Übersicht der Kommentare von www.Zimmerei-Siepmann.de im Fachwerkhausforum.

Alle 8 Kommentare von www.Zimmerei-Siepmann.de

Seit 2002 online


Hilfe! Mein Schlafzimme ist feucht

19.08.2007, Hallo Tanja, ich bin Mo-Fr von 7.00-19.30 und Samstags von 11.00-16.00 erreichbar MFG www.zimmerei-siepmann.de

Hilfe! Mein Schlafzimme ist feucht

19.08.2007,

Hilfe! Mein Schlafzimme ist feucht

19.08.2007, Hallo Tanja, ich meine auch, das Ihr Feuchtigkeitsproblem in einer defekten oder nicht vorh. Abdichtung des Mauerwerks zu suche ist. Normalerweise sollte eine Abdichtung wie folgt ausgeführt werden: Mauerwerk verputzen (wird der Fall sein, da ehemalig Fassade) Bituminöser Dickschichtanstrich (warscheinlich nicht der Fall, wurde damals nicht umbedingt ausgeführt) Drainage (wurde wohl gemacht, wird sich aber im Laufe der Zeit zugesetzt haben.) Anfüllschutz/Dämmung. Dann ist eigentlich zu klären ob es sich um "drückendes", oder nicht drückendes Wasser dreht. Seit wann besteht dieses Problem? Sie wohnen seit 5 Jahren dort, ist dieser Schaden in diesem Jahr das erste mal aufgetreten, oder erst nach Ihrer Renovierung? Ich meine so ein Tehma ist sehr umfangreich und kann nicht peer Ferndiagnose erledigt werden. Ich meine es ist auch nicht unbedingt nötig irgendwelche Sachverständige zu befragen, da es sich um ein recht altägliches Abdichtungsproblem handelt, wo wenn die Ursache einmal gefunden worden ist, sich auch ein geeignetes Bauunternehmen finden läst (es giebt tatsächlich noch einige wenige mit Sachverstand) die den Fehler Fach und Sachgerecht beheben können. MFG www.zimmerei-Siepmann.de

Hilfe! Mein Schlafzimme ist feucht

17.08.2007, Hallo Tanja hört sich nicht nach einem Lüftungsproblem an, sondern eher nach einem massiven Feuchtigkeitsproblem wo die Ursache im Außenbereich zu suchen ist. - von wann ist das Haus? - Wie ist die Geländestruktur (Zum Haus geneigter Garten)? - ist eine Abdichtung der Außenwand vorhanden? Kurtzum ich kann mir die Sache evt. mal vor Ort anschauen, ich bin zwar nur Zimmermann, habe aber schon so manchen Altbau besichtigt. MFG www.Zimmerei-Siepmann.de

Sanierung einer Schwelle

"Fußbalken" muss renoviert werden - nur wie?

12.08.2007, Hallo Emily ich kann mich der Meinung des Kolegen Florian Kurz nur Anschließen. Normalerweise sollte ein Zimmermeister die Schwelle eines Fachwerkhauses problemlos nach den Regeln des Zimmereihandwerks austauschen können, das Heist natürlich z.B.mit Holzverbindungen Arbeiten. Das Haus hat nun halt ca. 160Jahre auf dem Buckel evt. auch mit der jetzt kaputten Schwelle, das heist wenn Sie nun eine neue Schwelle Richtig einbauen, und e.v. die Ursachen für den Schädlingsbefall abstellen, so sollte diese Schwelle auch eine ganze Zeit halten. MFG www.Zimmerei-Siepmann.de

Innendämmung Fachwerk

Innendämmung eines Fachwerkhauses

06.12.2006, Hallo Heike grundsätzlich sollte eine Fachwerkwand nach aussen immer Diffusionsoffener werden, das heist es kommt sehr auf den baupysikalischen Wert der Klinkersteine an. Ich denke aber, da das Haus nicht verputzt ist, wird es ein recht "offener" Stein sein. Bei einer mit Lehmsteinen ausgemauerten Fachwerkwand könnte man auf der Innenseite entweder: 1. eine Holzunterkonstruktion erstellen welche mit einer Putzträgerplatte beplankt wird,so das der Hohlraum mit Wärmedämmlehm verfüllt wird. oder 2. Innenseitig mit Lehm vorputzen, und eine ca. 6cm Holzwollleichtbauplatte alz Putzträger montieren. Ob diese Wandaufbauten der EnEV entsprechen sollte nachgerechnett werden. Noch ein Link zu einem Hersteller von Wärmedämmlehm www.haacke-cellco.de Das Zeug ist nich ganz billig hat aber super Werte. MFG Uwe

Innendämmung Fachwerkwand

Innendämmung eines Fachwerkhauses

06.12.2006, Hallo Heike womit sind die Gefache ausgemauert? womit ist verputzt worden? Gruß Uwe Siepmann

Wandisolierung am Kamin

Wandisolierung am Kamin ?

12.08.2002, Hallo Michael Becker, es ist zu empfehlen den Bezirksschornsteinfeger zu befragen, da dieser auf jeden fall über Änderungen beim Bau von Kaminen informirt werden muß. Gennerell sagt man das Holz 10cm Abstand zum Rauchrohr haben soll. Ich denke das der Strohanteil im Lehm nicht der Schwachpunkt ist, sondern die Fachwerkbalken und die Staaken in den Lehmgefachen. Zur Sicherheit kann auch eine "Promat" Platte zwischen Kamin und Außenwand gestellt werden. Auf jeden Fall den Schornsteinfeger befragen. MFG Uwe Siepmann
1 vor >