Übersicht der Kommentare von EinBaumHaus im Fachwerkhausforum.

Alle 1 Kommentare von EinBaumHaus

Seit 2002 online


Lehm-Estrich

Neuer und ungewöhnlicher Fussbodenaufbau

12.03.2015, Lieber Herr Böttcher, eine Drainage besteht aus teilperforierten Rohren. Der Schlauheit halber sind die Löcher oben angeordnet. Natürlich wissen sie, was eine Drainage ist, nur verstehe ich ihre Frage nicht. Oberflächenwasser wird von der ersten, am Hang und unter der dortigen Traufe liegenden D. abgeführt, eine zweite, die unter der leichten Strohwand läuft, nimmt etwaiges drückendes Hangwasser auf. Der Tipp mit dem Zementestrich war ganz gut, eine Alternativlösung war, den Lehm mit drei Prozent Zement oder einer noch zu eruierenden Menge Kalk zu binden und damit einen 'Erdbeton' zu erstellen, der sich im Fall der Kompostierung in einigen Jahren auflösen würde. Andreas, vielen Dank für deinen Input. Der Stöckelboden besteht aus in 5 cm - Scheiben geschnittenen Lärchenbalken aus alten Stegen (ich muss dazu sagen, dass nur einwandfreie und nicht imprägnierte Teile genommen werden..) vom Weissensee. Regionalität ist eine wichtige Zutat beim Konzept. Und die Bauteile sollten auch eine Geschichte erzählen können. Prof. Kautsch ist von der TU Graz, lässt eine Studienarbeit in Bauphysik erstellen. Die FH Spittal ist mit einer Arbeit f. Baumanagement und einer Bachelor-Arbeit über das doppelte Hebelstabwerk mit im Boot. Der Lehmboden soll weniger die Feuchtigkeit als Insekten wie Ameisen von der Untermiete ausschließen. Wasser von innen? Der Stöckelboden wird nicht nass gewischt.In die Zwischenräume wird ein Gemisch aus Sand und Sägespänen eingekehrt. Betonfundament ist die Kompromisslösung für den vorsichtigen Bauherrn. Ich mag es auch nicht, es ist aber minimal bemessen. Komm doch gerne in die alte Weissenseer - Halle in Oberdorf, wir sind jeden Tag dort!
1 vor >