Übersicht der Kommentare von Flexsn im Fachwerkhausforum.

Alle 28 Kommentare von Flexsn

Seit 2002 online


Ein Waschbär..

Schwere Bisschäden an Fenstersprossen im Innenbereich - Hilfe!!!

12.12.2018, könnte es sein. Die Tiere sindsehr geschickt und decken auch gern mal das Dach fein säuberlich ab.

Zwei Ursachen denkbar

Bodenaufbau Dielenboden

12.12.2018, 1) Es könnte, durch die Glaskugel geschaut, Kondensation sein. Wichtig ist, dass der Boden isoliert ist. Haben Sie 22 Grad Celsius und 50% rel. Luftfeuchte in Ihrem Wohnraum, werden alle Bauteile feucht, die kälter als 11 Grad Cesius sind. Dem widerspricht aber, dass es im wärmsten Bereich feucht war. 2) Die Bodenplatte ist nicht wasserdicht und die Schweißbahn anscheinend auch nicht. War gar der Bodenbelag luftdicht, konnte sich über Jahre die feuchte Luft sammeln, die sonst über die Lüftungsschlitze abtransportiert wurde.

Als außergewöhnliche Belastung

Schleichender Heizungsrohrbuch - Gebäudeversicherung, Schwellentausch, Haussschwamm...

05.12.2018, ... können Sie eine Schwammsanierung steuerlich geltend machen. Als Versicherungsschaden sind meistens Pilzschäden, v.a. Hausschwamm, nicht geltend zu machen. Meist sind es ja auch alte Schäden. Ist es gar ein versteckter Mangel, könnten Sie auch Ansprüche gegenüber dem ehemaligen Besitzer geltend machen. So wie sie allerdings den Fall schildern, sind die Chancen, zu mindest aus der Ferne beurteilt, gering. Wichtig ist aber, dass Sie keinen Sachverständigen, Zimmerer oder Versucherungsangestellten, sondern einen staatlich anerkannten Gutachter für Holzschäden beauftragen. Die Kosten halten sich mit ca. 200€ Lohn und etwa 80€ pro Probe im Rahmen und führen zu zuverlässigen Sanierungsmaßnahmen.

Die Kirche im Dorf lassen

Schleichender Heizungsrohrbuch - Gebäudeversicherung, Schwellentausch, Haussschwamm...

04.12.2018, .... ist erstmal angesagt. Die Hausschwammpanik wird auch gerne von verschiedenen Anbietern von Sanierungsfirmen genutzt, um die Motivation zu hohen Ausgaben des Hausbesitzers zu erhöhen. Meist ist es eben kein Hausschwamm. Also erstmal vereidigten Gutachter holen, der sich alles in Ruhe anschaut und dann können Sie weitere Schritte planen.

Nur als Hinweis

Sanieren eine Ziegeldecke über Bruchsteinmauern im Keller nach Wasserschaden

24.11.2018, Wichtig ist narürlich auch, wenn nicht schon geschehen, dass von oben die Abdichtung erneuert wird. Eine Silikonfuge dient nie der Abdichtung sondern ist nur eine Wartungsfuge in Stoßbereichen.

Feuchtes Mauerwerk

Risse und Putzabplatzungen nach Fassaden Sanierung

14.11.2018, Habe mir soeben nochmal das erste Bild angeschaut und in diesem einmal die Obergrenze des mit Feuchtigkeit belasteten Bereiches eingezeichnet.

Ein paar Antworten

Ein Mysterium

23.10.2018, Das Mauerwerk hat aktuell keinerlei Kontakt zu feuchtem Erdreich. Ganz im Gegenteil. Der fehlende Regen hat seit Wochen alles ausgetrocknet. Vor allem die Fugen werden nass, sobald die Luftfeuchte steigt. Es muss also nicht regnen. Eine Abhängigkeit zur Temperatur kann ich nicht feststellen. Die Fugen wurden auch nass, als das feuchte Erdreich/ Mineralgemisch direkten Kontakt zum Klinker hatte. Nachdem Ausgraben konnte ich über Monate vielleicht eine leichte Verbesserung feststellen. Das Regenfallrohr hatte ich schon geprüft. Alles ok. Innen kann ich keine Feuchtigkeit feststellen. Ich habe mal versucht, eine Skizze anzufertigen. Das Klinkermauerwerk hat zwei Horizontalsperren. Eine direkt am Fuß und eine nach 5 Steinreihen. Auf die zweite Horizontalsperre folgt eine Klinkerreihe mit Lüftungssteinen. Von da an ist alles ok. Der Luftspalt zwischen Klinker und KS ist mit Dämmwolle gefüllt. Die Mauerkrone ist unter dem Dach höchstwahrscheinlich offen. Ein Feuchtigkeitseintrag von oben kann außgeschlossen werden. Schaue ich allerdings zu den Lüftungsschlitzen hinein, ist da eine Hohlraum. Ob der Bereich unter den Lüftungsschlitzen, der der leicht feucht ist, über diese belüftet wird, kann ich nicht sagen. Sobald die Luftfeuchtigkeit wieder sinkt, trocknet der feuchte Bereich innerhalb weniger Stunden komplett ab. Dies könnte vielleicht darauf hinweisen, dass die Feuchtigkeit eher von außen als von innen eingetragen wird.

Guten Abend

Ein Mysterium

22.10.2018, Vielen Dank Herr Kornmayer Nicht unterkeller. Bodenaufbau nicht im Detail bekannt, scheint aber in etwa der Reihe nach Parkett/ Fließen - Estrich- Dämmung - ... Der Klinker wurde auf die Bodenplatte gesetzt. Diese wurde 1994 errichtet und hat insgesamt eine Stärke von knapp 50cm. Diese ist trocken. Die feuchte Steinreihe ist oberhalb des Fußbodens. Das Rohr hatte ich da nur abgelegt. Die gegenüberliegende Seite des Hauses ist komplett trocken.

Bild 2

Ein Mysterium

22.10.2018, Bild 2

Bild 1

Ein Mysterium

22.10.2018, Bild 1
1 2 3 vor >