Übersicht der Kommentare von ST-Service & Trade UG im Fachwerkhausforum.

Alle 60 Kommentare von ST-Service & Trade UG

Seit 2002 online


Oder

Besichtigung Hüllflächentemperierungs System / Wandheizung nach Großschmidt

28.01.2017, Sie setzten sich direckt mit Herr Großeschmidt in Verbindung, der kann iHnen diesbezüglich bestimmt weiterhelfen. Auf temperierung.net finden Sie auch die Kontaktdaten.

Fensterlaibung

Fensterlaibung verputzen Material

26.01.2017, war doppelt

Fensterlaibung

Fensterlaibung verputzen Material

26.01.2017, Ihr haus ist Baujahr 1890, sie haben Fenster Baujahr 2016. Ergo die Fenster haben einen besseren U-Wert als die Wand. Das Problem liegt vermutlich im Wärmebrückenbereich am Fenster. Da das Fenster den besseren U-wert hat als die Wand konzentriert sich die Feuchtigkeitsbildung an der Schwächsten Stelle des Bauwerks, am Übergang des Fensters zur Laibung. Wird die Fensterlaibung gedämmt, mindert sich das Problem mit der Feuchtigkeit ab.

@ Michael

Doppelt Belüftete Dächer und Dachfenster

26.01.2017, Kurz gesagt: Der Eisregen hat die Hartbedachung, sprich Dacheindeckung komplett dicht gemacht, die Hinterlüftung wurde auf nahezu null abgesenkt. Die diffundierende Feuchtigkeit schlug sich als Tauwasser auf der unteren Seite der Diffussionsdichten Unterspannbahn nieder und durchfeuchtete die Dämmung. Was wiederum zu Feuchtigkeitansammlung auf der Dampfbremse führte. Die Feuchtigkeit bildete dann oberhalb auf der Dampfbremse zu Wassersäcken, und trat dann an der schwächsten Stelle in den Wohnraum ein. Jeder Dachte zuerst das Dach sei undicht. Klar haben wir heute bessere Baustoffe, aber das Prinzip ist immer noch das Selbe. Der von Ihnen angestrebte Aufbau birgt auch heute noch das selbe Schadenspotential, da die Entwässerung an Ihrem Projekt, mit Innendämmung auf den Sparren zu Problemen führen kann, da der Punkt mit der Entwässerung nicht eindeutig geklärt ist. Die Beiträge von Herr Böttcher sind sehr aufschlussreich und der vorgeschlagene Dachaufbau von Yogumon trifft es ziemlich gut, auch wenn hier vllt. noch der eine oder andere Punkt bezüglich der Dämmung zu diversen Diskussionen führen kann. Aber die Ansätze sind OK, im Gegensatz zu den geposteten Links der Sendungen. Die Berichterstattung erscheint mir etwas sehr einseitig und das ausbleiben einer Stellungnahme vor der Kamera, der betroffenen Firma in der Tat etwas sonderbar. Aber das eine sei gesagt, wir sehen nur von aussen hin und nicht hinein. Schlussendlich könnten es auch ja auch gravierende Ausführungsfehler sein. Wer weiss es? Ich denke es kommt immer auf die Sichtweise an.

