Übersicht der Kommentare von Helmut Fassl im Fachwerkhausforum.

Alle 13 Kommentare von Helmut Fassl

Seit 2002 online


keine Schalung

Decke Gewölbekeller neu setzen

21.09.2010, Für die Fertigteile braucht man keine Schalung (daher FERTIG-Teil), eben genauso wie bei den Fertigteil-Flachdecken, wie sie x-fach in normalen Einfamilienhäusern mit Massivbauweise eingesetzt werden (Filigrandecken). Es sind eigentlich "Halbfertigteile", weil sie oben noch mit Beton vergossen werden, plus Bewehrungsstahl. Erforderlich ist jedoch sehr wohl eine Statik, aber das wird beim gemauerten Gewölbe oder einer Flachdecke auch nicht anders sein. Die Statik wird nicht anders gerechnet als bei einer Flachdecke, die Stützwirkung der Gewölbeform kommt quasi als Zugabe oben drauf. Geliefert werden die Teile mit einem Tieflader, dann per Baukran auf Stützen gelegt, ausgerichtet und vergossen. Geht sehr schnell, erfordert aber natürlich zumindest temporär Zugang von oben (für den Kran, bzw. Autokran). Alternativ gibt es das gleiche System auch als Trockenbauvariante, für den nachträglichen Ausbau wo die bestehende Flachdecke verbaut bleibt. Das sind ca. 6mm starke Faserbetonelemente, ein Element ist 1/4 eines Gewölbefeldes. Das Ergebnis sieht nachher gleich aus, dafür braucht es dann natürlich gar keine Statik. Ich kenne das System, weil Bekannte von mir ein solches Gewölbe haben. Der regelmäßige Grundriss 4x8 klingt jedenfalls ideal für ein Fertigteil-Rastersystem. Schöne Grüsse, Helmut

Fertigteil Gewölbe diArco

Decke Gewölbekeller neu setzen

21.09.2010, Hallo, es gibt einen Anbieter für Gewölbe in Beton-Fertigteilbauweise. Der Weblink: www.diarco.de Es gibt verschiedene Formen / Typen und Spannweiten, die Fertigteile werden genauso verlegt und anschliessend von oben mit Beton vergossen + Armierung wie auch eine normale Flachdecke aus Betonelementen. ich denke das ist beiweitem die günstigste Variante, im Vergleich zum gemauerten Gewölbe. Beste Grüsse, Helmut

...

Rosenheim: Tonfliesen, Ölofen - wer kann mir raten?

22.11.2009, Hallo, ich habe interessehalber Ihre Auktion verfolgt - sehen Sie, was offenbar das geänderte Bild bewirkt hat? Viele Grüsse! Helmut

Nein ..

Rosenheim: Tonfliesen, Ölofen - wer kann mir raten?

17.11.2009, .. brauch ich grad keinen, habe selber 2 übrig ... :-) wenns ein schöner alter ist sollte der sich schon verkaufen lassen - wichtig ist aber immer richtig schöne Fotos machen! Viel Glück! Helmut

Ich habe es mir angesehen,

Rosenheim: Tonfliesen, Ölofen - wer kann mir raten?

17.11.2009, ich würde vermuten es ist eine schwierige Menge - 5,5 m² sind halt wahrscheinlich für die meisten zu wenig um Sinn zu machen. Ich kenne die Platten, habe selber solche im Hausgang verlegt (nicht weit von Rosenheim, Wasserburger Gegend). Der Preis ist ausserdem eher hoch, meine ich. Und das Foto ist nicht wirklich "werbewirksam" - wenn man die Platten nicht kennt, sieht man nicht wie schön so ein Boden ist, die Farben kommen überhaupt nicht rüber. Soweit meine Meinung! Viele Grüsse, Helmut

Wo findet man das denn?

Rosenheim: Tonfliesen, Ölofen - wer kann mir raten?

17.11.2009, Hallo, wie/wo findet man die Ebay Auktion denn? Ich würde ja gerne mal schauen aber habe keinen Link gefunden... Viele Grüsse, Helmut
01.10.2008, Hallo Ralf, um zu vermeiden dass sich die Duschtasse durch die Expansion des Füllschaums abhebt, musst Du die Duschtasse beschweren - d.h. möglichst viel Gewicht drauf, vor dem Ausschäumen. Natürlich wird sich die Tasse dadurch (wie ja auch unter Deinem Gewicht) absenken. Um das zu vermeiden, könnte man vorab einige Holzklötze als Unterlagen (quasi Abstandhalter) einsetzen, die das temporäre Gewicht tragen bis der Schaum ausgehärtet ist. Dazu wird aber eine grössere Öffnung als nur zwei Bohrlächer erforderlich sein. Wenn Du die Duschtasse nicht beschwerst, wird das hochdrücken durch die Schaumexpansion wohl kaum zu vermeiden sein. Achte darauf, hochwertigen 2K Schaum zu verwenden, es besteht sonst die Gefahr des erheblichen Nachdrückens (nachträgliches, zusätzliches Expandieren) durch Feuchtigkeit, die unter der Duschwanne nicht ganz zu vermeiden sein wird. Eine "Bastelei" wird das aber sowieso... Wäre es nicht möglich, die Duschwanne auszubauen und im Sockelbereich eine ordentliche Stützkonstruktion einzusetzen, ohne Schaum? Viele Grüsse, Helmut Fassl

