Übersicht der Kommentare von Vetter Stasch Unternehmen Bau GmbH im Fachwerkhausforum.

Alle 514 Kommentare von Vetter Stasch Unternehmen Bau GmbH

Seit 2002 online


Dem schlechten Geld....

Formaldehydvergiftung durch bauphysikalischen Mangel?

28.03.2017, ... nicht noch gutes hinterherwerfen. Sie brauchen keinen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen (öbuv)! Sie haben ein Gutachten, das eine erhöhte Formaldehydbelastung belegt. Dass er seine Unparteilichkeit nicht offengelegt hat ist natürlich nicht in Ordnung und könnte Anlass zu einer Rückforderung des Honorars sein. Dennoch kann es weiter verwendet werden, auch vor Gericht. Der nächste Schritt wäre ein gerichtliches Verfahren zur Beweissicherung. Hier kommt dann auch der öbuv-Sachverständige wahrscheinlich zum Einsatz, den aber nicht Sie bestellen, sondern das Gericht. Zu Ihrer eigentlichen Fragestellung. Natürlich verändert das WDVS die bauphysikalischen Gegebenheiten und hindert das Formaldehyd am Ausgasen nach Außen. Hat der Bauunternehmen Ihnen denn schriftlich gegeben, dass von außen kein WDVS aufgebracht werden darf, weil sonst die Formaldehydkonzentration im Innenraum ansteigen könnte? Diese "Giftpampe" kann aber auch ohne WDVS nach innen Formaldehyd abgeben und das machen diese Schäume auch in einigen Fällen.

Bauschäden

Aufdachdämmung von DS abgelehnt

22.09.2016, Wieviele Bauschäden durch Luftundichtheit haben Sie denn schon an Aufsparrendämmungen gesehen? Die Feuchteschäden an Schalung und Sparren sind häufig verhehrend. Sollen die Platten denn auf Schalung verlegt werden? Oder gibt es ein System, dass es zulässt auch bei 120 cm Abstand direkt auf den Sparren verlegt zu werden? Eine sortenreine Trennung ist nicht gegeben, da die Dachplatten alle zumindest oberseitig kaschiert sind (Unterdach). Es ist eine Frage der Zeit, bis auch die krebsverdächtigen Flammschutzmittel, wie TCPP, die in dem Dämmstoff enthalten sind, eine einfache Entsorgung nicht mehr zulassen. Wenn die Sparren nach Außen durchgehen müssten Sie im Traufbereich, um an die geputzte Innenschale anschließen zu können, die Folie um jeden Sparren herumkleben. Insbesondere an den Streichsparren bekommt das kein Mensch hin. Hier sind in den Luftdichtheitstests immer die Schwachstellen.

Temperaturen

Oberflächentemperaturen an Mauerwerk

22.09.2016, Bei der Berechnung der Oberflächentemperaturen kommt es natürlich sehr darauf an, welche Materialien Sie in dem Programm angegeben haben. Bei der 27er Wand dürfte das ein extrem dichter Ziegel oder ein Kalksandstein sein. Das erscheint mir recht unrealistisch.

Aufsparrendämmung

Aufdachdämmung von DS abgelehnt

22.09.2016, Abgesehen davon, dass das Material wahrscheinlich bald, genau wie die Polystyroldämmung, nicht mehr über den normalen Bauabfall, sondern getrennt gesammelt und entsorgt werden muss, dass die Ökobilanz miserabel ist und dass das Material zu einer Verschlechterung des Schallschutzes führen kann, ist die Herstellung der Luftdichtheit eine echte Herausforderung, die gerade bei denkmalgeschützten Häusern oft nicht herstellbar ist. Schauen Sie sich nur einmal die Konstruktionsvorschläge der Hersteller an. Im Neubau ist das machbar mit oberhalb der Luftdichtebene verlaufenden Stichsparren, bzw. im Altbau sollen die Dachüberstände dafür abgeschnitten werden. Die Ortgänge mit durchgehender Schalung lassen sich so überhaupt nicht luftdicht anschließen. Dachdecker erklären mir dann als Löcsung sie würden die Luftdichtbahn dann außen einmal komplett um den Ortgang von oben auf die Unterseite zurück bis zum Mauerwerk führen und dort dann verkleben. Technisch geht das, wenn der gesamte Ortgangbereich samt der Flugsparren allseitig umkleidet ist. Das geht aber nicht, wenn die möglicherweise verzierten Flugsparren sichtbar bleiben müssen. In der Theorie sieht das alles ganz einfach aus. In der Praxis sind die Details so gut wie nie so, wie es die Hersteller in Ihren Zeichnungen vorgesehen haben. Wir haben inzwischen zuviele Dächer gesehen, bei denen die Luftdichtheit mangelhaft ist.

