Übersicht der Kommentare von Erik_Meyer im Fachwerkhausforum.

Alle 9 Kommentare von Erik_Meyer

Seit 2002 online


Gipskarton

Fußboden 1.OG Rauspund danach Diele

29.10.2017, Hallo, dort wo das Gewölbe mal war werden Spreizen (ist das der richtige Ausdruck, zumindest haben den die Bauleute verwendet) eingebaut. Ergo kommt dort ne Balkenkonstruktion rein, die die Schubkräfte vom Restgewölbe an die Außenwand bringen. Entweder diese Spreizkonstruktion wird etwas stabiler, so dass auch die statische Kräfte des Gipskartons abgefangen werden können, oder die Gipsplatten sollen auf den Konterlattung an die original Balken kommen. Auf jeden Fall werden diese Gipsplatten erst ganz zum Schluss eingesetz. Also der Rauspund könnte schon noch schön trocknen, nur Schüsseln darf er nicht.

kein Problem mit sortieren

Fußboden 1.OG Rauspund danach Diele

29.10.2017, Kein Problem mit dem Sortieren, da ich mich ja selbst immermal verhaspele. EG: ehemaliger Stall (zukünftig Abstellraum) mit Gewölbedecke. Die Gewölbedecke hatte einen Baufehler vor 150 Jahren und 2 Gewölberinge senkten sich deutlich ab. Dieser Teil des Gewölbe war halt nicht zu retten und wurde zum Absturz gebracht. Um erstmal den Baufehler zu finden und dann gezielt zum Absturz zu bringen, wurde die Dielung darüber entfernt und leider ging dies nicht ganz schadfrei. Somit möchten wir für das 1.OG auf die Balkenlage eine neue Tragschicht haben. Diese Tragschicht sollte dann (zum Bauende) in einem Zug wie das gesamte 1.OG überdielt werden. Als Vorschläge kamen Rauspund (28mm stark), OSB-Platte (30mm stark) oder eine "billig" Diele (ca. 27mm stark). OSB-Platte: Wir sind unsicher bezüglich der Tragbarkeit, da die Balkenlage bei 1,2m (lichte Weite 1,0m). Dito sind wir unsicher mit den neunen Leimen im OSB. Rauspund: Eigentlich recht günstig, aber was passiert während des trocknens und vorallen wenn er noch nachtrocknet, obwohl schon eine Diele oben aufgeschraubt ist? Billig Diele: Wahrscheinlich die teuerste Lösung, oder?

Zwischeninfo

Kappgewölbe (ohne Stahlträger) sanieren

29.10.2017, Hallo, ich wollte mal eine Zwischeninfo geben und ein Foto hochladen (sorry ist nicht die beste Qualität, da einfach mit dem Handy). Den defekten Ring haben wir entfernt und der Nachbarring gleich noch mit, da dieser das ähnlich Bild zeigte. Danach ist dummerweise der schmale Randring abgekippt. So die Ursachenforschung ist jetzt klar. Die Außenwand hat im Bereich Fenster eine alte lokale Beule. Wahrscheinlich hat man daraufhin dieses Eisen (senkrechten Anbindungen an den Balken hängen noch) angebaut um das Gewölbe zu retten, allerdings war eine dieser Anbindungen durchgegammelt. Wie gesagt jetzt sind 2 Ringe runter und es kommen wieder neue Fragen auf. Leider kann man das nicht fotografieren, aber auf dem Stallganggewölbe sind Ziegel untergestellt welche die Fußbodenbalken des 1.OG noch zusätzlich abstützen. Eigentlich wäre der richtige Weg, jetzt in dem Hausteil (ca. 40 qm) alle Gewölbe zusprengen aber irgenwie scheue ich mich noch davor. Die Kosten für die Gewölberettung sind teurer als die Entsorgung und der Raum ist und bleibt nur ein Abstellraum. Naja wenn jemand noch Ideen hat dann gern.

