Übersicht der Kommentare von TobiasMueller im Fachwerkhausforum.

Alle 23 Kommentare von TobiasMueller

Seit 2002 online


Aufbau

Unterkonstruktion Wandpaneele im Dachboden

15.01.2019, Da Sie jetzt den Namen erwähnen, es ist eine ProClima IntelloPlus. Zwischensparrendämmung 120 mm Gutex. Durch die Unterkonstruktion werden zwischen Wandpaneelen und ProClima-Folie ca. 5 cm Abstand sein. Die Räume sollen als Gästezimmer (Nutzung ca. 10-15 Nächte im Jahr) genutzt werden und können durch zwei Heizkörper beheizt werden. Der Zugang zum DG ist offen zugänglich durch eine Treppe.

Aufbau

Unterkonstruktion Wandpaneele im Dachboden

14.01.2019, Der Unterbau ist soweit fertig mit Unterspannbahn, Zwischensparrendämmung mit Gutex Thermoflex und Sperrebene (Produkt ist mir entfallen, war aber keine billige PE-Folie sondern was ordentliches). Danke für die Antworten, ich denke damit kann ich arbeiten.

Bock

Schädling

04.01.2019, Kamin ja, Feuerholz vor dem Haus. Ich bin mittlerweile der Meinung einen Fichtensplintbock gefangen zu haben, für einen Hausbock fehlen die Höcker und die weißen Flecken?!

Danke

Überflüssiger Balken? Eilt...

29.04.2018, für den Hinweis, ih habe unseren Zimmermann schon kontaktiert, er kennt sich mit altem Fachwerk aus, das ist bei uns ja noch häufig anzutreffen. Bzgl. des Überzugs lasse ich den auch drin und arbeite drumherum, wird halt etwas mehr Gestückel aber sicher ist sicher. Sollte tatsächlich Nacharbeit nötig sein, was denken Sie was da sinnvoll ist? Abstützung der Sparren auf die Balken oder eine Erneuerung des Überzugs? oder ist das als Ferndiagnose nur schwer zu sagen... in diesen Zustand steht das Haus bestimmt seit 40 Jahren nach dem Zustand der von uns entfernten Böden und Wandverkleidungen...

Überzug?

Überflüssiger Balken? Eilt...

29.04.2018, Sollte ein Überzug dann nicht zumindest links und rechts auf den Wänden aufliegen? Das tut dieser Balken nämlich nicht, er liegt (im Bild zu sehen) links auf der Zwischenwand auf und endet rechts mitten im Raum. So wie er jetzt liegt, bringt er meiner Meinung nach nur zusätzliches Gewicht auf die Deckenbalken des Untergeschosses. Die wurden ja schon einmal mit Schuhen in der Außenwand befestigt, in allen anderen Räumen dieses Geschosses gab es übrigens keine Überzüge...

Zweites Bild

Überflüssiger Balken? Eilt...

28.04.2018, Ein weiteres Bild, Danke, Tobias

Optionen

Ratschlag für Flurboden

01.02.2018, Die Schräge im gesamten Boden ist mir tatsächlich auch ziemlich egal, "schlimmer" ist eigentlich die Unebenheit, die das Aufbringen einer weiteren Lage, z.B. Massivholzparkett nach meinem Verständnis unmöglich macht. Ausbauen möchte ich die Dielen ungern, da sie auf der einen bis unter unser Badezimmer verlaufen, wo ein Estrich darauf gegossen wurde (schon von den Vorbesitzern). Ich müsste also die Dielen an der Wand zum Badezimmer absägen und hätte dann dort keine wirkliche Auflagefläche mehr. Lässt sich natürlich irgendwie lösen, ist aber ein ganz schöner Aufwand. Ich sehe daher derzeit zwei Möglichkeiten: In beiden Fällen würde ich die vorhandenen Dielen ordentlich befestigen, z.B. mit den Spax Renovation Schrauben (versenkt), vorhandenen Nägel ebenfalls leicht tiefer einschlagen und dann abschleifen um eine zwar schräge, aber "glatte" Oberfläche zu schaffen. Dann entweder - defekte Teile austauschen, alte Dielen sind aus anderen Räumen vorhanden. - schönen Holzboden (s.o.) quer zur Dielung drüber verlegen, falls dieser die Schräglage mitmacht. Hört sich das auch ok an?

Vermutung bestätigt

Dampfbremse nötig? Fußboden über Durchfahrt

25.08.2017, Vielen Dank Herr Böttcher, damit bestätigen Sie meine Vermutung. Dann kann ich wie beschrieben fortfahren. Nochmals Danke und Gruß, Tobias Müller

Oben nein, unten ja

Dampfbremse nötig? Fußboden über Durchfahrt

25.08.2017, Hallo, Oben ist kein weiterer Aufbau mehr möglich, da im angrenzenden Raum die Treppe aus dem Erdgeschoß ankommt und wir bei diesem Aufbau schon ca. 4 cm Stufe in den Raum haben. Unten ist möglich, war bisher aus optischen Gründen nicht angedacht (die Balken sollten offen bleiben). Der geplante Aufbau ist nach dem Rechner zumindest etwas besser als der vorherige (Dielen, EPS, Spanplatten, alter Teppich, Laminat). Die Durchfahrt ist momentan Außenklima, da ein Tor (zum Garten) immer offen steht. Wird sich aber ändern, da nach der Bauphase das Tor wieder geschlossen wird. Ob das dann aber wirklich ein Pufferzone wird bezweifle ich, da es alte Holztore sind, die nur bedingt ein Abschirmung erzeugen. Sollten wir unten doch noch Dämmen, wie wäre da ein geeigneter Aufbau? Und wo wäre dann eine Dampfbremse anzubringen, falls nötig?

Bitte um Meinung...

Bodenaufbau 1.OG

11.08.2017, Ist meine Planung so abschreckend dass sich niemand äußert oder so in Ordnung, dass kein Kommentar nötig ist? Ich würfe mich wirklich freuen die Meinung eines der Experten hier zu hören...
1 2 3 vor >