Übersicht der Kommentare von Architekturbüro slow-house im Fachwerkhausforum.

Alle 4047 Kommentare von Architekturbüro slow-house

Seit 2002 online


Hallo

Fassade, verputztes Fachwerkhaus

14.02.2021, Sie schreiben von "Kratzputz Mineral" … von welchem Hersteller? Danke Florian Kurz

trocken bleibt trocken

Aufbau Fußboden

25.11.2020, Es hört sich doch ganz gut an …  Was war denn über den Dielen gelegen (Teppich oder PVC … oder anderes)? Wenn Sie schon beobachtet haben, dass alles trocken war und ist, spricht nichts gegen den "alten" Aufbau. Ich würde zu dickeren Dielen tendieren … oder auch Ziegelplatten o.Ä. als Belag verlegen … wird auch gehen … auch ohne Bedong und Plastebahnen … Ihre Analyse der Schadensherkunft ist auch sehr gut …  Anstatt der Wandheizung würde ich zu einer Temperierung anraten … weniger Aufwand … weniger Kosten …  bei Fragen evtl Mail oder hier mfG Florian Kurz

eine Frage

Schimmel im Keller (Bj. 1908) nach Teilverputzung

14.09.2020, Was ist denn das für ein Zauberding:? "(als Vorspritz Kalkklebe- und Armierungsmörtel, dann verputzt mit Kalkhaftputz, alles zementfrei)" mfG Florian Kurz

hallo

Innendämmung Fachwerkanbau

14.09.2020, Wenn das der Fall ist: "Außerdem möchte ich ihn möglichst luftdicht bekommen, was derzeit nicht der Fall ist." ist sehr stark anzunehmen, dass die Konstruktion auch nicht "schlagregendicht" ist. Bevor Sie das nicht im Griff haben, hat das andere keinen Sinn. Und bitte jetzt nicht die Fugen vom Fachwerk-Gefach mit Silicon o.Ä. ausspritzen. Florian Kurz

Materialschlacht …

Fußbodenaufbau neu -bisher Lagerhölzer auf Sand

01.09.2020, Hallo es ist immer erstaunlich mit welchen Materialien da hantiert wird …  Das Geschreibsel ist irrelevant, wenn man die Begebenheiten nicht kennt …  Bauphysik lässt sich nicht bescheissen … Wenn ihr einen Architekten habt … warum vertraut ihr ihm nicht? Derartige Details kann man NUR mit fachlich angepassten genauen Skizzen oder Zeichnungen klären …  und der "Trommelefekt" ist leicht zu umgehen, wenn man entweder etwas dickere Dielen nimmt oder die Auflagerhölzer enger legt … (der Vergleich mit einer Gitarre ist sehr MAU … weil eine Gitarre gebaut wird dass sie klingt … deshalb sehr dünnes Holz …  Glasschaumschotter, Blähton ist meist genauso unsinnig wie TrassKalk oder Stopfhanf … klingt sauwichtig ist aber meist ein Schmarrn …  Lasst euch vom Architekten eine tragfähige Lösung vorschlagen, dann ist er haftbar … wenn ihr euch einmischt ist er meist aus jeglicher Haftung raus …  Eine Sanierung mit einem haltbaren SANIERUNGSKONZEPT bearbeiten nicht mit einem WWW-Konglomerat versuchen zu erreichen …  Versucht so einfach als möglich zu arbeiten … natürliche Materialien und Erfahrungswissen einbeziehen … (dazu gilt nicht die Aussage: "ich habe das vor 5 Jahren so gemacht … es funktioniert" … ) gutes Gelingen Florian Kurz

das erste Foto …

Risse im Holz quer zur Faser = Anzeichen von Schwamm?

28.08.2020, Hallo wenn es nur der Anstrich und der Sockelvorsprung wäre, dann wäre m.E: der gesamte Bereich (links davon auch) gleich geschädigt …  Wenn ich das Gemach darüber ansehe … die "Alb"-traumhafte Materialwahl zzgl. Ausführung dann befürchte ich, dass zudem das Innere im Balken und weiteres innen ebenso im Argen ist … ähnlich wie beim Eisberg : sehen tut man nur die Spitze! Auf jeden Fall mal eine gründliche Anamnese und Diagnose erstellen lassen … damit Klarheit herrscht …  Sockel abschrägen würde nicht schaden … aber "gewonnen" ist dadurch noch garnichts …  Florian Kurz

Hallo

Wandverkleidung mit Rigips oder doch Lehmtrockenbauplatten

28.08.2020, Versuchen Sie sich ein Sanierungskonzept erstellen zu lassen …  damit alles ineinandergreifen kann … und dass man die Schritte richtig machen und planen kann …  So ein InternetRechercheGestöpsel wird nie etwas richtiges …  Eine Kostenschätzung ist in diesem Stadium wirklich nicht möglich … da fehlen doch zu viele Parameter … Gutes Gelingen Florian Kurz

Hallo

Wandverkleidung mit Rigips oder doch Lehmtrockenbauplatten

28.08.2020, Wenn ich mir das erste Foto ansehe … sehe ich WAS? Ist das ein Putz … ich meine das graue … das schaut mir aus wie ein KalkZementPutz oder ist das ein durchfeuchteter Kalkputz … ??? Mein Vorschlag: - Den alten Putz runter machen - Installieren von Heizleitungen (Temperierung nach Großeschmidt) und Elektrokabeln - mehrlagigen Lehm oder Kalkputzauftrag - streichen mit KalkKaseinFarbe Fertig (evtl noch vorher abklären ob es andere "Bauschäden" gibt … ) Gutes Gelingen Florian Kurz

Hallo

Sandsteinsockel freilegen

28.08.2020, So lange nicht mehr als … sagenwirmal 1 cm mit weg geht vom Sandstein … geht das noch … aber so wie man die Farbe sieht ist da noch nicht viel passiert … Wenn der Sandstein fest ist … lassen Sie es so wie er ist … nichts draufschmieren … bitte nicht!! Danke Florian Kurz

Hallo

Eichenbalken / Wasser in Schwindrisse

27.08.2020, Wenn ich mir die paar Fotos ansehe, denke ich, dass die Schwundrisse des Balkens die kleinste Gefahr ist …  Wissen Sie WARUM das Haus verkauft wurde? Neben der Farbe der Balken ist das Foto mit den Gefachen für mich alarmierend … denn ich glaube da liegt die ganze Konstruktion im Argen … und bevor Sie da was zuspitzen oder verstopfen oder verschalen, sollten Sie der "Krankheit" auf den Grund gehen …  Nicht nur das Wasser von aussen ist ein Feind der Holzkonstruktion, sondern die doofe Bauphysik, die nie das macht und will, was der Hausverkäufer will und auch nicht dem momentanen Hausbesitzer alles recht macht. Da liegt m.E. der Hund begraben …  Lassen Sie sich das mal wirklich "untersuchen" von einem Fachmann mit Sachverstand (nicht unbedingt die mit den meisten Diplomen und Zertifikaten der Bauindustrie) Der kann das denke ich überblicken und die richtigen Ratschläge geben …  Zur Beurteilung braucht man mehr als ein paar Fotos … kennen sie den gesamten Aufbau? … und die wirklichen Details …  Gutes Gelingen Florian Kurz