Übersicht der Kommentare von susula im Fachwerkhausforum.

Alle 3 Kommentare von susula

Seit 2002 online


RE: Fußbodenbelag

Massiver Eichen-Dielenboden kommt hoch

10.07.2017, Vielen Dank, für die vielen Antworten. Ein Problem sehen wir halt in der Beweissicherung. Fotos haben wir gemacht, zwei weitere Firmen haben sich den Boden auch schon angesehen. Aber kann ich die Beweise (Fotos) auch im Falle eines evtl. Gerichtsverfahrens verwenden, ohne ein gerichtliches Beweisverfahren anzustreben? Ob der Boden, jetzt wo er auch schon wegen der fehlenden Dehnungsfugen hochgekommen ist, noch zu retten ist, muss ja erst noch geklärt werden. Wenn ich eine andere Firma mit der Nachbessrung beauftrage oder im schlimmsten Fall eine Neuverlegung nötig ist, fehlen uns falls doch nochmal etwas vom Unternehmer kommt evtl. die Beweise. Wie lange müssten wir evtl. warten, bis wir mit den Nachbesserungen beginnen könnten? Oder wie könnten wir sonst noch die Beweise sichern?

RE: Nachbeserung muß gerichtsfest verlangt werden ...

Massiver Eichen-Dielenboden kommt hoch

10.07.2017, Hallo, vielen Dank für die Antworten. Folgender Sachverhalt: Der Unternehmer wurde 2 Mal von uns und ein drittes mal vom Anwalt angemahnt. Der Unternehmer ist der Überzeugung, das Werk wäre mangelfrei, und hat sich auch bisher nicht auf gesetzten Fristen für Nachbesserung reagiert. Zwei Firmen bestätigen uns gravierende Mängel. Wir hatten direkt den Tag, nachdem wir nach der Versiegelung den Boden betreten konnten, die Mängel dem Unternehmer mitgeteilt, und das Werk bei der Besichtigung mit dem Unternehmer nicht abgenommen. Bezahlt haben bisher nichts. Daher aktuell: Kein Geld gezahlt und verpfuschtes Werk. Wenn wir nun ein gerichtliches Beweisverfahren einleiten, haben wir die Befürchtung, dass eben zum Schluss herauskommt: Vergleichsverfahren, viel Geld rausgeschmissen und verpfuschtes Werk. Daher unsere Überlegung, dem verpfuschten Werk nicht noch gutes Geld hinterher zu werfen und den größten Schaden zu vermeiden, indem wir eine größere Dehnungsfuge machen lassen (aktuell haben wird eine Dehnungsfuge von 0-10 mm). Wir können die Räumlichkeiten jetzt schon seit 1 1/2 Monaten nicht nutzen. Weiß ich denn, ob der Unternehmer hinterher, falls er die von uns gezahlten Kosten für Gutachter, etc., zahlen wird, oder vielleicht gar kein Geld hat? Denn auch bei einem Vergleich bleiben wir doch auf dem Werk sitzen, müssen uns doch mit dem Unternehmer einigen, was er für den Pfusch noch bekommt.

RE: Dielenboden

Massiver Eichen-Dielenboden kommt hoch

09.07.2017, Die V100 Platten liegen schon seit vielen Jahren glatt auf. Um welche Art von Platten es sich handelt kann ich nicht mehr sagen. Bei einem Privatgutachten müssten wir in Vorkasse gehen. Ursache des hochgekommenen Bodens ist definitiv die fehlende Dehnungsfuge. Uns geht es nur darum, ob man den hochgekommenen Boden ohne Herausnahme wieder plan bekommen kann. Da ein Guthachter recht teuer ist, wollen wir es erst einmal mit der kostengünstigen Möglichkeit versuchen, wenn dies eben möglich ist. Daher unsere Frage, ob dies möglich ist. Ob dies ein Innungsbetrieb war wissen wir nicht.
1 vor >