Übersicht der Kommentare von Rudolf im Fachwerkhausforum.

Alle 35 Kommentare von Rudolf

Seit 2002 online


Dämmung

Heizungsrohre

09.02.2017, Hallo Hr. Teich, ja, eine Dämmung ist auch geplant. Kommt voraussichtlich dieses Jahr. Türe am Schluss, wenn die Arbeiter da nicht mehr ein und aus gehen. Von meinen Doppelfenster aus Holz möchte ich mich jedoch ungerne trennen - passen einfach zum Haus. Habe mich letztlich für das Diamantseilverfahren entschieden (inkl. Mithilfe wegen Preis). War nicht so teuer und das Haus steht auch noch. Macht einen guten Eindruck bis jetzt.

Horizontalsperre

Gedämmtes Fachwerk - kaufen oder Finger weg?

02.12.2016, Also der Sinn der Sperre, so wurde es mir erklärt und so habe ich das auch bei mir gemacht, ist eine durchgängige Abdichtung - also Wand und Boden. Bei mir war es insofern noch komplizierter, dass ich eine 60cm-Granit-Natur-Steinwand hatte. Außer dem Schneiden der Wand habe ich aber alles selber gemacht. Zudem auch gleich eine Bodendämmung rein (hatte nur einen 5-10cm Betonboden. Ist halt auch vom Ist-Zustand abhängig.

Gedämmtes Fachwerk - kaufen oder Finger weg?

02.12.2016, Also von halbwegs saniert, wenn Du die Sperre (ich denke du meinst eine Horizontalsperre) machen willst, würde ich da nicht sprechen. Habe soetwas auch gemacht, dass heißt Boden komplett aufmachen, ausgraben und alles in dem Bereich Neu, damit auch Wände usw. Die Frage ist, ob Ihr da auch mitarbeiten könnt und hier "Bekannte" habt, oder alles mit Fachfirmen. Auch die zeitliche Komponente (müsst ihr alles schnell renoviert haben) ist da eine Frage. Bin kein Bauprofi, sondern nur einer der selbst ein altes Haus renoviert. Sperre, Heizsystem usw. hört sich halt für mich nach einiges an Kosten an.

Dachentwässerung

Gedämmtes Fachwerk - kaufen oder Finger weg?

01.12.2016, ..auf jedenfall mal die Dachentwässerung nicht vor dem Haus ableiten lassen (-->Kanal, Sickergrube). Nachbaren fragen, wie hoch Grundwasser steht. Meine Ideen. Ja/Nein ist auch von Kaufpreis abhängig. Ist es ein guter Preis, Lage für euch entsprechend, usw... Habe mir auch ein altes feuchtes Sanierungshaus gekauft, wo mir auch einige abgeraten haben, aber es war Liebe auf den ersten Blick.

mein Vorschlag..

zu dünne Außenwand

14.10.2016, wenn die Sanierung/Dämmung jetzt nicht unbedingt notwendig ist, leben Sie einmal einen Winter in dem Haus. Durch das Leben im Haus merkt man mit der Zeit, wo die wirklichen Probleme liegen, wo es "reinzieht", welche Wände kalt sind. Die Ölheizung stärker aufzudrehen schadet sowieso nicht, auch weil das Haus 5 Jahre unbewohnt war - ist aber nur meine persönliche, nicht Profi-Empfehlung.

Hauskauf

Neu hier

08.08.2016, Neben dem bereits empfohlenen Text von Hrn. Böttcher: Wasserleitungen aufdrehen (warm/kalt) Nach Feuchteflecken suchen bzw. wurde frisch gestrichen Allg. Lage (Verkehr, Sonne, Fluglärm usw, Lokale..) Stromkasten reinschauen Regenrinnen (wo fließt Regenwasser hin - Kanal oder sonst wo) Preis ist immer relativ, ist von Lage und Angebot/Nachfrage abhängig. Verkäufer und Makler bewusst nach (bekannten) Mängel bzw. Reparaturbedarf fragen Heizungsart und Alter der Anlage

Dachdämmung

Dachdämmung - Erfahrung mit Zellulosedämmung

08.08.2016, Danke! D.h. um es genau zu wissen, muss ich wohl oder übel irgendwie da rauf und ein kleines Löchlein freilegen. Vor allem, da Feuchtigkeit ein Thema in meinem Haus ist.

Fischgeruch

Es stinkt im Fachwerk, zum Himmel

03.08.2016, Bin ja selbst an Renovieren eines alten Hauses, aber bei Ihnen denke ich liegt die Sache wo anders: Sie "zerstören" jetzt ihr Haus, bloss weil Sie einen fauligen Fischgeruch haben oder einbilden. Ist es hier nicht besser, Sie investieren in Duftstäbchen? Kosten paar Cent, dafür ist die Sache aber beendet. Was machen Sie sich so einen Druck? Stellen sie sich Holzmöbel rein, vielleicht übertücht das den Geruch und fertig. Außerdem gewöhnt man sich mit der Zeit an Geruch - habe mal als armer Student in einer Raucherbude (Vormieter) gelebt. Irgendwann war der Geruch weg. Dafür haben Sie ein glückliches Leben. Man kann sich Gerüche auch einbilden, investieren Sie lieber einmal in einem guten Psychologen.

Baufeuchte

Sommer - massives Kondensat kfr. Lösung

25.07.2016, Das Badezimmer steht vermutlich auf 5 cm Beton, darunter ist Erde. Der kalte Boden und das Kondensat unten kann ich mir ja schon erklären, aber das sogar die Heizungsrohre bei 20 Grad Zimmertempertur rinnen, finde ich bemerkenswert. Wobei der daraus errechnete Taupunkt mit 12 Grad (Wassertemperatur der Rohre) halbwegs hinkommen könnte.

Kondensat

Sommer - massives Kondensat kfr. Lösung

25.07.2016, 1. Wedi-Platte: Danke für den Tip 2. passiert 3.-5.: da ich mein Haus gerade Mauer-schneiden lassen (jaja, sie haben mir in einer anderen Frage mal davon abgeraten) habe ich in den übrigen Räumen den Fußboden neu gemacht (30 cm Schotter + 20 cm Dämmplatten + 20 cm Beton). Das werde ich über Winter mal ruhen lassen und dabei auf die Entwicklung meiner Luftfeuchtigkeit schauen. Wenn diese noch immer zu hoch ist, wird eine Lüftung eingebaut. Aber die Entscheidung habe ich noch nicht getroffen, daher suche ich eine kfr. Lösung für diesen Sommer. Das Badezimmer habe ich wegen der Öl-Heizanlage einmal außen vor gelassen. Gipsplatte kommt sowieso früher oder später weg, wenn ich das Badezimmer adaptiere. Hr. Eider: Lüften tue ich im Sommer derzeit nicht, einzig mein kleines Lüftungsfenster, auf das der Rauchfangkehrer besteht, wenn die Öl-Anlage (wegen Warmwasser) in Betrieb ist. Aber auch das reicht schon für das Kondensat. Selbst die Türe lasse ich geschlossen.