Übersicht der Kommentare von Werkstatt für Wohnkultur im Fachwerkhausforum.

Alle 16 Kommentare von Werkstatt für Wohnkultur

Seit 2002 online


Fugenmaterial

Randfuge bei Ausmauern des Fachwerks

05.12.2007, Auf jeden Fall auf weichen Mörtel (Kalk!) achten.

Finger weg...

alten schwarzen schrank aufhellen (used-look)

05.12.2007, ... von Abbeizer bei Eiche, das wäre zumindest mein Rat, Du würdest damit äußerst unschöne Farbveränderungen erzielen. Ich glaube nicht, dass das Holz dunkel gebeizt wurde wenn es Eiche ist - aber so oder so: besser tatsächlich mechanisch - Ziehklinge geht super, evtl. Flex (mit Elektronik - langsame Drehzahl) mit Schleifscheibe, und natürlich alles was schleift - Bandschleifer, Exzenter, Rutscher, Delta - alles was zur Hand ist. Je feiner Du wirst umso eher mußt Du mit der Maserung gehen, damit danach keine Kratzer zurückbleiben. Daran siehst Du sehr schnell, was "mit" und was "gegen" bedeutet. Auf jeden Fall mußt Du für guten Atemschutz sorgen, am Ende macht sich Öl gut (Auro oder Kreidezeit z.B.) Viel Erfolg!

Wie schauts denn mit

Lüftungsschlitze schließen bei Dielenboden??

16.08.2007, Kerndämmung, Perlite? Gru

Rückfrage

Hilfe,ich komme nicht weiter!

19.07.2007, an Jürgen Maier: hätte dieses Forum seine Popularität, wenn nicht tagein, tagaus Fachleute mit äußerst präzisen und fundierten Lösungsvorschlägen sich daran beteiligen würden? Vielleicht lohnt sich doch ein zweiter Anlauf, um jemanden vor Ort zu finden, der solch einen Kraftakt kompetent begleitet und wo die Chemie und das Vertrauen passen.

Aha!

Was ist das?

23.05.2007, Hallo Herr Lingl, ich gebe hier mal eine Information weiter von Frau Egloffstein, die ich einmal als sehr engagierte vortragernde Referentin erleben durfte: Hallo Frau Wolf, diese ringförmigen Verwitterungsformen kommen immer wieder einmal vor. Wir vermuten, sie hängen mit der Oberflächenbehandlung des Putzes zusammen. Genau wissen wir es leider nicht. Jedoch spielt der Wassereintrag sicherlich eine Rolle. Zu machen ist da wenig, außer einer Putzerneuerung. Ich glaube nicht, dass eine Festigung mit Kieselester sinnvoll wäre. Vor allem müsste der Wassereintrag von oben gestoppt werden. Ich hoffe ich konnte Ihnen damit weiterhelfen. Mit freundlichen Grüßen Dr. Petra Egloffstein Große Langgasse 29 55116 Mainz Tel. 06131-2016500 Fax. 06131-2016555 egloffstein.ifs.mainz@arcor.de www.institut-fuer-steinkonservierung.de

Doppelt gemoppelt ist nicht immer besser

Was ist effektiver: Dämmung obere Geschoßdecke oder Dach?

16.05.2007, Hallo Sven, wenn der Ausbau tatsächlich in schon 3 Jahren realisiert werden soll und das Dach sowieso fällig ist, dann wäre mein Rat, gleich das Dach zu machen und ordentlich zu dämmen. Es wird dann vorübergehend der Speicher mittemperiert (oder gar mitgeheizt), aber langfristig macht die Kombination von Decke und Dach m. E. nicht viel Sinn, wenn beide Etagen in etwa gleich beheizt werden und außerdem verliert man ja für den Dachausbau jede Menge Höhe. Viel Erfolg so oder so!

Das gibt's öfter

Was ist das?

11.05.2007, Hallo Herr lingl, herzlichen Dank für Ihre Einschätzung! Ich bin ganz Ihrer Meinung - faszinierend ist diese Oberfläche allemal. Interessanterweise war ich nun gerde gestern 20 km weiter auf einer Erstbegehung - und finde prompt eine fast identische Struktur! (siehe Bild) Das macht mich natürlich noch neugieriger, wenn ich etwas handfestes in Erfahrung gebracht habe informiere ich Sie. Viele Grüße Christiane Wolf

Bebauungsplan?

Genehmigung Carport (Sachsen- Anhalt)

12.12.2006, Hallo, kann es wohl sein, dass es für das zu bebauende Gebiet einen Bebauungsplan mit Baulinie (schreibt die Lage der Vorderkante verbindlich vor) gibt? wenn ja, hat der Nachbar vielleicht eine Befreiung hiervon erfolgreich beantragt, das könntet Ihr auch tun. Wie zuvor schon gesagt sollte das eigentlich der Architekt überblicken. Viel Erfolg und GRüße aus Mainz

Lieber nochmal überdenken

OKAL 1975, kaufen oder nicht ?

17.08.2006, Da gab es hier schon mal Meinungen, ich unterstelle einfach dass Okal nicht viel anders funktioniert als Streif-Neckermann (weiß ich allerdings nicht genau, kenne nur letztere - leider... ) hier z.B: ein Forenbeitrag: Forumeintrag-Eintrag [forum 24368] - dem ich nichts hinzuzufügen hätte! Gruß aus Mainz

Schwierig so aus der Ferne...

Pfusch vom Dachdecker???

15.08.2006, Erst mal gebe ich meinem Vorredner recht, aber es würde mich auch interessieren, wie die Nagellöcher in die Felder kommen? Oder ist es so, dass in den Feldern Wasser reinlief, das eigentliche Loch aber sehr wohl unter der Latte auf dem Sparren gelegen haben könnte? Dachdecker sind mit der Unterspannbahn immer wieder erstaunlich sorglos, selbst wenn die Anschlüsse an aufgehende Bauteile fehlen heißt es regelmäßig: "Da passiert nix". Meistens halt doch, wenn es stark regnet - ich akzeptiere die Unterspannbahn überhaupt nicht mehr als zwischenzeitlichen Wetterschutz. Es sollte aber nach Fertigstellung eben tatsächlich nichts mehr passieren. Wenn das der Fall ist und Sie einen Vertrag nach VOB haben, können Sie einen Sicherheitseinbehalt für evtl. auftretende Schäden (zeitlich befristet) vornehmen. Sie können natürlich eventuell an Mobiliar etc. aufgetretene Schäden geltend machen. Wenn das Dach nach Fertigstellung noch Probleme macht - kann ich Herrn Fröhlich nur beipflichten. Viel Erfolg!
1 2 vor >