Übersicht der Kommentare von Malerstudio - Bauwerksdiagnostik Peltzer im Fachwerkhausforum.

Alle 69 Kommentare von Malerstudio - Bauwerksdiagnostik Peltzer

Seit 2002 online


Ablaugen

Leinölgestrichener Balken

11.01.2007, Leinöl lässt sich mit einer Ätznatonlösung oder Salmiakgeist in Wasser 1:10 aufspalten. Balken später mit Wasser gründlich reinigen. Mfg Peltzer

Risse / Farbe

Risse im Lehmputz und Farbe die nicht hält

30.12.2006, Haarrisse lassen sich durch zugabe von Schafs wolle als Armierung den Lehmputz zusetzt, gibt es auch fertig zu kaufen, dadurch wird der Riss im Untergrund Überbrückt und nicht behoben. Zu Farbe: von der die Rezeptur richtig angerührt wird, entsteht eine Kasein Farbe. Diese Farbe ist nach der Trocknung eigentlich scheuer beständig und sogar im Aussenbereich einsetzbar. Eine spätere Entfernung der Farbe in nur noch mechanisch möglich. Es kann aber auch sein das eine Übersättigung mit dem Farbstoff statt gefunden hat. Und das Pigment nicht mehr in den Anstrichstoff eingebunden worden ist und deshalb nun kreidet. Eine nachträgliche Versiegelung mit Wachs kann hier Abhilfe schaffen. Mfg Malerstudio peltzer

Stucco Lustro

"Venezianische Spachteltechnik"

29.12.2006, Wenn das Herstellen von Mamorspachtelmasse nur so einfach wäre. Die Schwierigkeit ist nicht die Richtige Rezeptur zu finden sondern das Basismaterial. In Italien bekommt man es ja überall, Sumpfkalk und Mamormehl sind ja nicht das Probelm, doch einen geeigneten Bachsand (z.b, Neusorger Sand) zu bekommen, der auch noch sortenrein ist sehr schwierig. Die Verarbeitung ist ja auch ganz anderes als bei den Fertigprodukten, grössere Flächen müssen aufgeteilt werden in Wandfelder. Und die gesamtschichtdicke beträgt ca. 2 cm. Bei Spatula Stuhhi kommen doch die Kunstoffzuschläge durch die Farbtöne und verdicker in Basismaterial. Zu Marmorit bella pica ist zu sagen das das Material nicht nur Kalk, Mamormehl, sondern auch noch Weißzement enthält und dadurch eine länger Ofen zeit erhält. Es sollte aber bei ab glätten mit der Seife gearbeitet werden. da sich sonst das Material sehr schwer verdichten lässt. Alternativ kann man sich eine Spachtelmasse selber Herstellen aus Knochenleim, Bologneser Kreide, China Clay, und etwa 2% Acydharzlack ( macht die Spachteltechnik Etwas beständiger gegen Wasser. Sie lässt sich wie Fertigprodukte verarbeiten z.b. Spatula Stuhhi. Fertige Fläche noch mit gebleichten Bienenwachs versiegeln, und der Glanzgrad ist von einen echten Stucco Lustro nicht zu unterscheiden. Mfg Franz - Josef Peltzer

@kF Webseite

Silikat-Farbe von Hornbach

30.04.2006, Hallo Herr Fischer, das hab ich schon vor langer Zeit mal getan, und dazu hab ich meine persönliche Meinung das sie die Sache zu einseitig betrachten. Sie sollten nicht nur immer die schlechteste Seite einer Sache ( Gebäude - Untergrund ), sondern mal alle 4 Seiten eines Gebäudes zeigen. Und der Anstrich ist mit Sicherheit nicht alleine verantwortlich. Regenniederschlagzonen, Klimaperioden, bautechnische unterschiede ( Dachüberstand). Zeigen Sie doch nicht immer Baufehler von vor 25 Jahren und länger auf, wenn man schon vor 25 Jahren diese Erkenntnis gehabt hatte Wären die Produkte doch gar nicht auf den Markt gekommen. Klimawandel, Umweltverschmutzung, neue Erkenntnisse in der Bauphysik und Bauchemie, lenken unser Handeln und tun in eine andere Richtung. Es ist doch so, wenn man nicht versuchen würden mehr Energie im Gebäude einzusparen und immer neue Baustoffe, von Planern und Architekten hätten die Ihre Visionen verwirklichen wollen, brauchte man auch keine neue Anstrichstoffe um diese Untergrunde vor Korrosion zu schützen. Durch Energie Einsparung im Gebäude werden ja auch nicht mehr die Außenwände eines Gebäudes mit Aufgeheizt, allein dadurch findet doch schon ein Auffeuchtung des Untergrundes statt, ob dieser gestrichen ist oder nicht und dadurch kommt es auch bei unbeschichteten Untergründen ( Putze, Feldbrandstein) zu Forstabsprengungen. MFG Franz - Josef Peltzer