Gewölbe - Einzellast

Kappgewölbe (ohne Stahlträger) sanieren

07.10.2017, Hallo, nee den Mörtel habe ich abgeschlagen. Was mich wundert ist, dass das Mörtelbett oberhalb der Senkstelle fest und funktionsfähig war. Wenn dieser Mörtel (achso ein Sand - Kalkmörtel) locker wäre wäre ja der Defekt erst nach der Aushärtung eingetreten. Hab mich mal mit der Geschichte des Hauses befasst. Das Haus wurde 1867 als Bauernhaus fertiggestellt. Zuvor war es am 03. Juli 1866 abgebrannt. Man hat quasi ein großes Bauernhaus (Grundfläche 9x26 m) innerhalb eines Jahres fertiggestellt und zwischendurch noch bis Herbst 1866 das Auszugshaus für alle Bewohner ertüchtigt. Jetzt gibt es 2 Vermutungen seitens unseres Ortschronisten. Entweder die Gewölbe sind vom alten Haus stehen geblieben - dafür spricht, dass die Balken andere Dimensionen haben und Zapflöcher und manchmal lokale Brandspuren aufweisen. Die andere Version ist, dass man das Schalgerüst fürs Gewölbe zu zeitig hat weitergerückt und dies noch nicht vollständig durchgetrocknet war. Naja egal, es ist ansich fest, aber diese Aufhängung an dem altem Schmiedestahl gefällt mir nicht.

Gewölbe, Skizze und Foto passen

Kappgewölbe (ohne Stahlträger) sanieren

05.10.2017, Hallo, ja die Skizze und das Foto passen schon. Ist halt ziemlich schlecht fotografierbar, da man bedingt durch die Brandmauer nicht die notwendige Entfernung erreichen kann für einen vernünftigen Überblick. Ich habe nochmal ein Foto von oben angefügt. Wie gesagt ist der betreffende Ring mehr abgesackt. Warum? Ist nicht ganz klar, aber der Gewölbefuß ist an diesem Ring unterstützt wurden. Zuganker, also dass es die Außenwände nicht nach außen drückt gibt es nicht im Gewölbe. Allerdings sind die dicken Balken hin- und wieder mit Zuganker ausgestattet, welcher dann eingemauert wurden. Für mich bisher unklar ist, dass in dem defekten Ring plötzlich 3 Ziegel jeweils an der Außenseite 90° gedreht eingemauert wurden. Es scheint mir so, als wäre das Baupfusch anno 1867 den wir entdeckt haben. Achso die Gelenkbildung an den anderen Gewölben habe ich am Mittelriß und am Randriß (laßt sich nur im Putz erahnen) festgestellt.

Gewölbe Skizze

Kappgewölbe (ohne Stahlträger) sanieren

05.10.2017, Hallo, so ich hasse bauen. Ich hab mal ne Skizze angefügt. So der erste Gewölbeexperte meinte das Gewölbe auf der Seite abreißen und gleich das auf der anderen Seite mit abreißen. Evtl. kann man der Stallgang - Kreuzgewölbegang erhalten. Dazu soll noch ne schöne Hohldielendecke mit Stahlträger einziehen. Allerdings hat der Experte gleichzeitig noch ne Baufirma. Gestern war der Zimmermann des Vertrauens da (der mir immer mal wieder sagt wo mir jemand nen Bären aufbinden will und zwar was funktionfähig schlüssiges abliefert, was aber eigentlich unnötig ist). Die Meinung des Zimmermanns ist einfacher. Die Balken oben drüber (Träger der Dielen vom 1. OG sind so massiv ausgeführt, dass ein Hohldielendecke nicht notwendig ist. Wenn das Gewölbe raus muss, dann geht da eine Art abgehangen Gipskarton-Decke rein, denn der Raum darunter ist und bleibt ein Abstellraum. Allerdings hat der Zimmermann mir auch ne Lösung angeboten, falls nur der defekte "Ring" entfernt würde. Da könnte man ne einfach Holzkonstruktion einbauen, welche die Schubkräfte des Kreuzgewölbes bis zur Außenwand leitet und gleichzeitig die verbleibenden Ringe stabilisiert, damit diese nicht nach innen kippen. So jetzt muss also der Abrißunternehmer nur noch prüfen, ob er den defekten Ring sprengen kann. Gleichzieitg habe ich noch mit meinen Onkel und Nachbarn geredet. Das Haus wurde in den 1970iger geteilt und dazu musste ne Brandmauer eingezogen werden. Gleichzeitig hat er das Gewölbe auf 2 Ringen geöffnet um gleich neben der Brandmauer noch ne Treppe einzubauen. Also das öffnen geht nur muss er mal in die Architekten und Statikunterlagen aus DDR-Zeit reingucken, ob er was zur Gewölbeöffnung findet. Achso alle Gewölbe (außer die Tonne im Keller) im Haus haben die Gelenkbildung hinter sich. Bei den betreffenden Ring ist die Schadstelle nur 14 Ziegel breit, danach passt der Radius wieder mit den Nebenringen. Falls jemand noch Tipps hat zum sprengen des einzelnen Ringes und vor allen, wie kann man den Stallgang / Kreuzgewölbe und das linke Gewölbe erhalten, dann bin ich sehr dankbar.

