Übersicht der Kommentare von Tischlerei und Restaurierungswerkstatt im Fachwerkhausforum.

Alle 31 Kommentare von Tischlerei und Restaurierungswerkstatt

Seit 2002 online


Außenfassade Giebel Verblenden

31.03.2016, Die OSB-Platten sollten so gelagert sein, das sie beim Nageln des Schiefers nicht federn, also von der Befestigung der bestehenden Unterkonstruktion abhängig. Hier schon der Ansatz zur Befestigung: Schiefer wird genagelt, mindestens ein Cu-Nagel pro Platte(Beständigkeit 100 Jahre). Lässt sich aber auch Schrauben an schwer zugänglichen Stellen, aber mit Vorsicht, und bevorzug mit Edelstahlschrauben. Holger Heerdegen Tischlerei und Restaurierungswerkstatt

Herbert +

Dachgeschossausbau mit Dachgaube im Außenbereich

31.03.2016, .... guter Ansatz, finde ich. Wie wäre es, wenn Deine Eltern die Gaube beantragen, Du in der Wohneinheit Deiner Eltern lebst? Offiziell. Und solange hier keine 400 m² Wohnfläche überschritten werden, bleibt die Gkl. 1 bestehen. Holger Heerdegen Tischlerei und Restaurierungswerkstatt

Stadtarchive

Brandschutz früher

17.03.2016, Einfach mal in verschiedene Stadtarchive schauen, Ordner von Häusern anschauen, die vor oder in dieser Zeit gebaut oder umgebaut wurden. Hier finden sich Baupläne, Genehmigungen für Umbauten u.a. Heizungsanlagen und z.B. Abwasseranlagen waren immer schon mehr oder weniger genehmigungspflichtig und mit gewissen Auflagen verbunden. Holger Heerdegen Tischlerei und Restaurierungswerkstatt

Eisen, patiniert

Beschläge behandeln?

14.03.2016, Ich bürste solche Teile einfach mit einer Drahtbürste für die Bohrmaschine, hier würde ich Stahl empfehlen. Entweder so blank wieder einbauen, maximal etwas Öl drüber wischen. Oder aber mit Metallschutzlack antrazit oder schwarz lackieren. Reicht. Holger Heerdegen Tischlerei und Restaurierungswerkstatt

mit Terpentinersatz

Türen behandeln

14.03.2016, Osmo hat viele Produkte, Öle..... Es gibt Hartwachsöle, die aufgrund ihrer Inhaltsstoffe(Wachse), auf der Oberfläche eine Schicht bilden. Es geht aber auch mit Öl mit z.B. Terpentinersatz verdünnt, mehr eine Tiefenwirkung zu erreichen und dann das Wachs auf den fertig geölten und getrockneten Boden auftragen. Die Leinölgrundierung lässt sich aber auch hier mit Terpentinersatz etwas anlösen und eventuell verreiben. Holger Heerdegen Tischlerei und Restaurierungswerkstatt

nicht Planschleifen

Dicke, braune, Bodenfarbe

12.03.2016, Ob es hier der richtige Weg ist, eine Walzenschleifmaschine einzusetzen und einen alten Boden plan zu schleifen? Alte Dielen, die mit Sicherheit nicht mit modernen Hobelmachinen gefertigt wurden, über einen langen Zeitraum im Haus gelegen und gearbeitet haben, Bewegungen aus dem Auflager, aus Nutzung und Klima mitgemacht haben, und dadurch anders liegen als ein neuer Boden. Hier Planschleifen wird das Holz unterschiedlich stark abschleifen, mit vorhersehbaren Folgen, wie unerschiedliche Färbungen(heller in den Bergen), Resten der alten Oberflächen (in den Tälern der Dielen), Bereiche mit Insektenbefall können zu viel geschliffen werden u.a.... Solche Folgen wurden hier im Forum schon beschrieben - Holzböden: Leider nicht gut geworden - das ist so vorprogrammiert. Hier empfehle ich das Schleifen mit einem Exzenterschleifer, ja aufwendig und mühsam, aber das Ergebnis zählt. Und ein historischer Boden darf einfach eine gewisse Unebenheit haben. Ich habe schon einige durchgeschliffene, schöne, alte Böden sehen müssen. Holger Heerdegen Tischlerei und Restaurierungswerkstatt

immer Belüftung

Dicke, braune, Bodenfarbe

10.03.2016, Diese Zusätze dienen nicht zum Trocknen des Öls. Prinzipiell ist immer auf ordentliche Belüftung zu achten, egal welche Chemikalien enthalten sind. Solche Arbeiten muss man auch nicht stundenlang am Stück erledigen. Holger Heerdegen Tischlerei und Restaurierungswerkstatt

Ölbasis

Dicke, braune, Bodenfarbe

10.03.2016, Hier wurde sicherlich auf Leinolbasis grundiert, wie üblich. Meist wurde dann im Laufe der Zeit mit verschiedenen Lacken/Ölen wieder beschichtet, was genau lässt sich so nicht sagen - wir hatten doch nichts :-) Wenn sich diese Schichten nicht abschleifen lassen, einfach mit einem Heißluftfön versuchen zu lösen. Holger Heerdegen Tischlerei und Restaurierungswerkstatt

Leinölgrund

Türen behandeln

08.03.2016, Die Türen wurden mit Leinol grundiert. Hier ist es aber effektiver, diese Farbschichten mit einem Heißluftfön komplett abzulösen als zu schleifen. Und dann eben schleifen.... Mit dem Exzenterschleifer kann es immer wieder passieren, dass exzentrische Spuren von groben Körnern entstehen, die dann nach Öl- oder Lackauftrag sichtbar werden. Wenn mit dem Exzenterschleifer, dann wirklich korrekt die Reihenfolge der Körnung einhalten und je feiner geschliffen wird, desto mehr auf diese Spuren kontrollieren. Die Wahl der Körnung sollte probiert werden, je nach Beschaffebheit der Holzoberfläche und der Menge des abzuschleifenden Belags. Osmo ist schon gut, vor allem, wenn schon der Boden damit behandelt wurde. Es gibt verdünnte Öle, die etwas tiefer in das Holz eindringen, hier sollte dann das überstehende Öl verrieben werden, im Gegensatz zu Ölen, die aufgrund ihrer Inhaltsstoffe mehr eine trocknende Schicht bilden. Holger Heerdegen Tischlerei und Restaurierungswerkstatt

typisch

Vergoldung auf Türblatt freilegen?

07.03.2016, Gold und Vergoldungen waren schon immer repräsentativ und teuer, man wollte damit was zeigen, ist heute nicht anders. Typisch für die Zeit schon, auch viel im Barock.... Holger Heerdegen Tischlerei und Restaurierungswerkstatt