Übersicht der Kommentare von Dave im Fachwerkhausforum.

Alle 3 Kommentare von Dave

Seit 2002 online


Sieht gut aus...

Innendämmung einfache Ziegelwand alter Schuppen

15.09.2015, ...und scheint mein Problem mit den verschiedenen Ebenen zu lösen. Aber kann man da auch was dran befestigen ? Mit was muß ich da ungefähr pro m² rechnen?

Innendämmung einfache Ziegelwand alter Schuppen

Innendämmung einfache Ziegelwand alter Schuppen

15.09.2015, Erst mal vielen Dank für die Vorschläge. Ade Sichtmauerwerk :(. Hat viel Arbeit gemacht den Putz abzuschlagen. An Herrn Teich und Herrn Yugomon: Danke, ich werde zur Dämmung der Decke dann Holzfaser oder Zellulose nehmen. Ist es dafür unbedingt nötig eine Dampfbremse einzubauen? Zum Fußboden: Das Mauerwerk hat, in Höhe des Versatzes des Sockels, eine Horizontalsperre (Dachpappe). Die ist auch noch gut. Ursprünglich war auf dieser Höhe die alte Bodenplatte. Die war aber nicht mehr gut und mehr Raumhöhe brauchte ich auch. Also bin ich in die Tiefe gegangen. Der Sockel wurde dann grob verputzt und mit Dichtschlämme bis über die Horizontalsperre abgedichtet. Unter dem Estrich sind 20cm Schaumglasschotter eingebaut, da ich ursprünglich einen Dielenboden auf Lagerhölzern einbauen wollte und das Material besser als Beton und XPS fand. Darunter ist fester Lehmboden. Hatte dann aber Bedenken wegen evtl. Feuchtigkeit und "Angst" vor dem Ausrichten der Lagerhölzer, etc., so dass ich den Dielenboden jetzt auf den geraden Estrich (Kork oder Holzfaser Trittschall) legen will. Aufbauhöhe habe ich dann keine mehr übrig, wegen der Tür. Außendämmung möchte ich nicht, da sonst der Dachüberstand und die Gebäudeflucht nicht mehr passt. Der Schuppen ist in der Flucht mit dem Wohnhaus und unter einem Dach verbunden. Das könnte auch dazu führen, das ich dann das ganze Haus dämmen muß ( 10% Regel ?). Weiß ich aber nicht. An Herrn Dr. Hoepfer Den Dämmputz find ich sehr gut aber so wie ich das lese, ist dieser sehr aufwändig zu verarbeiten ( mehrere Schichten) und auch scheint auch teuer. Das traue ich mir selbst nicht zu. Oder bezieht sich der Dämmputz nur auf die Ziegelmauer? Zusammenfassung :Habe ich das so richtig verstanden? : Also gar keinen Porenbeton sondern: 1- Ziegelmauer bzw. alles mit Dämmputz versehen. 2- "Gefache" und Sockel (dünne Schicht) mit Zellulose bündig aus-/überblasen. Dampfbremse mit Gibskarton oder das Gleiche mit Steinwolle/ Holzfaserplatten, etc. 3- Mineralschaumplatten nach Ausgleich der Putzschicht ankleben- im Sockelbereich Dämputz oder dünnere Platten?
1 vor >