Übersicht der Kommentare von Michael2 im Fachwerkhausforum.

Alle 15 Kommentare von Michael2

Seit 2002 online


anstelle des PDFs noch ein weiteres bild

Erhöhung Fussboden unter erschwerten Bedingungen (Bilder)

30.12.2018, ich hoffe man kann die schrift lesen. das graue viereck links im bild ist "stauraum von der treppe zugänglich". die roten linien an den betonmauern und der bodenplatte ist eine bitumenabdichtung. nachtrag: das gleiche bild als link https://www.littlehouseontheprairie.ch/wp-content/uploads/2018/12/bild.png

noch ein weiteres bild

Erhöhung Fussboden unter erschwerten Bedingungen (Bilder)

30.12.2018, noch ein weiteres bild

danke

Vorgehängte Fassade

27.12.2018, Vielen Dank für die Antworten. Ich habe (wie empfohlen) den Plan einem Hersteller von Verbindungstechnik zukommen (ProFix) lasen und dieser hat von einem Bauingenieur die entsprechenden Daten ermitteln lassen (Schrauben, Schraubabstände etc.) Vorgehängte Fassaden sind zumindest hierzulande (Schweiz) auch bei Neubauten verbreitet.

vielleicht hilft dir...

Spritzbewurf Zement

16.04.2018, .... dieses video? https://www.youtube.com/watch?v=ckg7W6Xe3w0 zufälligerweise habe ich heute noch einen ratschlag von einem erfahrenen putzer bekommen. der sagt (als bewurf auf rotem ziegel und als grundlage für sumpfkalk) 1/2 teil hydraulischer kalk 1/2 teil zement 4-5 teile maurersand 0-4 (der hat nicht nur runde sandkörner sondern auch splitt) vielleicht hilft dir das? michael

Zeichnung

Sparren reparieren

16.04.2018, Hallo Danke für eure Antwort. Den Amateur gestehe ich gerene ein :-) Aber Beeindrucken wollte ich niemand. Ich suche nur eine Korrekte und möglichst einfache Lösung. So wäre ein einfaches Blatt ein Thema. Heute hatte ich einen Vertreter zu besuch der, so wollte es der Zufall, früher auch mal Zimmermann war. Er empfahl mir eine weitere Version (siehe Beilage) Die wäre noch einfacher. Was meint ihr dazu? Danke Michael

noch ein weiteres bild

Sparren reparieren

16.04.2018, das dachfenster wird übrigens durch ein schmaleres ersetzt. alle sparren sind druchgehend.

Doppelt Belüftete Dächer und Dachfenster

25.01.2017, Hallo Andreas und Hr. Kehle ich danke für eure hilfreichen und konstruktiven Beiträge. @Thomas Kehle. Wissen Sie in welchem Bereich des Daches der Eisregen Probleme verursachte? Respektive wie ist dieser eingedrungen? @Andreas Teich. Danke für das Angebot. Ich melde mich ggf. gerne. Gruss Michael Hauser

Doppelt Belüftete Dächer und Dachfenster

24.01.2017, ja, dann habe ich es wirklich nicht begriffen. :-) "PAVAROOF-K Unterdachsystem für 2-fach belüftetes Dach PAVAROOF-K ist das Unterdach-System mit speziell vergüteten Holzfaser-Hartplatten für den Einsatz als Unterdach in zweifach belüfteten Dachkonstruktionen, d.h. für wärmegedämmte Steildächer mit Durchlüftungsraum zwischen Dämmschicht und Unterdachplatten."

Hr. Bötcher

Doppelt Belüftete Dächer und Dachfenster

24.01.2017, Guten Abend Herr Bötcher Danke auch Ihnen für Ihre Ausführungen. Ich habe das verlinkte Dokument und auch ihre Postings gelesen. Sogar mehrere Male. Das Dach auf dem Foto hält ganz bestimmt keine Jahrzehnte mehr. Wenn Sie das Foto genau betrachten wird Ihnen auffallen, dass das Dach teilweise sogar mit einer Blache abgedeckt ist. Das hat gute Gründe. Die Dachhaut ist mit Gewächsen übersäht was darauf schliessen lässt, dass die Ziegel auch schon bessere Tage hatten. Das mit der Berichterstattung ist Anssichtssache. Ich bezweifle, dass Ziegel abgedeckt waren und dannach der Unterspannbahn die Schuld zugewiesen wird. Auf mich wirkt der Dargestellte Sachverhalt plausibel. Ausserdem wird in der Berichterstattung die Problematik nicht nur auf die Firma SIKA eingegrenzt. Dreischichtplatten (mit Tape verklebt) habe ich (in Absprache mit einem Bauphysiker) auch schon als Dampfbremse verwendet. Ich habe das Dämmmaterial später auch noch überprüft und keine Probleme feststellen können. (Allerdings nur bei Dämmungen bis 80mm.) Ich befinde mich weder in Panik und kenne ausserdem durchaus den Unterschied zwischen einer Unterspannbahn und einer Dampfbremse (aus der Berufspraxis). Vielleicht mag man meine Fragen und Ansichten als realitätsfern anschauen. MEINE Erfahrung aus 20 Jahre Restaurationspraxis ist, dass schon manche neue Erfindung in der Langzeiterfahrung ganz schön ins Strudeln kam und etwas Skepsis nicht schadet. Da ich mein Dach selber Decken darf/muss sehe ich nichts, das dagegen spricht ggf. auf etwas ältere Techniken zurück zu greifen. (Sofern sich diese Bewährt haben. Und das ist eigentlich meine Grundfrage in diesem Thread) Wenn Sie meine Bemühungen als "Gewurstel" anschauen ist das meiner Ansicht nach kaum Element einer sachlichen Disskusion. Aber auch das ist Ansichtssache. Davon abgesehen habe ich Ihre Argumente und Ausführunge aufmerksam gelesen und werde das auch weiterhin tun. Ich grüsse Sie freundlich Michael Hauser

Doppelt Belüftete Dächer und Dachfenster

24.01.2017, Hallo Andreas Danke für Deine Ausführungen. Das macht das ganze schon etwas klarer. Die Belastung der Dichtung durch den Wind ist wohl der Grund, dass einige doppelt hinterlüftete Dächer die Dichtung auf einer zusätzlichen Schalung liegen haben* (?) http://www.villas.at/de/co1043//villas-dichtdach/unterdach-villasub/systemloesungen-unterdach-villasub/unterdach-erhoeht-regensicher/ Darf ich nochmals etwas Fragen? Mich erstaunt , dass doppelt hinterlüftete Dächer gebaut wurden und offenbar immer noch gebaut werden. Siehe obigen Link. Auch Pavatex bietet beispielsweise Produkte an (Eine steife Unterdachplatte). Ich konnte an diversen Stellen lesen, dass diese Konstruktionsweise als besonders funktionssicher gilt jedoch vor allem wegen Platzbedarf und Kostenaufwand kaum noch zum Einsatz kommt. Ist es desswegen funktional gesehen so grottenschlecht? *für unser Dach wohl zuviel zusätzliches Gewicht. Gruss Michael
1 2 vor >