Die Wahrheit liegt meist

Doppelt Belüftete Dächer und Dachfenster

24.01.2017, in der Mitte haben Sie geschrieben. wie schon geschrieben wurde erscheint mir ein solch massiver Wassereintritt wie er beschrieben wurde etwas sonderbar. Entweder treffen hier verschiedene Ursachen aufeinander, oder es handelt sich um einen Wassereintritt der im Laufe der Jahre die Dämmung mit Feuchtigkeit sättigte und Schlussendlich einen Weg ins innere fand. Beides wurde im Beitrag nicht objektiv erörtert und somit befindet man sich hier auf sehr dünnem Eis. In Deutschland versuchten die Medien das selbe mit WDV-Systemen (z.B. Könnes kämpft ....) auch er kam nicht weiter, weil die Industrie auch, wie hier im Beitrag nicht wie gewünscht reagierte. Was nun richtig oder falsch ist, muss jeder selbst entscheiden. Man kann auch andere Wege gehen. Eine doppelte Belüftung der Dachhaut macht nur bedingt Sinn, die Frage ist, was soll sie bringen und ist sie wirtschaftlich? Vor einigen Jahren war die Doppelte Belüftung Gang und Gebe, Sparren mit einer Höhe von 20 cm wurden mit 180 mm gedämmt, Hinterlüftung der Dämmung sehr Wichtig. PE-Folien mit SD-Wert über 100 m Standard. Dann kam der Eisregen....Renomierte Dämmfirmen bekamen Probleme.....Resultat...Feuchtvariable Dampfbremsen. Z.B. mit Thermo-Fill (Perlite) hat man eine Möglichkeit in der Hand, mit der man alle Dächer, ob Sanierung oder Neubau, ohne weiteres dämmen kann. Wichtig sind nur einfache Detailpunkte, die die Entlüftung der Dämmung gewährleisten.

Dämmung

Dämmen oder nicht? - das ist hier die Frage

24.01.2017, Als ergänzung zu dem Artikel von Herr Böttcher, wird unter www.temperierung.net eine einfache Wandtemeperierung behandelt, die ich auch bei mir, bei zweischaligem Mauerwerk, eingebaut habe.

Das Denkmalamt

Fussbodenheizung auf Holzbalkendecke (Denkmalschutz)

24.01.2017, will in der Regel ein komplett ausgearbeitetes Sanierungskonzept. Ist die Planung schlüssig kann man mit dem Denkmalamt sehr gut reden und sie sind auch kompromissbereit. Das hier genannte Heizkonzept würde ich nochmal überdenken, das es sich zum einen um ein Sandsteinhaus handelt und die Schlagregenbelastung (bezügl. Wandheizung ) hier nicht beschrieben wurde. Diese ist wiederum wichtig was eine Innendämmung anbelangt. Findet ein kapillarer Feuchtetransport durch evtl. Schlagregen, nach innen Statt kann sich dieser unter Umständen negativ auf die Innendämmung auswirken. Als alternatives Heizkonzept, würde ich Ihnen vorschlagen, das Wandtemperierungssytem von Herrn Grosseschmidt mal anzuschauen (www.temperierung.net).

@ Kruschbl

Bruchsteinwand sanieren

10.01.2017, Ich denke ich habe genug Bodenhaftung was Ihre Aussage diesbezüglich anbelangt. Was ich geschrieben habe ging in keinster Weise gegen Sie und das Schweigen ist Gold habe ich auch auf mich bezogen, wenn man es "richtig" liest. Aus sehr vielen Fragen hier im Forum kann man die Gegebenheiten nur erahnen und da ist es schwierig bzw. fast unmöglich definitive Antworten zu geben. Vor allem dann nicht, wenn es um die Standsicherheit geht. Daher auch der Verweis auf Firmen Vorort und "keine" Anleitung zum selber machen so wie es weiter oben schon steht.

Nun

Nun habe ich die inditialen der Fliese.

09.01.2017, Wenn es die Fliesen in dieser Farbe nicht mehr gibt, dann hilft nur EBAY ob als Suche in kleinanzeigen oder man findet tatsächlich noch Anbieter dieser Fliesen. Dazu sei gesagt, Nostalgie oder Retro hat seinen Preis.

Wie wärs mit Kernseife und Wurzelbürste

Alte Bodenfleisen in Stube reinigen

09.01.2017, so wie früher, und wenn die Fugen stark verschmutzt sind, mit Messingdrahtbürste fein, reinigen. ist zwar viel Arbeit, funktioniert sehr gut. Problematisch wird's, wenn der Boden so wie früher mit Bohnerwachs behandelt wurde, hier Grundreiniger und dann so wie oben beschrieben säubern.