Tragfähiger Boden

Fussbodenaufbau ohne Beton

14.09.2016, Derr Liaporestrich ist mitnichten als Tragschicht geeignet. Ohne irgendeine Bewehrung würde ich den nicht auf irgendeinen Sanduntergrund legen (zumal der Fragesteller nichts zur Verdichtung des Sandes gesagt hat). Wenn das Grundwasser tief genug liegt und der Boden eine entsprechend große Durchlässigkeit aufweist (auch noch 20 cm unter dem Sand) wären Aufbauten mit Kalkschotter oder Schaumglasschotter möglich.

Messung

OKAL wie lange Geruch nach Sanierung

14.09.2016, Der optimal und einzige Zeitpunkt für eine Messung ist unmittelbar nach Abschluss der Sanierung. Zu diesem Zeitpunkt kann bzw. muss dann ggfs. nachgearbeitet werden. Warum ein Jahr warten, wenn das Haus dann wieder bewohnt ist? Entweder sind die Schadstoffe weg, oder nicht. Der Geruch steckt nicht nur in alter Dämmwolle, sondern lagert sich an so ziemlich allen organischen Materialien an. Das weist allerdings auf eine fehlende Beseitigung von Sekundärkontaminationen hin.

Anstrich

Aufsteigende Feuchtigkeit im Keller

07.09.2016, Der Anstrich scheint ja irgendeine gewöhnliche Dispersionsfarbe zu sein. Wenn dem so ist würde ich die runterfräsen und nicht mehr machen. Die teuren Salzanalysen und Sanierputzaufträge würde ich mir bei einem reinen Nutzkeller sparen.

Akkreditiertes Labor

Formaldehyd im Kalkspachtel von Remmers

10.06.2016, Es gibt doch genügend akkreditierte Labore, die ihre Probe analysieren werden. Ich nenne mal nur als Beispiele: Bremer Umweltinstitut/ Bremen, Anbus Analytik/ Fürth, Alab/ Berlin.

Erfahrungswert

Fenstereinbau im Fachwerkhaus -Schaum oder Hanf?

10.06.2016, Grundsätzlich ist das Abstopfen der Fuge zulässig. Es dauert länger, als einmal mit der Dose drumrum zu gehen. Handwerker, die das beherrschen nehmen für das Abstopfen einen Mehrpreis. Erfahrungsgemäß ist es so, dass diejenigen, die es nicht wollen es meist auch nicht korrekt ausführen. Die Luftdichtigkeit, die in der Fuge absolut erforderlich ist muss durch andere Maßnahmen, wie z.B. Luftdichtungsbänder, die in die Leibungen geklebt und überputzt werden, hergestellt werden. Der Schaum hat absolut keine Funktion in Bezug auf die Luftdichtigkeit

Formaldehyd

Formaldehyd im Kalkspachtel von Remmers

10.06.2016, Für die Umrechnung von Formaldehydkonzentrationen in der Raumluft gilt: 1 ppm = 1,25 mg/m³. 125 mg/m³ entspricht damit 100 ppm (und nicht 12 ppm). Grundsätzlich ist davon auszugehen, dass das gezeigte Gerät nicht zur Messung von Formaldehyd taugt sondern lediglich und wenn überhaupt als Indikator durchgeht. Tragbare Formaldehydmessgeräte gehen etwa bei 800 Euro los und auch die sind querempfindlich für andere Lösemittel. Von daher ist die Wahrscheinlichkeit für ein korrektes Messergebnis äußerst gering.