Übersicht der Kommentare von punkt4 architekten im Fachwerkhausforum.

Alle 270 Kommentare von punkt4 architekten

Seit 2002 online


nicht kassel...

18./19.10.08 - Community-Treffen im romantischen Wattertal

22.09.2008, bin momentan in tauberfranken tätig ... ...würd mich sehr freuen wenns klappen könnte. schöne grüsse aus wertheim/main

schön!

18./19.10.08 - Community-Treffen im romantischen Wattertal

22.09.2008, wäre auch gerne dabei. wenn auch schon lange nur noch als passives mitglied auf der plattform unterwegs, fühle ich mich stets verbunden. wenn es das wetter erlaubt, bin ich auf der alm. mal sehen, vielleicht spontan. hab momentan mal wieder mit allem, nur nicht mit fachwerk zu tun. schade. - TAUSENDE VON BETONQUADRATMETERN UDGL.- schöne grüsse christian

warum verzinken?

Rostschutzfarbe, Eisenglimmer!

20.02.2007, ist es nun schon zu spät oder ist noch nicht alles verzinkt? warum sollen solch filigranen gitter überhaupt verzinkt werden? da werden doch alle strukturen und oberflächen eingewazt! ein ordentlicher rostschutz und dann anstrich (farbige fassung finde ich garnicht so abwegig). schöne grüsse aus kassel christian bernard

Ankündigung Community-Veranstaltung

17.10.2005, hi hartmut, da habe ich aber glück, diese ankündigung entdeckt zu haben, bin im moment so selten auf fachwerk.de, da ich auf ich weiss nicht wie vielen hochzeiten gerade gleichzeitig tanze. ich würde mich sehr über ein treffen freuen. baggern, aber nur wenn kampfmittelfreiheit angesagt ist, habe gerade in einer baustelle zu tun auf der wochenlang die männer vom KampfMittelRäumDienst die baggerfahrer betreut haben. (nu gut, in kassel eben!) bin gespannt (ich hätte auch nichts gegen ein treffen in einer mühle) bis bald christian
17.10.2005, das gute stück steht im kasseler osten und ist trotz verschiedenster bemühungen dem verfall preisgegeben. schöne grüsse christian bernard

nein,...

Ringanker oder Ausgleichschicht?

27.07.2005, ...keinen ringanker, für was denn? glaubt euerem architekten. die 70 cm grundmauer hat noch nie einen ringanker gebraucht und braucht vermutlich auch jetzt keinen. die schwelle des fachwerks übernimmt diese funktion. wenn eine, oder mehrere baufirmen ungläubig schauen, sucht so lange bis ihr eine firma findet die es so macht wie ihr es wollt. gruss christian bernard

das landesamt für denkmalpflege...

Einzeldenkmal oder Ensemble???

25.07.2005, ...in marburg kann über den tatsächlichen status bescheid geben. hallo inka, zuständig für den lk kassel ist frau dr. jakobi. einen unterschied macht das schon aus. bei einem ensembleschutz muss nur das gesamtbild, d.h alle äusserlichkeiten erhalten,bzw. abgestimmt werden. bei einem einzeldenkmal betrifft dies das gesamte gebäude, auch im inneren. alle massnahmen bedürfen einer denkmalschutzrechtlichen genehmigung. schöne grüsse aus kassel christian bernard (s. www.denkmalpflege-hessen.de)

teils / teils

Dachziegel wiederverwenden

16.06.2005, hallo wolfgang und marianne, die zur wiederverwendung vorgesehen ziegel sollten auf jeden fall in augenschein genommen werden, ggf. kurze "klangprobe". vielleicht können dachflächen kompl. mit den vorh. eingedeckt werden und andere, wenn sich die alten nach dem aussortieren reduzieren, mit einheitlich neuem material? die überschüssigen alten einlagern und für reparaturen vorhalten. wenn man bei diesen arbeiten "unbezahlte" eigenleistung mit einfliesen lässt, kann man aufjeden fall, neben dem ökologischen aspekt, geld sparen. grüsse christian bernard ich erlaube mir die vom vorschreiber erwähnten "grossalmeröder kremper" als bild einzustellen. dort hatten wir das glück dieses hervorragende material vorzufinden. als ergänzung standen noch einige qm aus der einlagerung in der scheune zur verfügung.

röhrende hirsche in der architektur?

Felsbrandsteinfassade als Fachwerk?

14.06.2005, nun gut, hier gehen die meinungen sicher auseinander. wenn jedoch "fachwerk" lediglich auf die äussere erscheinung degradiert wird, dann geht es wirklich nur um kulisse und nicht um architektur. genauso wenig wie ein betonkubus fassade sein kann, kann fachwerk als raumgefüge, als tragkonstruktion lediglich als abbild unserer träume dienen. ein laie darf das, aber wir, kollegen und fachleute, sollten uns dies verkneifen. das hat nicht mit der vielgepriesenen ehrlichkeit, geschweige denn mit materialgerechtigkeit oder handwerkskunst zu tun. die erstmal als gedankenanstoss. und nun mein vorschlag, zu einer wie vor beschriebenen fassade, wenn ich sie auch nicht gesehen habe: ein massives gebäude kann durchaus mit putz (ggf., wenn nötig mit einer wärmedämmung) versehen werden, und es muss nicht an einen grauen..... erinnern. vielleicht könnten klappläden dazu beitragen, dass eine proportionierung erreicht wird, die dem umfeld entspricht? auch eine verschalung, egal welcher art, kann fassade sein. was ist ortstypisch? es gibt mehrer möglichkeiten auf "ehrliche" art eine fassade zu gestalten. eine aufgesetzte fachwerkfassade wird nie fachwerk sein. schöne grüsse aus dem nicht fachwerkverwöhnten kassel chr. bernard

Felsbrandsteinfassade als Fachwerk?

13.06.2005, werter hr. fischer, ich verstehe ihren kommentar nicht. grüsse chr. bernard