Übersicht der Kommentare von Martinbau im Fachwerkhausforum.

Alle 104 Kommentare von Martinbau

Seit 2002 online


Hallo Angela,

dachisolieren

23.01.2006, tut mir leid das ich mich nicht früher wieder gemeldet habe. Da es sich um ein Mietobjekt handelt, sollte mann bedenken wie lange mann noch dort wohnt, da eine vernünftige issolierung doch ins geld geht. Kanst du uns den dachaufbau etwas besser beschreiben, von aussen nach innen. Ziegel? Lattung Unterspannbahn? wenn ja aus welchem Material. Sparrenhöhe? Lehmige Grüsse Martin

Mir

Holzbalken-Kellerdecke von unten isolieren

22.01.2006, macht vor allem die Dachpappe die ihr auf die Holzbalkenlage gelagt habt Angst. Den an diesen Stellen wird sich Feuchtigkeit sammeln und direkt am Holz anstehen. Der Keller ist nicht beheizt und soll es auch bleiben?

Heizeinsätze

Erfahrung mit Heizeinsätzen

22.01.2006, sind vom Wirkungsgrad bei weitem nicht das was versprochen wird. Ein Grundofen, weil reine Strahlungswärme, währe auf jedenfall die bessere Variante. Wenn ich Schwierigkeiten mit dem Schornsteinfeger habe, dann nehme ich den Grundofeneinsatz von KSW Kachelgrundöfen (www.KSW-Kachelofen.de) und baue daraus einen Lehmgrundofen. Natürlich können diese zugelsenen Grundöfen auch mit Kacheln versehen werden. Kann auch jeder Kachelofenbauer vor Ort aufstellen wenn sie keinen Ofen- oder Lehmbauer von weiter weg beauftragen wollen. Jedenfalss kann der Schornsteinfeger nichts gegen sie einwänden, das Zulassung da ist. Mit lehmigen Grüssen Martin

Hallo Karsten,

Wände und Boden im Bad

20.01.2006, gerade wenn mann sein Bad sauber halten möchte sollte mann Wissen das ein Fliesenbelag so ziemlich der unhygienischte Boden ist den mann einbauen kann. Über die Fugen kommt immer schmutziges Wasser in die Konstruktion und Schimmelt dann wunderbar hinter der Fliese. Mach lieber einen Aufbau mit Lehmputz und Terracotta oder Naturstein. Suche einen guten Fliesenleger, aber bitte keinen Fliesenkleber der nur noch mit Dünnbettkleber arbeiten kann, oder einen Steinmetz. Der kann dir dann difusionsoffene Materialien im Dickbett auf Wände und Fußböden legen. Diese werden dann sauber abgeklebt und der Rest der Wand, hoffentlich der Überwiegende, wird mit Lehmputz versehen. Mein Lieblingsbodenbelag ist auf Holzbalkendecken allerdings der schon mehrfach angesprochene Dielenboden. Diesen auch nur Seifen, mit Marsailer Seife, und ihr habt einen absolut Wiederstandsfähigen und vor allen baulich unkomplizierten Boden. Genaue Aufbauempfhelungen im Bad gebe ich allerdings nur vor Ort, da mann bei einer seriösen Empfehlung im Badbereich die örtlichen gegebenheigen kennen muß. Mit lehmigen Grüßen Martin.

So weit

STALLUNGSBODEN

20.01.2006, alles richtig, ich habe mir nur angewöhnt mit kalk zu arbeiten. Zement wird ist mir zu dicht. Kalk atmet besser und wir somit in diesem fall auch länger halten. Am besten würde lehmmörtel gehen, da ist dann aber der einbau schwieriger, lehmmauermörtel erdfeucht anmachen und mit fugenkelle, mit großem druck in die fugen pressen. Ich würde aus bequemlichkeit auch lieber mit luftkalkmörtel arbeiten. Lehmige grüsse martin

Hallo Lutz,

Schieferdach - Daemmung mit, oder ohne Hinterlüftung

20.01.2006, Da ein Schieferdach nach aussen dicht ist solltest du dafür sorgen das die feuchtigkeit nach innen kann. Die dampfbramse aussen kanst du dir sparen, innen ist sie angebracht. Wenn es mein dach wäre würde ich mit stopfhanf, oder aus meiner noch besser seegraß (von natur aus ein b2 baustoff, schwer entflammbar) eine follsparrendämmung machen, dann ohne dampfbramse einerauschalung, putzträger und lehmputz. Wenn du auf die dampfbremse nicht verzichten möchtest dann genau so aufbauen nur mit angstpapier. Solltest du keine feuchtigkeit einbringen wollen und alles selber machen wollen, dann nimm anstelle von bremse, schalung und lehmputz die lehmbauplatte von n&l, (www.lehm.at). Die ist auf einer OSB Platte aufgebracht und hat einevertige lehmoberfläche. Kein putzen mehr notwendig, und OSB dient als dampfbremse. Mit lehmigen grüssen Martin

oder

Bruchsteinmauer innen verfugen

20.01.2006, Weißkalkhydrat aus dem Baustoffhandel und 1 : 5 mit gewaschenem Sand 0 - 4 mm gemischt. Kostet nicht mal die häflte und ergibt ergibt einen hervorragenden Mauermörtel.

Wie groß

STALLUNGSBODEN

19.01.2006, sind den die fugen zwischen den steinen. den um eine gebunde mischung ganz gleich welch einbauenzu können braucht es eine gewisse breite. Gruß Martin

Hallo Angela,

dachisolieren

19.01.2006, leider kann ich nicht erkennen aus welcher gegend du kommst. Das du die isolierung selbst hinbekomst, davon bin ich überzeugt. Allerdings kann mann bei der dachisolierung sehr viel falsche materialien einbauen. Ich würde dir empfehlen das du dir einen erfahrenen handwerker der sich mit naturbaustoffen auskennt suchst und dir von ihm vor ort die materialien und deren einbau erklären läst. Wenn du hier im forum stöberst wirst du immer wieder lesen können welche folgen eine falsch ausgeführte dachdämmung hat. mit lehmigen grüssen martin

Kann

Dachisolierung / Schwitzwasser

19.01.2006, es wirklich sein das es etwas bringt, wen ich innen versuche, was höchst zweifalhaft ist das ich es auf dauer schaffe, dichter zu werden als aussen. Wo soll die Taupunkunterschreitung hin? Oder gibt es die etwa nicht? Bauen wir eine Aufdachheizung um im Winter keine Minusgrade von aussen zu bekommen? Tut mir leid aber ich kann mir nicht vorstellen das eine Verbesserung der Dichtigkeit innen auf Dauer wirklich eine Lösung ist.