@KF [forum 51962]

Silikat-Farbe von Hornbach

28.04.2006, Hallo Herr Konrad Fischer, ihre Behauptung das Silikatfarben - Silikatdispersionfarben, Filmblidner sind ist schlicht und ergreifend Blödsinn!!! Das unter diesen Anstrichstoff sich eine Wasserblase bilden kann ist unmöglich bei einen oder zweimaligen Anstrich. Da der Grenzwert für zugabe von Dispersionansteil auf 5% in der Dispersionsilikatfarbe begrenzt worden ist, und auch nicht abbrennbar ist, so fordert es die VOB Teil C. Um den Untergrund so Abzudichten mit einer Dispersionsilikatfarbe das sich darunter einer Wasserblase bildet, werde ich die Wand wohl 100 mal in einer Woche streichen müssen. Ich habe in meiner 25 Jährigen Berufspraxis noch nie bei einen reinen Dispersionsilikatanstrich eine Wasserblase gesehen, bevor es dazu kommt rieselt die Farbe vorher von der Wand, oft zu sehen in Kirchen wegen Aufsteigender Feuchtigkeit im Mauerwerk. Was in der Praxis vorkommt ist das man Silikat putze - Dispersionsilkatfarbenanstrich mit Silikonharzfarbe oder mit anderen Filmbindenen Farbsystemen überarbeitet werden und dann kommt es zu "Auffeuchtung" und "Frostschäden" durch den W Wert (Wasseraufnahmewert des Farbsystems) das sich multipliziert mit jeden neuen Anstrich ( Schicht dicke in µ )je höher die Schichtstärken ist je größer ist auch der Wasseraufnahmewert des Farbsystems. Und dann sind wir bei den Sd - Wert den man ja zur Einteilung der Farbsysteme haben. Der Sd - Wert bezieht sich auf 1 maligen Anstrich auf einen "nicht gestrichen Untergrund". Jetzt ist dieser Wert mit den notwendigen Anstrichen zur Deckung des Untergrundes zu multiplizieren damit man überhaupt sagen kann welche Farbe den Untergrund mehr Abdichtet ( Dispersionsilikatfarbe oder Kalkfarbe oder Kalkkasein ). In gegenseitiger Achtung Franz - Josef Peltzer

Kunstoff Fenster mit Alu-Schale

Kunststoff Fenster von außen mit Alu beplankt ?

12.12.2005, Hallo, ein mir bekannter Hersteller ist die Firma Dombrink: http://www.dombrink.com/produkte/fenster/farben.php MFG Franz - Josef
25.10.2005, Hallo Björn Bamberg, da ich auf diese Frage schon mal ausführlich im Forum geschrieben habe sollten sie sich folgende Beträge ansehen, Eine Frage an die Profis, Nr. [forum 22811],[forum 22812],[forum 22815],[forum 22817]da werden sie vielleicht ein Ratschlag auf ihre Frage finden. Bei Rückfragen einfach Mailen. mfg Franz - Josef Peltzer

@ [forum 41206]

Sumpfkalk selber herstellen um die Wand zu streichen! Kann Kalk ersaufen??

23.10.2005, Hallo Udo, wenn du den Kalk und Magerquark mischt hast du Kasein, und eine filmbildenden Anstrich. MFG Malerstudio Peltzer

Kalk - Kasein

Kalkfarbe auf Gipsputz?

07.10.2005, Hallo, wie Bernd schon richtig mitgeteilt hat, kann Kalk und Kalk - Kasein kann selbst in Naßräuen, keinen Schimmel bilden. Durch zugabe von Kalk in Kasein wird die Schimmelbildung verhindert. Zur Bindung auf Gipsputz sollte man einen quarzgefüllten Mineralgrund benutzen, gibt es im Fachhandel. Dieser wird auch zur Herstellung von Spachteltechniken auf Kalkbasis auf Gipsputze eingesetzt. MFG Franz - Josef

Versoffen

Sumpfkalk selber herstellen um die Wand zu streichen! Kann Kalk ersaufen??

04.10.2005, Hallo, wenn die Mischung nicht stimmt und nicht schnell genug in Wasser eingerührt wird, kann man den Kalk vergessen. Er ist für nichts mehr zu gebrauchen, er bindet nicht mehr ab. Alternative zu Kalkanstrich ist Dispersionssilikatfarbe oder Kasein. Beitrag forum 37497, forum 37497 . Mfg Malerstudio Peltzer