochbaus ausgeführt werden. Für den Eigenbedarf kann man das auch selbst tun, aber bitte nur mit geprüfter Statik und Bauanleitung.

Claytec Lehmfarbe

Benötigen dringend Infos zur Leimfarbe Lehmfarbe etc.

27.03.2020, Hallo Thorben, Ich verarbeite die Lehmfarbe von claytec und anderen Herstellern schon seit vielen Jahren, auf allen möglichen Übergründen und mit den verschiedenen Werkzeugen und Methoden. Am preiswertesten ist es, die trockene Farbe zu kaufen und mit dem Sprühgerät (Wagner Wall perfekt) zu verarbeiten. Vorher mit Kasein- Grundierung vorbereiten, ggfs schon etwas Lehmfarbe dazugeben. Die Ergiebigkeit liegt, je nach Untergrund, bei 75-120 qm je 10 kg Eimer. Macht irgendwas um 1 € / qm Materialkosten. Wichtig ist, dass die Farbe zunächst ca 1:1 mit Wasser abgesetzt wird und nach einer Quellzeit von ca 30 Minuten noch einmal gut durchgemischt und noch einmal mit Wasser eingestellt wird. Sinnvoll ist ein Gesamtgehalt von 15-16 l / 10 kg Farbpulver. Und nur soviel ansetzen, wie kurzfristig verbraucht wird. Bei Fragen zur Technik oder Beschaffung gern anrufen, meine Kontaktdaten sind im Profil hinterlegt. Frohes Schaffen und gutes Gelingen, Andreas Wugk

Fugenfüller

Fugenfüller Lehm

27.01.2020, Den Fugenfüller von claytec gibt es auch in Natur hell, das ist schon fast altweiß. Was auch geht, ist der yosima weiß WE 0, cremig anmischen und mit der Kartusche in die Fugen befördern. Den yosima gibt es in 20 kg Eimern, aber auch in 2 kg Beuteln. Gutes Gelingen und viel Spaß wünscht Andreas Wugk

Gute Frage

Einschätzung bzgl. Planungsfehler bei fehlender Fassade an der Wetterseite

03.10.2019, Aber hier nicht so einfachzu beantworten. Dazu bedarf es eines versierten Rechtsanwalts für Bau- und Planungsrecht. Grund dafür sind die Feinheiten in den vorliegenden Verträgen und Niederschriften, deren zeitliche Reihenfolge und so weiter. Also einen guten Anwalt konsultieren und dann das Restrisiko abwägen und entscheiden. Viel Glück. Andreas Wugk,

Kleister

Kleister im Lehm?

15.08.2019, Im Lehm ist nix Schlimmes, ganz im Gegenteil. In modernen Putzen, auch in Lehmputz wird Zellulose zur Steigerung der Abriebfestigkeit und zur besseren Verarbeitung verwendet. Sollten andere, nicht mehr wasserlösliche Substanzen auf dem Putz anhaften, werden diese lediglich mechanisch zerkleinert und untergemischt. Chemisch wirksam sind diese nicht. Der Kleister wirkt also durchaus positiv im Lehmputz. Auf jeden Fall vorher diverse Probeflächen anlegen. Frohes Schaffen und gutes Gelingen wünscht Andreas Wugk