Gewölbe und Deckenscheibe

Kappgewölbe (ohne Stahlträger) sanieren

03.10.2017, Mmh, jetzt grübel ich schon ne Weile als Maschbau-Ing. (und Stahlbauer) für den Statik keine Böhmischen Dörfer sind und überlege die ganze Zeit mit der Deckenscheibe. Kurzum, das 1.OG hat einen Dielenboden der auf langen Balken gelagert ist. Die Balken sind links und rechts in den Außenwänden verbaut (Balkenköpfe o.k.). Die 1. OG-Decke hat also konstruktiv keinen Kontakt zum Gewölbe. Die Außenmauern sind 80 cm und Bruchstein. diese Verjüngen sich im 1. OG so, dass auf den Vorsprung sich das Gewölbe abstütz. Irgenwas ist dort im Bereich des Fenster damals schief gelaufen und man hat was "hingepfuscht". Das Gewölbe trägt sich grunsätzlich erstmal nur selbst und nimmt die Druck-/Schubkräfte des Nachbargewölbes auf. Die Abmessungen des Gewölbes sind 4 Meter breit und ca. 3,5 lang. Gebaut wurde das Gewölbe mit einer Schalung, welche ca. 1m Breit war und dann immer weiter vorgerutscht wurde. Ja und genauch der 8 cm breite Streifen am Fenster hat sich am Gewölbefuß abgesenkt. Ich dachte ja man kann erstmal nur den Streifen rausbauen. Da müssten dann ja zumindest jeweils links und rechts 2 Streifen die Druckkraft übernehmen. Ja und wenn dann schon Platz ist, dann könnte man auch mal schauen was wirklich ist. Aber vielleicht denke ich zu komisch. Achso die Absenkungen der anderen Streifen (also der Mittelriß im Scheitelpunkt sind nicht schön aber laut Gewölbeexperte i.O. und da keine Betriebslast auf dem Gewölbe liegt eher egal. Die Dielung oben ist zum teil rausgenommen, muss mal ein Foto machen und euch einstellen. Morgen werde ich mal mit ne Abbruchunternehmer reden. Danke trotzdem für die viele Hilfe und fürs technische Trösten.

Gewölbefachmann war da - Kappgewölbe

Kappgewölbe (ohne Stahlträger) sanieren

03.10.2017, Hallo, so der Gewölbefachmann war, da. Einsturzgefahr besteht erstmal nicht. Es ist eine eigenartige Konstruktion vom Gewölbe. An der Stirnseite des ehemaligen Kuhstalles hat das Gewölbe einen anderen Radius, als im Reststall. Der Streifen der dort abgesackt ist, hat seinen Gewölbefuß an einem Fenster und dort muss in den letzten 100 Jahren mal was passiert sein, auf jeden Fall ist der mit Stahl verstärkt wurden, welcher an den Deckenbalken angenagelt wurde. Die Quintessenz des Fachmannes war, nicht zukunftsfähig! Das Gewölbe in diesem Bereich sollte gezielt eingestürzt werden. Das Kreuzgewölbe im ehemaligen Stallgang sollte stehen bleiben. Das Gewölbe auf der anderen Stallgangseite würde er ebenso zum Einsturzbringen, aber man könnte es auch stehen lassen (dann aber keine Gewährleistung). Mmh der Fakt ist erstmal so. Mein großes Problem ist, alle Gewerke sind auf Lauerstellung und wollen jetzt im Innenbereich loslegen. Allerdings nach dieser Diagnose ist erstmal alles auf Stopp gesetzt und Handwerker für den Gewölberückbau kriege ich frühestens für Januar / Februar. Kann man ein Gewölbe mit fachlicher Anleitung auch allein zum Einsturz bringen?

noch ein Foto

Kappgewölbe (ohne Stahlträger) sanieren

01.10.2017, noch ein Foto
1 vor >