Übersicht der Kommentare von Lebowski im Fachwerkhausforum.

Alle 14 Kommentare von Lebowski

Seit 2002 online


Aufbau Dielenboden

16.03.2017, Hallo, vielen Dank für die ausführlichen Antworten und Anmerkungen. Zunächst: der alte Dielenboden ist aus Fichte. Er hat teilweise 1cm tiefe Kerben. In der Küche wurde nachträglich mal ein Zugang zu einem Keller eingebaut (der aber nicht unter der Küche ist). Der Boden wurde dafür ausgeschnitten, teilweise entfernt und dann wieder geflickt, so dass sich kein schönes Bild ergeben würde. Also der Bodenaufbau ist genau: ein schwarze dicke Folie (so ähnlich wie Teichfolie), Luftschicht, Balken. An die Unterkante Latten genagelt und ein Boden eingelassen und dann darauf Mineralwolle, dann die Dielen (und aktuell noch PVC darüber). Der Sockel hat keine Lüftungsschlitze. Ich habe an einer Stelle alles rausgenommen und habe mit einer Teleskopkamera die Balken begutachtet, da ich Bedenken wegen dem PVC und der Feuchtigkeit hatte. Aber alles trocken und i. O. Was könnte das für eine schwarze Folie sein. Dieser Teil des Hauses wurde Ende der fünfziger Jahre gebaut. Vielen Dank

Dielen stinken - Woher kommt das?

28.02.2017, Hallo, danke für die Antwort. Hättest du eine gute Adresse für Untersuchungen dieser Art? Mit Mottenkugelgeruch wollte ich eigentlich den Geruch umschreiben, ich glaube nicht das es Naphthalin ist. Es riecht muffig aber nicht nach Modder oder gammlig. Auch nicht nach Schimmel oder Zersetzung. Es ist auch nicht unbedingt ein abstoßender Geruch. Das ganze ist auch eher dezent. Man riecht es nach einiger Zeit selbst nicht mehr, aber die Kleidung riecht danach. Alles in allem sieht man, das es schwer zu beschreiben ist, und Mottenkugelgeruch kamen da am nächsten. Wir mir wohl das einschicken einer Probe genauere Informationen geben.

Was hält diese Strebe?

03.05.2016, Lieber Herr Teich. ich frage nur Interesse halber, da ich diese Kontruktion so noch nie gesehen habe. Es wird nichts weiter ausgebaut. Nur der Giebel wird neue verschalt.

Was hält diese Strebe?

03.05.2016, Danke für die Antworten Also die Strebe ist nich punktbelastet, man kann sie unten problemlos anheben. Aber das muss ja nicht so geplant gewesen sein, sondern kann sich in den Jahren so ergeben haben. Der Ausschnitt für die Tür ist tatsächlich mal nachträglich rein gekommen. In der Pfette gibt es noch ein Schlitz, in dem mal ein Kopfband zwischen der dann entfernten Stuhlsäule und der Pfette gesessen haben muss. Ich werde den Riegel mit einem Pfosten unterstützen und evtl. das Kopfband wieder einbauen. Zitat: "Optisch wirkt das ganze eher unterdimensioniert." und das schon seit knapp 140 Jahren :)

Fenster kitten, Leinölfarbe

23.04.2016, Ups, stimmt

Was denn nun?

Tropfkante bei Boden-Deckelschalung

21.04.2016, Gleich lang oder nicht? @Methusalem: Was sind denn die praktischen Gründe für die nicht gleich lange Version?

Tropfkante bei Boden-Deckelschalung

21.04.2016, Danke für die Antwort. Die rechte Variante habe ich kürzlich gesehen und fand sie gar nicht so schlecht

Was ist das für ein Holz?

21.04.2016, Danke

Wo bekomme ich

Dielen, Ochsenblut und die Lackfräse

06.11.2014, denn die Schleifbände für den Preis. Habe doch deutlich mehr bezahlt. und die saß extrem schnell zu. Kann man da was falsch machen?

Dielen, Ochsenblut und die Lackfräse

06.11.2014, Hallo, um die Nägel mach ich mir die wenigsten Sorgen, die habe ich auch vor dem Schleifen etwas reingeschlagen. Die sind auch einheitlich genagelt. Es ist auch nur ein Anstrich Ochsenblut. Das Haus und somit der Boden ist von 1966. Es lag aber schon sehr früh Teppich bzw. PVC, beides nicht verklebt drauf. Nachgestrichen worden ist nie. Ich habe mit der Lackfräse an einem alten Stück Fußleiste aus dem schon gemachten Zimmer probegefräst, und das geht wirklich problemlos. Einmal drüber und es ist nur noch blankes Holz da. Meine Bedenken waren eher, ob ich nicht Dellen Fräse, da die Auflagefläche ja nicht besonders groß ist. Hat man nun hartneckige Stellen, und fräst mehrfach, entsteht dann nicht eine Delle die man später sieht? Beim Schleifen, ich glaube ich bin mit Körnung 24 angefangen, saß das Band schnell zu. An die Fräse schließe ich meinen Kärcher INdustriesauger an, so hatte ich nie Probleme mit dem zusetzen. Und die Schleifbänder haben mich damals mehr als die gebrauchte Metabo Lackfräse gekostet.
1 2 vor >