Wasseraufnahme

Ziegel für Terrasse

15.08.2006, Hallo zusammen, das Problem liegt in der Wasseraufnahme der Ziegel. Weichgebrannte Ziegel sind in der Regel hell, zum Teil auch schön "geflammt" und deshalb natürlich schön anzusehen. Aber leider halt nicht geeignet für eine (dauerhafte) Verwendung im Aussenbereich, weil sie durch ihre poröse Struktur gut Wasser aufnehmen, und dieses dann bei Frost zum Abplatzen bzw. ganzem Zerbröseln des Steins (Eis hat ein grösseres Volumen als Wasser, siehe Physikunterricht ...) führt. Hartgebrannte Klinker haben dieses Problem nicht, sind aber leider nicht so schön als die guten alten Ziegel aus dem Abbruch. Es gibt Anbieter, die helle, hartgebrannte Ziegel für den Aussenbereich anbieten, z.B. www.gima.de - es bleibt aber der Nachteil der industriellen Fertigung mit den damit verbundenen Eigenschaften (z.B. dass alle Steine die exakt gleichen Masse haben - ist ja eigentlich gewollt, aber dient nicht gerade der "Lebendigkeit"). Wo möglich, sollten weichgebrannte Ziegel im Aussenbereich also vor Bewitterung geschützt werden (-> Vordach!), ansonsten halt die Steine nicht vermörteln, so dass sie zumindest bei Bedarf leicht ausgetauscht werden können. Ist aber arbeitsintensiv, nach ein paar Jahren geht das wohl schon auf die Nerven, jedes Jahr im Frühjahr soundsoviele Steine auswechseln zu müssen. Viele Grüsse Helmut Fassl

Zargen müssen befestigt werden

Zimmertüren nach historischemVorbild einbauen

15.08.2006, Hallo Karin, nur mit Hanf wirst Du die Türen nicht fest bekommen, was spätestens dann notwendig wird, wenn z.B. Kinder (oder Ehepartner ...) in bestimmten Lebensphasen mit den Türen "schmeissen", also diese lautstark zuwerfen ... Ich habe in meinem Haus, das ein Neubau im Anschluss an Altbestand ist, lauter alte Füllungstüren verbaut. Diese Türen sind in der Regel wesentlich schwerer als die heute üblichen Innentüren. Ich nehme an, Deine neuen Füllungstüren werden das ebenfalls sein. Also brauchst Du einen vernünftigen Türrahmen. Bei mir waren das massive Rahmen, die jeweils nach Maß in Anlehnung an die bestehenden Maße der Türen gefertigt wurden, ca. 4 cm stark. Darauf wurden dann noch die sichtbaren Türrahmen befestigt. Es gibt inzwischen auch Massivtüren vom Baumarkt, die aber auch das "Problem" haben (wie alle Türen), dass sie mit der Wand fest verbunden werden müssen. In der Regel wird das durch Ausschäumen mit Bauschaum gemacht. Falls Du das nicht willst, bleibt nur die Befestigung mit Blechlaschen am Wandrahmen. Vorher die Tür mitsamt Rahmen im Wandausschnitt ausrichten und mittels Keilen grob befestigen. (jeweils links und rechts oben 2 Keile gegenläufig gegeneinander in den Spalt, dann kann die Tür gut ausgerichtet werden). Zuerst mit Wasserwaage ausrichten, dann aber auch das Schliessverhalten der Tür berücksichtigen, bzw. ob sich ein Spalt bildet, etc. Wenn die Tür gut ausgerichtet ist, die Blechstreifen festschrauben, dabei vorsichtig vorgehen, beim Einsatz von Akkuschraubern kann sich die Tür durch das Anziehen der Schrauben wieder verziehen. Wenn die Tür fest ist, kann der Spalt ausgestopft werden, dann das Deckbrett drauf. Viele Grüsse, und viel Erfolg! Helmut Fassl

Exzenterschleifer

Ziegelsteinfußboden abschleifen

29.03.2006, Hallo Matthias, ich habe nicht wirklich viel abgeschliffen, es ging eher um eine schoene/saubere Oberflaeche, ich wuerde schaetzen max. 1 mm. Das waren 70m2, und hat ca. 1/2 Tag gedauert. Wenn Du wirklich viel abnehmen willst, geht das noch am ehesten wenn die Steine nicht sehr hart gebrannt sind (je dunkler die Farbe, umso haerter). Ansonsten kann das ewig dauern. Falls Du so einen Boden nochmal verlegen willst - lieber mehr Muehe fuer die sorgfaeltige Verlegung verwenden, nachher tatsaechlich planschleifen ist sehr aufwendig. Falls es nicht eine totale Achterbahn ist, wuerde ich es aber trotzdem sogar schoener finden wenn es nicht 100% eben ist - das sieht meiner Meinung nach eher unecht aus. Ein alter Ziegelboden darf doch auch alt aussehen... Kann es sein, dass der Moertel zu nass war beim Verlegen? Das wuerde die starken Unebenheiten erklaeren, weil dann die Steine quasi absaufen (sich unregelmaessig setzen). Viele Gruesse! Helmut
1 2 vor >